Startseite Foren Religion & Glauben Der Sohn Gottes

  • Der Sohn Gottes

     forscher antwortete vor 6 Monate 11 Teilnehmer · 189 Beiträge
  • mattan

    Teilnehmer
    23. Oktober 2020 um 14:25

    Jesus Christus, hat nachgewiesenermaßen die ersten Wunder gewirkt und darum möchte ich das Thema der Wunderheilungen neu aufrollen.

    Mein Weg ist primär der Weg der Wissenschaft, erst sekundär der Weg der Religion.

    Darum habe ich versucht, zu verstehen was ein Wunder ist.

    Die Wissenschaft sagt, unser Weltall ist in sich geschlossen. Das bedeutet, dass der dreidimensionale Raum in sich gekrümmt ist ähnlich wie die zweidimensionale Oberfläche einer Kugel. Nur können wir diese Krümmung des Raumes nur berechnen, nicht verstehen. Es gibt also ein “Außerhalb” für unser Universum, eine Umgebung die vor dem Urknall war und in der Gott wohnt. ER ist in der Lage, unsere Welt zu verändern denn Seine Umgebung ist vierdimensional aus unserer Sicht und berührt JEDEN Punkt unseres Universums. Wir aber sind unfähig, dieses Reich oder diese Umgebung zu begreifen.

    Das sagt auch Jesus: “Das Reich Gottes ist nicht von dieser Welt” und “Das Reich Gottes ist mitten unter euch”. Mag sein, dass ER es rein irdisch gemeint hat aber im Gesamtsinn stimmen beide Aussagen ganz genau.

    Damit komme ich zu den Wunderheilungen. Die sind keine Wunder im bereits erwähnten Sinn, die sind Korrekturen unserer Welt aus der Sicht der höheren Welt. Jesus hat eine Menge dieser Taten vollbracht, um Seine Herkunft zu dokumentieren, ER hat sich darauf berufen “Wenn ihr schon mir nicht glaubt, dann glaubt doch meinen Werken”.

    Nachtrag: Meine Unterlagen bestätigen die Existenz Jesu auch aus der nichtchristlichen Sicht, sie bestätigen die treue Wiedergabe des Evangeliums. Meine Ansicht über den Weltraum und seine Krümmung ist Allgemeingut der Wissenschaft.

    Die Wunder des Alten Testaments sind äußerst zweifelhaft, weil der Tanach (die 5 Bücher Mose) auf Grund von Legenden, Mythen und Sagenkränzen entstanden ist.

  • Holzhacker

    Teilnehmer
    24. Oktober 2020 um 13:28

    Hallo @mattan (alias Inbus?), wer und wo finde ich einen außerbiblichen Nachweis über die wirkliche Existens des biblichen Jesus und seiner Wunder. Es geht ja in der Bibel nicht nur um “Wunderheilungen” Wenn du diesen Beweis antreten könntest, wärst du der gefragteste Talk-Show Gast weltweit.

    Glaube KANN NICHT bewiesen werden! Wer das versucht, ist von Anfang an auf verlorenem Posten. Im allgemeinen Sprachgebrauch bedeutet “Glauben” nicht wissen! Versteh mich recht: Ich will niemandem zu nahe treten, der an irgend etwas glaubt. Nur, versuch nicht das, was du glaubst wissenschaftlich nachzuweisen.

  • mattan

    Teilnehmer
    24. Oktober 2020 um 13:39
  • SFath

    Teilnehmer
    24. Oktober 2020 um 13:42
  • Cocco

    Teilnehmer
    24. Oktober 2020 um 14:00

    Danke SFath …manche tun sogar noch heute geradezu, als wären sie selbst dabeigewesen…

    • Dieser Beitrag wurde vor 6 Monate, 2 Wochen von  Cocco bearbeitet.
  • forscher

    Teilnehmer
    24. Oktober 2020 um 15:17

    Wenn es denn ein Gottes ähnliches Wesen gibt, welches den Urknall und somit auch die bis heute andauernde, immer schneller werdende Ausdehnung unter mitwirkung der sog. Dunklen Energie der für uns sichtbaren Materie eingeleitet hat , so kann dieses Gotteswesen nur aus einer für uns nicht sichbarer Antimaterie bestehen. Aber, mit dieser sog. Antimaterie ist das so eine Sache. Sie wurde bisher zwar nachgewiesen, ( siehe CERN )aber, nur in Form von Antiwasserstoff-und Antihelium-Atomen, also, leichte Elemente. Schwere atomare-Elemente, ( z.B. unsere Erde) leider noch nicht. Ich persönlich glaube, wissenschaftlich gesehen, an das Vorhandensein von Antimaterie. Und es sollte jedem einzelnen überlassen bleiben an einen Gott zu glauben. Viele Grüße,

  • mattan

    Teilnehmer
    24. Oktober 2020 um 15:37

    Ich habe deutlich geschrieben, dass Gott außerhalb des in sich geschlossenen Universums exisiert. Die Geschlossenheit ist wissenschaftlich erwiesen.

    Die Annahme von Antimaterie verstößt gegen de Grundsatz, den Ockham mit sienem Rasiermesser aufgestellthat.

  • mattan

    Teilnehmer
    24. Oktober 2020 um 16:44

    Leider erlebe ich oft ganz emotionale Antworten ohne vernünftigen Ansatz eine Falsifikation.

  • forscher

    Teilnehmer
    24. Oktober 2020 um 17:07

    Ich habe nicht behauptet das sich Antimaterie nur innerhalb des geschlossenen Universums befindet. Niemand weis, wo das heutige, vielleicht, geschlossene Universum endet. Noch ist der Moment des eigenlichen Urknalls mit der heutigen Technik nicht wahrzunehmen. Zu erkennen sind nur die ältesten Galaxienansammlungen mit einem ungefähren Alter von 14 Miliarden Jahren. Und diese Galaxien entfernen sich immer schneller von uns.( siehe auch Rotverschiebung) Was wir gerade noch sehen können ist also auch 14 Miliarden Lichtjahre von uns entfernt. Und Licht ist nicht gerade langsam. 1 Lichtjahr ist die Entfernung, welche das Licht in einem Jahr zurücklegt. Das sichtbare Universum mag geschlossen sein, ( Theorie ) aber seine Ausdehnung ist noch nicht Beendet. Einige mutmaßen sogar das es mehr als nur ein Universum gibt. Siehe: Paralell-Universum. Wir sollten aber jedem seine Meinung und Ansicht belassen. Ich hege eben der Wissenschaft. Viele Grüße,

  • forscher

    Teilnehmer
    24. Oktober 2020 um 17:24

    Kleiner Nachtrag: Auch ich glaube an einen Schöpfer oder wie man es auch nennen mag. Nur nicht an das, was die menschlichen Gehirne der Kirche zu ihrem Vorteil im Mittelalter erschaffen haben. Viele Grüße,

Beiträge 1 - 10 von 130

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.