21.01.2009

Ist es nun seltsam. dass das Leben einfach so seinen Gang geht, obwohl man selber das Gefühl hat irgendwie fest zu stecken?
Gestern war ich bei meiner Hausärztin (allein das ist schon seltsam, weil bis vor nicht allzu langer Zeit keine hatte) und traf dort einen ehemaligen Nachbarn (der auch ein Kollege ist).
Der erzählte über seine Probleme mit Darm und Divertikeln und schon hatte ich einen neuen Blick auf manches.
Nun denn, mal sehen (heute), wie die Entzündungswerte sind...... danach entscheidet sich dann, ob nun Darmspiegelung am 30.01. oder nicht.
Ich weiß, es ist blöd und albern sich so viele Gedanken deshalb zu machen. Werde sie aber nicht los.
In der Firma war gestern ein seltsam hektischer Tag (hatte 2 Stunden bei der Ärztin vertrödelt), der mich aber zufrieden zurück ließ, weil ich das Gefühl hatte von Nutzen zu sein. Das ist keinesfalls immer der Fall. Manchmal dominiert die Langeweile und das ist echt ätzend!
Heute wird es ähnlich weiter gehen, was darauf hoffen läßt, dass die Zeit schnell und einigermaßen sinnvoll vergeht.
Ok, dann jetzt auf in den Kampf und so.....

16:50 Uhr
Arbeitstag vorbei und Frau recht müde....
Blutwerte sind in Ordnung - telefonisch erfragt - also steht der darmspiegelung nichts mehr im Wege.

Ansonsten fühle ich mich sehr merkwürdig.
Aber das ist ja schon fast gewohnheitsmäßig so.
Das wird sich schon mit Ruhe und Geduld geben - olle wirre Frau ,-))
Aber nicht völlig verblödet... *grins*

Ähnliche Beiträge

Annas Weg

Als Anna erwachte, wusste sie, dass sie sich trennen würde. Einfach so. Dem Entschluss war keine bewusste innere oder äußere Auseinandersetzung vorangegangen, aber sie wusste…

Kommentare

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.