Startseite Foren Philosophie Was meinen Sie: Hat jeder sein Glück selbst in der Hand?

  • Was meinen Sie: Hat jeder sein Glück selbst in der Hand?

     realo antwortete vor 1 Monat, 3 Wochen 14 Teilnehmer · 26 Beiträge
  • realo

    Teilnehmer
    27. März 2024 um 11:00

    Beschäftige mich weniger damit, warum die Finnen öfter Glück empfinden, sondern damit, warum die Deutschen so selten das Glück empfinden können. Das betrifft mich und mein Umfeld unmittelbar. Ich habe eine Ahnung, aber noch keine abschließende Antwort. Vielleicht kann jeder für sich als in Deutschland lebender die Frage beantworten, warum empfinde ich weniger Glück als die Finnen? Dann ergibt sich womöglich eine Antwort auf die Frage, ob man sein Glück in der Hand hat. Ich würde sagen ja, es ist eine Fähigkeit sein Leben zu gestalten, auch ob man Glück empfindet oder meint, es hätte viel besser kommen sollen und dann unglücklich ist.

    • Dieser Beitrag wurde vor 2 Monate von  realo bearbeitet.
  • Sangoma

    Teilnehmer
    27. März 2024 um 11:48

    realo, wir haben selbst für unser Glück gesorgt, wie die Finnen auch. Erst einen Grundstock legen und dann an die anderen Sachen denken. Es muss auch nicht immer das Grösste und Teuerste sein, solang es bezahlt ist. Bescheidenheit tut nicht weh.Joy

    Wir haben Wert darauf gelegt nicht von einem Staat abhängig zu sein. Wir haben es geschafft.

    LG Hubert

  • Geniesser

    Teilnehmer
    27. März 2024 um 13:27

    Mit dieser Eingangsfrage beschäftige ich mich auch häufig und meine, teils teils, denn viele Einfussfaktoren kommen plötzlich und zufällig und kann man nicht selbst beeinflussen. Allerdings…und da für mich ein wesentlicher Teil des eigenen Glücks es ist, anderen Menschen zu helfen und sie glücklich und zufrieden zu machen, hab ich es somit zumindest teilweise auch selbst in der Hand. Und im Hinblick auf die Zufriedenheit meine ich, dass der Zufriedenheitsfaktor immer auch eine Sache der Blickrichtung ist; 90% sind zwar keine 100%, aber…mehr als 80%! Hier bei uns in Deutschland ist ja festzustellen, dass wir Deutschen nicht nur mehrfacher Weltmeister im Fußball sind, sondern… auch Weltmeister im Jammern und Nörgeln, obwohl es aus meiner Sicht kaum einem anderen Land auf der Welt so gut geht wie uns Deutschen.

    Mit besten Grüßen in wohlverstandenem Sinne, G.Wink

  • realo

    Teilnehmer
    28. März 2024 um 11:08

    Nun ist die Frage, warum ist das so, warum ist der Deutsche Weltmeister im Jammern, obwohl es ihm besser geht als allen Anderen. Das ist doch ein paradoxes Phänomen.

    @Sangoma Die Abhängigkeit vom Staat ist gar nicht die schlimmste Abhängigkeit, der Staat ist sowieso da und um ein Vielfaches mächtiger als man selbst. Die zwischenmenschlichen Abhängigkeiten halte ich für schwieriger, wenn es um Selbstständigkeit geht, sie verhindern den guten Kontakt mit sich selbst. Glück empfinden können, ist die Fähigkeit auch im ganz Einfachen etwas Positives zu sehen, etwas Lebensbejahendes und nicht nur zu warten bis Andere einem großes bringen.

  • Cocco

    Teilnehmer
    28. März 2024 um 11:25

    11:08 Realo👍..und wer behauptet “von keinem Staat abhängig zu sein” lebt wohl in einer ganz anderen Welt…

  • realo

    Teilnehmer
    30. März 2024 um 13:51

    Sagen wir mal so, die große Welt ist für alle gleich, aber die kleine Welt um einen herum ist individuell und verschieden. So gibt es sicherlich zwischen Südafrika und Deutschland gewisse kulturelle Unterschiede, wenn auch die kapitalistische Marktwirtschaft als Gesellschaftsform dieselbe ist. Es gibt keinen Bürger im Land, der nicht abhängig ist vom Stadt, auch wenn man das privat gut verdrängen kann. Allein das Benutzen von Straßen ist eine Abhängigkeit und Steuern zahlen natürlich auch.

Beiträge 21 - 26 von 26

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen