Startseite Foren Coronavirus VGH Baden-Württemberg kippt Beherbungsverbot Antwort auf: VGH Baden-Württemberg kippt Beherbungsverbot

  • Paesi

    Teilnehmer
    18. Oktober 2020 um 13:39

    Mag alles zutreffen, was hier geschrieben wurde. Fakt ist aber auch, dass (wohl meist unbewusst auf Grund von Unkenntnis) auch „Fehler“ von Verantwortlichen gemacht wurden.

    Anfangs wurde immer wieder betont: Virus nicht gefährlich für die Jungen. Während des sogenannten Lockdowns bat man gerade sie, für die Risokogruppen-Personen da zu sein, z.B. Einkäufe erledigen. Das war die Zeit der großen sichtbaren Solidarität, vor allem im TV und in der TV-Werbung.

    Später wurde vermehrt darauf hingewiesen, dass auch die Jüngeren gefährdet sind. Das ging und geht nicht so von heute auf morgen in die Köpfe und ist auch jetzt noch nicht bei der Mehrheit drin – weil noch immer unter den vielen Infizierten im Moment viele Jüngere mit nur leichten Symptomen sind.

    Dann kam die Zeit, da wurde für Reisen nach Europa geworben, aber vor allem auch für das Inland geworben – wieder verstärkt über TV. Es wurde gebucht, bzw. Buchungen brauchten nicht storniert werden. Betreffenden war es nur recht so.

    Reise-Rückkehrer brachten Corona mit. Was geschah: Es wurde im TV (ebenfalls von Verantwortlichen aus der Politik) dafür geworben, den nächsten Urlaub Herbst/Winter in Deutschland zu verbringen, da es auch hier viele sich lohnende Ziele gibt und es der hiesigen Tourismusindustrie/Gastronomie hilft. Aufs Zu-Hause-Bleiben wurde kaum gesetzt. Wie viele haben sich daran gehalten und tatsächlich sich für Urlaub in Deutschland entschieden und gebucht?

    Was kam wenige Wochen später: Beherbergungsverbote. Da ist es wohl menschlich verständlich, dass das Wellen schlägt und für Unmut sorgt.

    Es ist für mich zu wenig und zu einfach, nur von der Unvernunft Betreffender zu sprechen, auch wenn es die in einigen Fällen geben mag. (die Corona-Ignorer ausgenommen)

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.