Berühmte Zitate über Weihnachten: Worte, die das Herz erwärmen

Berühmte Zitate über Weihnachten

Weihnachten ist eine Zeit der Liebe, der Freude und der Gemeinschaft. In dieser festlichen Jahreszeit suchen viele Menschen Inspiration und Trost in den Worten anderer. In diesem Artikel tauchen wir ein in die Welt berühmter Zitate über Weihnachten, erkunden ihre Geschichte und Bedeutung und lassen uns von ihrer zeitlosen Weisheit berühren.

Geschichtlicher Hintergrund

Weihnachten, das Fest der Geburt Jesu Christi, wird weltweit von Millionen von Menschen gefeiert. Über die Jahrhunderte hinweg haben Dichter, Schriftsteller und Persönlichkeiten aus der Zeitgeschichte ihre Gedanken und Gefühle zu diesem besonderen Anlass geteilt. Von Charles Dickens bis hin zu modernen Filmen und Liedern – Zitate und Sprüche über Weihnachten haben sich entwickelt, um die Stimmungen und Gefühle der Menschen in dieser besonderen Zeit widerzuspiegeln. Berühmte Persönlichkeiten haben mit ihren Worten zur Weihnachtszeit Hoffnung, Liebe und Freude verbreitet, die über Generationen hinweg inspirieren.

Berühmte Zitate über Weihnachten

„Wenn je das Göttliche auf Erden erschien, so war es mit der Geburt Christi.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

„Nach Hause kommen, das ist es, was das Kind von Bethlehem allen schenken will, die weinen, wachen und wandern auf dieser Erde.“ (Friedrich von Bodelschwingh der Ältere)

„Weihnachten ist die große Zeit des Zuviel.“ (James Henry Leigh Hunt) 

„Oh, wie ist es schön, wenn Weihnachten ist! Ich wünschte nur, dass ein wenig öfter Weihnachten wäre.“ (Astrid Lindgren)

„Weihnachten ist kein Zeitpunkt und keine Jahreszeit, sondern eine Gefühlslage. Frieden und Wohlwollen in seinem Herzen zu halten, freigiebig mit Barmherzigkeit zu sein, das heißt, den wahren Geist von Weihnachten in sich zu tragen.“ (Calvin Coolidge)

„Das ist das Wunder der Heiligen Nacht, dass in die Dunkelheit der Erde die helle Sonne scheint.“ (Friedrich von Bodelschwingh)

„Der Friede der Welt beginnt in den Herzen der Menschen.“ (Karl Jaspers) 

„Überall wo Kinder sind, da ist Weihnachten schön. Bei uns war es am aller schönsten.“ (Hans Fallada)

„Frieden kannst du nur haben, wenn du Frieden gibst.“ (Marie von Ebner-Eschenbach)

„Die Ware Weihnacht ist nicht die wahre Weihnacht.“ (Kurt Marti)

„O Heiliger Abend mit Sternen besät, wie lieblich und labend dein Hauch mich umweht! Vom Kindergetümmel, vom Lichtergewimmel aufschau ich gen Himmel in leisem Gebet.“ (Karl von Gerok)

„Vom Himmel in die tiefsten Klüfte ein milder Stern hernieder lacht; vom Tannenwalde steigen Düfte und hauchen durch die Winterlüfte, und kerzenhelle wird die Nacht!“ (Theodor Storm)

„Weihnachtszeit
Weihnachtszeit. 
Ob es schneit?
Oder nicht?
Kerzenlicht.
Weihnachtslieder.
Immer wieder.
Plätzchen essen.
Nicht vergessen. 
Geschenke schenken. 
An andere denken. 
Du an mich?
Ich an dich.“
(Frantz Wittkamp)

„Weihnachten ist keine Jahreszeit. Es ist ein Gefühl.“ (Edna Ferber) 

„Weihnachten – Nächte, die Tage sind.“ (Erhard Horst Bellermann)

„Was vergangen ist, ist vergangen, und du weißt nicht, was die Zukunft dir bringen mag. Aber das Hier und Jetzt, das gehört dir.“ (Der kleine Prinz) 

„Die größten Ereignisse, das sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden.“ (Friedrich Nietzsche)  

„Weihnachtszeit! Wer spricht von Siegen? Überstehen ist alles!“ (Rainer Maria Rilke)

„Wo Liebe wächst, gedeiht Leben – wo Hass aufkommt, droht Untergang.“ (Mahatma Gandhi)

