Forum für Senioren >> Startseite
Liebe Wohnen Magazin Reise Fotos Mail Chat Treffpunkt

 Mitglieder-Login

Forum-Name
Passwort
 Anmelden
 Passwort vergessen
 Freischalten
 Hilfe & Information
 Führung
 Startseite
 Mitglied werden

 Gemeinschaft

 Mitglieder
 Geburtstage
 Wer ist online
 Mitgliedertreffen
 Kontaktbörse
 Empfangshalle

 Erlebniswelt

 Fotoalben
 Weblogs
 Videos
 Ecards
 Homepages
 Magazin
 Fit & Gesund
 Essen & Trinken

 Infocenter

 Nachrichten
 Urlaub & Reise
 Einkaufsmeile
 Spiele
 Termine
 Umfragen
  Späte Liebe

Kennen lernen ...

Per Mausklick zum Liebesglück: Hier finden Sie Ihren Traumpartner!

Kontaktbörse >>
Magazin  > Pflanzenspass  > Winterfreude im Nadelkleid

Winterfreude im Nadelkleid

Wenn im Winter die meisten Laubbäume ohne ihr dichtes Blätterdach im Garten stehen, haben Immergrüne ihren großen Auftritt. Besonders Nadelgehölze kommen außerhalb der Vegetationszeit mit ihrem satten Grün imposant zur Geltung. Doch wieso zeigen die einen Gehölze während des Winters lediglich ihre kahlen Äste, während die anderen rund ums Jahr Blätter oder Nadeln tragen?

Bei den Sommergrünen, dem Großteil der Gartenpflanzen, ist der Laubabwurf ein natürlicher Winterschutz. Denn über ihre Blätter verdunsten sie Flüssigkeit, die sie während der kalten Jahreszeit nur schwer wieder über ihre Wurzeln aus dem gefrorenen Boden aufnehmen können. Um nicht zu verdursten trennen sie sich von ihrem Laub. Immergrüne Pflanzen dagegen, wie die meisten Nadelbäume, aber beispielsweise auch der Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus) oder Buchsbaum, behalten ihr Grün mehrere Jahre. „Wie bei den Sommergrünen wird auch bei den Immergrünen Wasserdampf über die Blätter freigesetzt, doch aufgrund der oftmals kleinen Blattoberfläche sind sie besser gegen Frost und Kälte geschützt", erklärt Gerald Jungjohann vom Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL). „Außerdem verhindert eine natürliche Wachsschicht, dass die Blätter unkontrolliert Wasser verdunsten. Natürlich verlieren auch Immergrüne ihre älteren Blätter, doch das geschieht kontinuierlich über die Jahre verteilt und beinahe unbemerkt. Übrigens sind auch einige Nadelgehölze im Winter kahl, beispielsweise die Lärche (Larix) oder die Gold-Lärche (Pseudolarix amabilis)." Neben den Sommer- und Immergrünen gibt es noch die Gruppe der wintergrünen Pflanzen. Diese zeigen zum Jahresende und während des Winters ihre volle Laubpracht, werfen jedoch rechtzeitig zum neuen Austrieb im Frühling das alte Laub ab. Als halbimmergrün bezeichnet man darüber hinaus die Pflanzen, die im Winter mit einem reduzierten Blätterkleid aufwarten.

