Handy verloren: Daran müssen Sie denken

Handy verloren: Daran müssen Sie denken

Ob unterwegs mit Freunden, beruflich oder im Urlaub,das Smartphone ist immer dabei. Nutzer telefonieren, machen Fotos,schreiben Nachrichten, regeln oft ihr komplettes Leben mit demSmartphone.

Aber was tun, wenn das Gerät verloren geht oder gar geklautwird? Für diesen Fall können bereits vorab entsprechende Vorkehrungenzum Schutz der persönlichen Daten getroffen werden. Thomas Michel vomOnlinemagazin teltarif sagt: "Jeder Nutzer sollte sich dieIMEI-Nummer seines Handys notieren, da diese für eine vollständigeAnzeige bei der Polizei angegeben werden muss. Diese Seriennummer lässtsich bei jedem Gerät mit *#06# abfragen."

Damit kein Fremder auf die Daten des Handys zugreifen kann und privateNachrichten lesen, Telefonnummern einsehen oder teure Telefonate führenkann, lässt sich bei vielen Geräten ein Zugriffscode aktivieren. Diesermuss eingegeben werden, sobald die Tastensperre aktiviert ist - nurnicht bei der Annahme von Anrufen oder beim Absetzen eines Notrufs.Aktuelle Smartphone-Modelle können meist auch mit dem Fingerabdruck,per Iris-Scanner oder Gesichtserkennung entsperrt werden. Der Nachteilhierbei, ehrliche Finder können durch die Sperre im Telefonbuch nichtnach Einträgen wie ´Zu Hause´ suchen und mitteilen, dass das Handygefunden wurde. Des Weiteren lässt sich ein zusätzlicher Zugriffscodeeinstellen, der beim Wechsel der SIM-Karte zum Tragen kommt. So kannder Dieb das Handy auch nicht mit einer anderen SIM verwenden, dennauch dafür muss eine weitere PIN eingegeben werden. Wer sichergehenwill, dass seine Daten auf dem Handy nicht in falsche Hände geraten,kann das automatische Löschen nach zu häufiger Falscheingabe der PINaktivieren. Alternativ können Handys auch manuell über das Internetgeortet und die darauf befindlichen Daten gelöscht werden. "DamitNutzern nach dem Verlust des Smartphones Telefonnummern und Fotoserhalten bleiben, sollten sie sich regelmäßig um ein Backup ihrerDaten kümmern", empfiehlt Michel.

Um einen größeren Schaden zu vermeiden, ist bei Verlust oder Diebstahldes Smartphones schnelles Handeln gefordert. Michel rät: "BetroffeneNutzer sollten möglichst zeitnah die entsprechende Service-Hotlineihres Anbieters anrufen und dort die SIM-Karte sperren lassen. Damitauf dem eigenen Vertragskonto keine Kosten verursacht werden können."Die Sperrung ist jederzeit möglich. Allerdings sollten Verbraucherzuvor mindestens einmal versuchen, auf dem eigenen Handy anzurufen,um gegebenenfalls einen Finder zu erreichen. Ein Diebstahl sollte aufjeden Fall bei der Polizei angezeigt werden. Falls das Smartphone oderdie SIM-Karte für unseriöse oder illegale Zwecke genutzt wird, könnenNutzer mit der Anzeige nachweisen, dass das Gerät zum fraglichenZeitpunkt bereits als gestohlen gemeldet war.

Weitere Tipps erhalten Sie unter https://www.teltarif.de/handyverlustund einen Überblick über die Sperrnummern bekommen Sie hier:https://www.teltarif.de/handy/verloren-tipps.html


(Presseservice: Teltarif Onlineverlag GmbH)

Was meinen Sie zum Thema?
Was meinen Sie zum Thema? Geben Sie anderen Mitgliedern Ihre persönlichen Ansichten, Erfahrungen und Tipps durch Ihren Beitrag Forum weiter. Hier ist Ihre Bühne!
Hier geht´s zum Forum

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.