„Die Botschaft von Weihnachten: Es gibt keine größere Kraft als die Liebe. Sie überwindet den Hass wie das Licht die Finsternis.“ (Martin Luther King)

„Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst Du im Heute von Neuem beginnen.“ (Buddha)

„Wohltun geschieht in all den Dingen des täglichen Lebens.“ (Dietrich Bonhoeffer)

„Wenn auch die Freude eilig ist, so geht doch vor ihr eine lange Hoffnung her, und ihr folgt eine längere Erinnerung nach.“ (Jean Paul) 

„Weihnachten ist oft ein lautes Fest: Es tut uns aber gut, ein wenig still zu werden, um die Stimme der Liebe zu hören.“ (Papst Franziskus) 

„Freuen wir uns darauf, wie wir uns freuen, wenn uns ein Kind geboren wird. Lachen wir es an, das neue Jahr, lächeln wir ihm zu!“ (Charles Dickens)

„Advent und Weihnachten ist wie ein Schlüsselloch, durch das auf unsren dunklen Erdenweg ein Schein aus der Heimat fällt.“ (Friedrich von Bodelschwingh)

„Wie viel befolgen Christi Geburtstag! Wie wenige seine Vorschriften! Oh, es ist leichter Festtage als Gebote zu halten.“ (Benjamin Franklin)

„Weihnachten ist die große Zeit des Zuviel.“ (Leigh Hunt)

„Wenn uns bewusst wird, dass die Zeit, die wir uns für einen anderen Menschen nehmen, das Kostbarste ist, was wir schenken können, haben wir den Sinn der Weihnacht verstanden.“ (Roswitha Bloch)

„Die Liebe ist ein Erleben des anderen in der eigenen Seele.“ (Rudolf Steiner)

„Ich will Weihnachten in meinem Herzen tragen und versuchen, es das ganze Jahr zu bewahren.“ (Charles Dickens) 

„Die Geburt Jesu in Bethlehem ist keine einmalige Geschichte, sondern ein Geschenk, das ewig bleibt.“ (Martin Luther) 

„Das Leben gleicht einer Reise, Silvester einem Meilenstein.“ (Theodor Fontane) 

„Schenken, um Freude zu machen, ist immer etwas Gutes, ist etwas, was den Geber ehrt. Es ist ein Zeichen der Liebe.“ (Konrad Adenaue)

„Versuchen wir, Weihnachten im wahren Geist des Evangeliums zu leben, indem wir Jesus in die Mitte unseres Lebens stellen.“ (Papst Franziskus)

„Die größten Ereignisse, das sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden.“ (Friedrich Nietzsche)

„Ach, könnte nur dein Herz zu einer Krippe werden, Gott würde noch einmal ein Kind auf dieser Erden.“ (Angelus Silesius)

„Der Advent ist ein Weg nach Bethlehem. Lassen wir uns vom Licht des menschgewordenen Gottes anziehen.“ (Papst Franziskus)

„Wer Gutes tun will, muss es verschwenderisch tun.“ (Martin Luther) 

„Fröhlich soll mein Herze springen dieser Zeit, da vor Freud alle Engel singen.“ (Paul Gerhardt)

„Mir klingt ein Lied in Ohren uralter Zaubermacht: Es ward das Licht geboren! Es schwand die längste Nacht!“ (Ernst Rauscher)

„Die Geburt Jesu in Bethlehem ist keine einmalige Geschichte, sondern ein Geschenk, das ewig bleibt.“ (Martin Luther)

„Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Tausende von Kerzen kann man am Licht einer Kerze anzünden, ohne dass ihr Licht schwächer wird. Freude nimmt nicht ab, wenn sie geteilt wird.“ (Siddharta Gautama Buddha

„Zufriedenheit ist der Stein der Weisen, der alles in Gold verwandelt, das er berührt.“ (Benjamin Franklin) 

„Weiß sind Türme, Dächer, Zweige, und das Jahr geht auf die Neige, und das schönste Fest ist da!“ (Theodor Fontane)

„Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiterexistieren, aber aufgehört haben zu leben.“ (Mark Twain) 

„Weihnachten ist keine Jahreszeit. Es ist ein Gefühl.“ (Edna Ferber)

„Das Leben besteht nicht in der Hauptsache aus Tatsachen und Geschehnissen. Es besteht im Wesentlichen aus dem Sturm der Gedanken, der jedem durch den Kopf tobt.“ (Mark Twain) 