Immergrün = immer gleich?
Im Unterschied zu Laubbäumen, die im Laufe ihrer Vegetationszeit sprießen, blühen, Früchte tragen, ihre Blattfarbe verändern und dann im Winter mit ihrem faszinierenden Geäst beeindrucken, scheinen Immergrüne immer gleich auszusehen - doch dies trifft nicht wirklich zu. Denn auch sie treiben im Frühling neu aus und zeigen an ihren Triebspitzen frische, hellere Grüntöne als bei den älteren Blättern oder Nadeln. Im Herbst und Winter bringen Nadelgehölze mit ihren Zapfen einen weiteren Farbton ins Spiel. Sie sind meist gelblich bis braunfarbig, doch es gibt sie auch in blaugrau oder rötlich. Enorm breit gefächert ist bei Koniferen das Spektrum der Blattfarben: Sie tragen ihr Nadelkleid in Dunkel- bis Hellgrün über Blaugrau bis hin zu panaschiert - das bedeutet, die Nadeln weisen verschiedenfarbige Bereiche auf, zum Beispiel in Weiß, Gelb oder Gold. Um für den eigenen Garten die passenden Nadelgehölze zu finden, berät man sich am besten mit einem Landschaftsgärtner. Im Gespräch mit dem Profi lassen sich bezüglich Blattfarbe, aber auch Wuchseigenschaft, Größe und Standortanspruch sowie vor allem der optimalen Verwendung echte Entdeckungen machen.

Sichtschutz und Schnitt
Während des Frühlings und Sommers wirken Laubgehölze als Hingucker oder als natürlicher Sichtschutz im Garten. Spätestens, wenn sie im Winter ihr Laub verloren haben, sind es jedoch eher die Immergrünen, die neugierige Blicke von Spaziergängern und Nachbarn fernhalten und Privatsphäre schaffen. Daher raten die Experten für Garten und Landschaft, Bereiche wie die Grundstücksgrenze oder die Terrasse mit Nadelgehölzen einzufassen - gut geeignet sind beispielsweise Wacholder (Juniperus), Eibe (Taxus) oder Scheinzypresse (Chamaecyparis). Diese sind ganzjährig blickdicht und lassen sich zudem gut in Form bringen. „Immergrüne Nadelgehölze werden immer öfter in Gärten verwendet", erläutert Jungjohann vom BGL. „Sie sind eine gute Alternative zum Buchsbaum, denn viele Arten und Sorten haben ein ähnliches Wuchsverhalten und lassen sich hervorragend durch fachgerechten Schnitt in Form halten." Ob als klar geschnittene oder als geschwungene Hecke, in Kugelform oder oval - selbst außergewöhnliche Wünsche sind realisierbar. Auch für die Liebhaber imposanter Blickfänge im Garten finden sich unter den Nadelgehölzen interessante Exemplare: Der Wacholder ‘Sky Rocket‘ wächst tatsächlich so, wie es sein Name verspricht. Im Winter bietet er als schlanke, hohe, blaugraue Säule ein eindrucksvolles Bild als Solitär vor dem Haus. Weitere Informationen auf www.mein-traumgarten.de.

( Quelle: BGL )

Was meinen Sie zum Thema?
Was meinen Sie zum Thema? Geben Sie anderen Mitgliedern Ihre persönlichen Ansichten, Erfahrungen und Tipps durch Ihren Beitrag Forum weiter. Hier ist Ihre Bühne!
Hier geht's zum Forum

<< Zurück    Empfehlen    Drucken

© 2000 - 2019 Forum für Senioren
Diese Inhalte genießen Urheberschutz gemäß gesetzlicher Regelungen. Vervielfältigung und sonstige nicht rein private Verwendungen bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung.



Weitere Informationen im Internet suchen:

  Spiele-Spaß

Online-Spiele

Sudoku, Dame, Schach, u.v.m. - Spielen und Spaß haben.

Jetzt spielen >>
  Kulturtermine

Sie lieben Kultur? Und vermissen den Überblick?

Zu den Tipps >>
  Das Magazin

Im Magazin

Ein Riesenangebot an Themen, Tipps & Informationen zum Stöbern.

Zum Magazin >>
  Wohnforum

Wohnen & mehr...

Alles zu modernen und alternativen Wohnformen im Alter.

Hier werden Sie fündig!

Klick!

 
Werbung     Presse    Kooperation      Bildnachweis     Kontakt     Impressum     AGB      Datenschutz  

Das Forum für Senioren - die Community:  Als Startseite | Als Lesezeichen | Empfehlen | Verlinken