Seniorengerechtes Wohnen

Mit dem Alter gehen gehäuft gesundheitliche Probleme einher. Viele Alterserscheinungen werden von motorischen Einschränkungen begleitet. Auch Störungen der Seh- und Hörfähigkeit bleiben nicht aus. Moderne Wohnideen und angepasste Hilfsmittel, können dafür sorgen, dass Sie im Alter dennoch so lange wie möglich selbstständig bleiben.

Planung ist alles

Wer ein Eigenheim besitzt, sollte das Fortschreiten des eigenen Alters bei Bauvorhaben generell im Hinterkopf behalten. Grob gilt: Alle Räume, die täglich erreichbar sein sollen, ins Erdgeschoss verlagern. Dazu gehören Schlafzimmer und Küche, genauso wie ein Badezimmer. Praktisch, aber im Ernstfall zweitrangig ist ein leicht erreichbarer Wohn – oder Freizeitraum.
Gästezimmer, Hobbyräume, ergänzende Bäder und Lagerräume können sich im oberen Bereich des Hauses befinden. Bedenken Sie auch, das Waschmaschine und Staubsauger, sowie diverse Reinigungsmittel leicht erreichbar sein sollten, wenn sie möglichst lang selbst für den Hausputz sorgen wollen.

Altersgerechtes Mobiliar

Mit den richtigen Möbeln kann ein großes Stück Lebensqualität erhalten bleiben. Großräumige Kleiderschränke mit viel Stauraum für eine übersichtliche Lagerung Ihrer Textilien, helfen Ihnen den Überblick über Ihren Besitzt zu wahren. Diese und auch die Küchenschränke können mit intelligenten Sortierhilfen ausgestattet werden. Außerdem existieren Hebevorrichtungen, mit denen sie z.B. Bettlaken aus den oberen Regalfächern zu sich herabfahren lassen können. Zu diesen und ähnlichen Lösungen berät sie das Sanitätshaus Ihres Vertrauens sicher gern.
Auch Polstermöbel können mit vielen nützlichen Features ausgestattet werden. Sofas können mit Sitzerhöhungen und verstellbaren Lehnen bzw. Fußstützen ausgestattet sein. Sessel gibt es sogar mit praktischer Aufstehhilfe und integrierten Fernsteuerungssystemen.
Beginnen die Gelenke aufzubegehren, ist ein ordentliches Gesundheitsbett ein Muss. Ein solches ist erhöht, verstellbar und mit einer rückengerechten Matratze versehen.

Gangsicherheit erhalten

Treten die ersten Bewegungseinschränkungen auf, kann man sich um sicherheitsgebende Haltegriffe in Dusch- und Baderäumen bemühen.
Treppenlifte helfen, auch bei fortgeschrittenen Einschränkungen noch die oberen Etagen zu erreichen.
Feste Teppiche und rutschfeste Bodenbeläge sind für die Gangsicherheit unabdingbar. In der Nacht können Laufwege zusätzlich durch bodennahe LEDs beleuchtet werden.
Werden Gehilfen benötigt, schaffen Sie feste Plätze und Halterungen dafür an. So entstehen Routinen und Sie müssen seltener komplizierte Wendemanöver starten oder Gehstützen vom Fußboden aufheben.
Genauso wesentlich werden für Nutzer von Rollatoren und Rollstühlen freie Zugangswege und breite Türen. Lassen Sie sich dabei unterstützen, Möbel entsprechend weitläufig aufzustellen. Türen können notfalls verbreitert werden. Auch ein Absenken vorhandener Türschwellen ist möglich.

Schwindende Sinne ausgleichen

Ab einem bestimmten Lebensalter lassen auch das Hören und Sehen nach. Neben einer frühzeitigen medizinischen Versorgung ist es unabdingbar, entsprechende Sicherheitsvorkehrungen und Orientierungssysteme für zu Hause zu bedenken.
Sogenannte Lichtsignalanlagen können mit signalgebenden Geräten (Türklingel, Telefon, Rauchmelder) verbunden werden und sorgen dafür, dass sie im Notfall über ein optisches Signal alarmiert werden, wo unter Umständen der akustische Hinweis nicht genügt.
Farbliche Markierungen und Beschriftungen in Großbuchstaben bzw. große Tasten an Bedienelementen ermöglichen Ihnen auch bei nachlassender Sehkraft den Überblick zu behalten.
In diesem Zusammenhang sind gut sortierte Schubfächer und Regalsysteme unheimlich hilfreich, da sie ein langes Suchen zwischen ungeordneten Gegenständen erübrigen.

Vorsorge ist besser als Nachsorge

Bedenken Sie all diese Punkte rechtzeitig, so werden sie von eintretenden Einschränkungen nicht überrascht und können selbst entscheiden, wie Sie Alterungsprozessen begegnen und wie Sie in fortgeschrittenem Alter leben möchten.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.