Startseite Foren Religion & Glauben Der Sohn Gottes Antwort auf: Der Sohn Gottes

  • Webra

    Teilnehmer
    3. November 2020 um 15:44

    “Eine kurze Anmerkung noch zu der Aussage, daß alle Begriffe durch ihren Gegensatz entstanden sein sollen. Das halte ich für total falsch und ich hätte gern einen Beweis dafür. Ich behaupte im Gegensatz, daß Begriffe ganz einfach aus der Notwendigkeit entstanden sind Dinge zu benennen und so einen Austausch über sie möglich zu machen. Alternativ hätte ich gern den Gegensatz zu „Baum“ benannt.” Palmström

    Ein Baum ist ein Gehölz bei dem sich ein Stamm verzweigt und eine Krone bildet. Ein Busch ist ein

    Gehölz, das sich direkt oberhalb seines Wurzelstockes verzweigt. Ein Busch hat weder einen

    Stamm noch eine Krone. Dies ist der Gegensatz.

    Deiner Aussage, Palmström, dass Begriffe Notwendig sind um Dinge, aber auch Empfindungen, zu bestimmen notwendig sind , stimme ich zu, weil wir in einer Welt leben, die uns in allen Wahrnehmungsbereichen Unterschiedliches bietet. Ich habe mir aber mal die Frage gestellt,

    was hätten wir gemacht, wenn unsere Welt uns nur “Einheitliches” angeboten hätte.

    Gehen wir mal von unserem Sehsinn aus. Stell dir vor, du lebtest in einer Welt, in der immer

    die Sonne scheint. Es herrscht eine ewige Helligkeit. Hätten wir diesen Begriff überhaupt

    schaffen können? Ein blind geborenen Menschen kennt diese Begriffe nur vom “Hörensagen”.

    Kann er sich darunter etwas vorstelle? Wie bezeichnet es seinen Zustand in dem er lebt?

    Da wir Materie kennen, müssen wir also logischerweise auch davon ausgehen, dass es auch

    deren Gegensatz, den Geist gibt. In der Wissenschaft gilt auch Etwas als bewiesen, wenn es sich

    mit unseren Sinnen nicht wahrnehmen lässt aber logisch begründbar ist. Ich bin daher der

    Meinung, Geist existiert. Da er aber nicht der “Verderblichkeit der Materie” unterliegt, kann er auch nicht sterben. Er muss somit nach dem Tod seiner Hülle irgendwohin entfleuchen.

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.