Graue Tage

 Bild John Atkinson Grimshaw (1836-93; Leeds): November (1879); Foto: Christie's (2010); via Wikimedia Commons; gemeinfrei

Die grauen Tage

Die grauen Tage haben ihren Charme:
verwischte Bilder in der Dämm'rung sehen,
wenn letzte Blätter von den Zweigen wehen –
so zeigt der Herbst uns seinen langen Arm.

Im letzten Licht tanzt noch ein Mückenschwarm;
ihm fehlt Bezug zu jeglichem Geschehen.
Ich seh den Mond beim Spiegeln sich ergehen –
Dank, dass die Pfütze seiner sich erbarm!

Am Horizont die letzten Sonnenstrahlen
bewirken einen rosaroten Schimmer,
um gegen Mondeslicht damit zu prahlen

Die nasse Straße überzieht ein Glimmer:
fantastisch; traumhaft; überraschend schön –
so möchte ich die grauen Tage sehn.

© lillii  (Luzie-R)

Ähnliche Beiträge

Rosenfinger

Rosenfinger (lesefink) Es muss eine ganz junge Göttingewesen sein,noch unerfahrenIn den Gepflogenheiten des Himmels .die an jenem trüben Novembertagfür den himmlischen Abenddienstdie Verantwortung übernahm. Ich…

Die Blätter fallen

Bild. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d3/Van_Gogh_-_Les_Alyscamps%2C_Allee_in_Arles.jpeg/1280px-Van_Gogh_-_Les_Alyscamps%2C_Allee_in_Arles.jpeg Die Blätter fallen, fallen wie von weit,....Rainer Maria Rilke D  ie Blätter fallen, fallen wie von weit - i   m Winde tanzen sie…

Kommentare

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.