„Die Liebe soll die Welt regieren und Weihnacht zeigt, dass sie’s vermag.“ (Louise Otto)

„Zuweilen macht es ja wohl nichts aus, wenn man seine Arbeit auf später verschiebt.“ (Der kleine Prinz) 

„Es ist nicht das Geschenk, sondern der Gedanke, der zählt.“ (Henry van Dyke)

„Die besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben schon manchen um die Besinnung gebracht.“ (Joachim Ringelnatz)

„Das ist das Wunder der Heiligen Nacht,
dass in die Dunkelheit der Erde
die helle Sonne scheint.
Das ist das Wunder der Heiligen Nacht,
dass traurige Leute
ganz fröhlich werden können.
Das ist das Wunder der Heiligen Nacht:
Das Kind nimmt unser Leben in seine Hände,
um es niemals wieder loszulassen.“
(Friedrich von Bodelschwingh)

„Dankbare Menschen sind wie fruchtbare Felder. Sie geben das Empfangene zehnfach zurück.“ (August von Kotzebue)

„Mögen alle Glocken schwingen, alle Kerzen hell erglühn, Weihnachtslieder froh erklingen und der Gaben Glanz erblühn, fehlt der Glaube an den tiefsten Grund des Fests, fehlt dieses Eine, dann ist alles nichts.“ (Carl Peter Fröhling)

In jeder Stadt, in jedem Nest,
wohin den Blick ich trage,
ertönet heut der Ruf zum Fest:
‚Vergnügte Feiertage!'“
(Rudolf Löwenstein)

„Oh, wie ist es schön, wenn Weihnachten ist! Ich wünschte nur, dass ein wenig öfter Weihnachten wäre.“ (Astrid Lindgren) 

„Schenken heißt, einem anderen etwas geben, was man am liebsten selbst behalten möchte.“ (Selma Lagerlöf)

„Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen.“ (Theodor Fontane)

„Frieden und Wohlwollen in seinem Herzen zu halten, freigiebig mit Barmherzigkeit zu sein, das heißt es, den wahren Geist von Weihnachten in sich zu tragen.“ (Calvin Coolidge) 

„Christen feiern zu Weihnachten die Geburt des Erlösers. Die Menschen suchen Erlösung aus ihrer Einsamkeit. Wir wollen uns gegenseitig dabei helfen; dann werden wir den Sinn des Weihnachtsfestes besser verstehen.“ (Richard von Weizsäcker)

„Jeder Tag in unserem Leben sollte ein Weihnachtstag sein, wo wir Frieden und Freude empfangen und austeilen.“ (Theodor Storm) 

„Die Möglichkeit das Träume wahr werden können, macht das Leben erst interessant.“ (Paulo Coelho)

„Zu Weihnachten empfinden wir besonders stark, wie eng wir in der Familie zusammengehören und was wir ihr verdanken.“ (Richard von Weizsäcker) 

„ört, wie hell ein Glöckchen klingt, der Kinder Herz vor Freude springt, erfüllt die Welt mit Lichterschein und Weihnachtsfriede kehre ein.“ (Oskar Stock)

„Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.“ (Mark Twain)

„Das ganze Glück des Menschen besteht darin, bei anderen Achtung zu genießen.“ (Blaise Pascal)

„Es gibt erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche.“ (Dietrich Bonhoeffer)

„Wir könnten sagen, dass der Advent die Zeit ist, in der die Christen in ihren Herzen die Hoffnung neu entdecken sollen, dass sie mit dem Beistand Gottes die Welt verändern können.“ (Papst Benedikt XVI.) 

„Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.“ (George Bernard Shaw)

„Die Nacht vor dem Heiligen Abend, da liegen die Kinder im Traum. Sie träumen von schönen Sachen und von dem Weihnachtsbaum.“ (Richard Reinick)

„Weihnachtszeit ist die Zeit, in der man für andere Leute Dinge kauft, die man sich selbst nicht leisten kann.“ (Alberto Sordi)

„Weihnachten ist die große Zeit des Zuviel.“ (James Henry Leigh Hunt)

„Es gibt erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche.“ (Dietrich Bonhoeffer)

