So gehen Sie kostenlos mobil ins Internet

So gehen Sie kostenlos mobil ins Internet

Unterwegs wollen Smartphone-Besitzer nicht auf einenInternet-Zugang verzichten. Mobiles Datenvolumen haben alleMobilfunk-Provider im Angebot. Doch nicht alle Nutzer wollen sichsofort auf ein Netz oder einen Anbieter festlegen.

Alexander Kuch vomOnlineportal teltarif sagt: "Wer sich nicht sicher ist und Internetüber UMTS, HSPA und LTE erst einmal ausprobieren möchte, hat beieinigen Providern die Möglichkeit dazu. Dort können Interessierteteilweise sogar dauerhaft kostenlos mobil online gehen."

Im o2-Netz von Telefónica gibt es beispielsweise seit vielen Jahreneine kostenlose SIM-Karte des Anbieters netzclub. Aktuell bekommenKunden dort monatlich 200 MB Datenvolumen gratis – wenn sie zustimmen,dafür Werbung zu erhalten. Eine Aufstockung des kostenlosenDatenvolumens auf 500 MB im Monat ist auch möglich. Dafür muss jedocheine App installiert werden, die auf dem Smartphone-SperrbildschirmReklame anzeigt. Bekannt ist auch das Angebot des Mobilfunk-DiscountersWhatsApp-SIM. Bei diesem kann ohne Guthaben-Aufladung das mobileInternet genutzt werden. Allerdings nur sehr langsam – es reichtwirklich nur für den Versand von Messenger-Textnachrichten.
Werschneller surfen oder Musik und Filme streamen will, muss einkostenpflichtiges Datenpaket buchen. 90 GB Datenvolumen gibt eshingegen bei Vodafone, wenn Nutzer das Mobilfunknetz begründetbeanstanden. Diese GigaGarantie gilt nicht nur für Vertragskunden,sondern auch für CallYa-Prepaidkarten. Dementsprechend können auchBesitzer von kostenlosen Freikarten das Extra-Datenvolumen erhalten.Gesurft werden kann dann mit ´LTE max´. Einziger Haken: Nutzer müssenschnell sein. Denn sobald das Kontingent freigeschaltet ist, muss esbis um Mitternacht am Folgetag aufgebraucht werden.

Wer nach solchen kostenlosen Tarife sucht, wird insbesondere imTelefónica-Netz fündig werden. Teilweise ist es sogar möglich, über LTEkostenlos mobil im Internet zu surfen. Allerdings ist das Datenvolumenbegrenzt. Anwender, die das Limit überschreiten, werden nur noch wenigFreude am Internet haben, da die Geschwindigkeit so stark gedrosseltwird, dass keine sinnvolle Nutzung mehr möglich ist. Kuch sagtabschließend: "Kostenlose mobile Internet-Nutzung ist eine feine Sache,um herauszufinden, welche Surfgeschwindigkeit mir ausreicht.
Auch füreinen kostenlosen Testlauf eignen sich solche Angebote, umsicherzugehen, dass das gewünschte Netz in der eigenen Gegend wirklichstabil mit LTE oder zumindest UMTS vertreten ist. Denn ist ein Tariferst gebucht und die Geschwindigkeit reicht einem nicht, kommt schnellFrust beim Handy-Surfen auf. Für alle, die das mobile Internetintensiver nutzen, empfiehlt sich doch eher ein kostenpflichtiger Tarifmit höheren Übertragungsgeschwindigkeiten und mehr Datenvolumen."

Weitere Informationen gibt es hier:https://www.teltarif.de/internet-mobil-kostenlos


(Presseservice: Teltarif Onlineverlag GmbH)

Was meinen Sie zum Thema?
Was meinen Sie zum Thema? Geben Sie anderen Mitgliedern Ihre persönlichen Ansichten, Erfahrungen und Tipps durch Ihren Beitrag Forum weiter. Hier ist Ihre Bühne!
Hier geht´s zum Forum

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.