Tiefgefroren um zu leben

Ein Gedicht, das die Welt nicht braucht.

Tiefgefroren um zu leben,
bis hin in alle Ewigkeit.
Gott hat den Segen mir gegeben.
Dann komm' ich halt zur spät'ren Zeit.

Stickstoff ist mein Lebenselixier.
Ich denk', ich bleib' noch viele Jahre hier.

Tiefgefroren um zu leben,
und dann in 150 Jahren,
wird mir das Leben neu gegeben.
Bin nicht gen Himmel aufgefahren.

Stickstoff ist mein Lebenselixier.
Ich hab' 'ne riesengroße Lebensgier.

Tiefgefroren um zu leben,
in einer weit entfernten Zeit.
Gesundheit wird mir dann gegeben.
Ich bin schon heut' dazu bereit.

Stickstoff wird mein Lebenselixier.
Ich denke, alle steh'n zu mir.

Ist die Technik ausgereift,
mich wieder aufzutauen?
Oder bleibe ich versteift
und werd' die Welt nie mehr erschauen?

So wird es doch wohl sein.
In die Schöpfung haben wir nicht einzugreifen.
Unser Geist dazu bleibt immer klein.
Auf das Aufersteh'n, da können wir wohl pfeifen.

(c) DF

😉

Ähnliche Beiträge

Du und ich!

Wunschlose SeligkeitStrömt deine Nähe über mich. Der Alltag wird zur Sonntagszeit,Unsterblich schlingt das Leben sichUm uns. Und MenschengöttlichkeitFühl' ich bei dir durch dich. Was einst…

Kommentare

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.