„Dies ist die Nacht, da mir erschienen
des großen Gottes Freundlichkeit;
das Kind, dem alle Engel dienen,
bringt Licht in meine Dunkelheit,
und dieses Welt- und Himmelslicht
weicht hunderttausend Sonnen nicht.“
(Kaspar Friedrich Nachtenhöfer) 

„Die meisten Leute feiern Weihnachten, weil die meisten Leute Weihnachten feiern.“ (Kurt Tucholsky)

„Weihnachtszeit
Weihnachtszeit. 
Ob es schneit?
Oder nicht?
Kerzenlicht.
Weihnachtslieder.
Immer wieder.
Plätzchen essen.
Nicht vergessen. 
Geschenke schenken. 
An andere denken. 
Du an mich?
Ich an dich.“
(Frantz Wittkamp)

„Man soll lieben, soviel man kann, und darin liegt die wahre Stärke, und wer viel liebt, der tut auch viel und vermag viel, und was in Liebe getan wird, das wird gut getan.“ (Vincent van Gogh)

„Das Weihnachtsbäumlein
Es war einmal ein Tännlein
mit braunen Kuchenherzelein
und Glitzergold und Äpfeln fein
und vielen bunten Kerzelein:
Das war am Weihnachtsfest so grün,
als fing es eben an zu blühn.“
(Christian Morgenstern)

„Nun leuchten wieder die Weihnachtskerzen und wecken Freude in allen Herzen.Ihr lieben Eltern, in diesen Tagen, was sollen wir singen, was sollen wir sagen? Wir wollen euch wünschen zum heiligen Feste vom Schönen das Schönste, vom Guten das Beste! Wir wollen euch danken für alle Gaben und wollen euch immer noch lieber haben.“ (Gustav Falke)

„Frage nie jemanden nach dem Weg, der ihn kennt. Du könntest versäumen, verloren zu gehen.“ (Rabbi Nachman von Brazlaw)

„Der beste Weg, sich selbst eine Freude zu machen, ist, zu versuchen, einem anderen eine Freude zu machen. (Mark Twain)

„Ein gutes Gewissen ist ein ständiges Weihnachten.“ (Benjamin Franklin)

„Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.“ (Francis Bacon)

„Gehet nach dem Stern der Liebe, meine Kinder!“ (Jakob Corvinus)

„Festglocken tönen überall,
es flammen tausend Kerzen.
Rings Freude nur und Jubelschall
aus frohen Kinderherzen.

In jeder Stadt, in jedem Nest,
wohin den Blick ich trage,
ertönet heut der Ruf zum Fest:
‚Vergnügte Feiertage!'“
(Rudolf Löwenstein) 

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie einmal pro Woche die neuesten Artikel aus dem Ratgeber bequem zugesandt.

Weihnachtskarten und Weihnachtsgeschenke

Weihnachtskarten tragen oft schöne Zitate, die die Empfänger zum Nachdenken anregen und ihre Herzen erwärmen. Die Tradition, Weihnachtskarten zu versenden, reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Beliebte Zitate auf Weihnachtskarten können literarische Auszüge, Bibelverse oder traditionelle Weihnachtsgrüße sein.

Ein sorgfältig ausgewähltes Zitat kann einem Geschenk eine persönliche Note verleihen und zeigt dem Empfänger, wie sehr man ihn schätzt. „Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr!“ ist ein klassischer Weihnachtsgruß, der oft auf Geschenkanhängern zu finden ist.

Die Bedeutung der Zitate

Die Zitate fassen nicht nur die festliche Stimmung ein, sondern bieten auch Trost, Hoffnung und Inspiration für Menschen auf der ganzen Welt. Sie erinnern uns an die Bedeutung von Liebe, Familie und Gemeinschaft in dieser besonderen Jahreszeit.

Fazit

Wir schließen mit den Worten von Janice Maeditere: „Weihnachten ist nicht so sehr über das Öffnen unserer Geschenke, als über das Öffnen unserer Herzen.“ Mögen diese Weihnachtszitate Ihnen Frieden, Freude und Inspiration in dieser Weihnachtszeit und darüber hinaus bringen.

Was andere Leser noch gelesen haben

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie einmal pro Woche die neuesten Artikel aus dem Ratgeber bequem zugesandt.

Bei mit (*) gekennzeichneten Links und Links unter Button handelt es sich um Affilate-Links. Produkte zzgl. Versandkosten. Preise können abweichen (zuletzt aktualisiert am 23.06.2024). Produktbilder werden direkt von Amazon bereitgestellt.

Kommentare