Lecker vegan - Couscous Salat (inkl. Rezepte)

Couscous Salat
Bild von Freepik

Eine ausgewogene vegane Ernährung kann eine Fülle von gesundheitlichen Vorteilen bieten. Eine Zutat, die in der veganen Küche oft übersehen wird, ist Couscous. Dieses vielseitige Korn ist nicht nur ein schneller Sattmacher, sondern auch eine großartige Proteinquelle und perfekt für einen nahrhaften Salat.

Was ist Couscous?

Couscous hat seinen Ursprung in Nordafrika und ist ein Grundnahrungsmittel in vielen Ländern. Es ist ein aus Hartweizengrieß hergestelltes Produkt und kommt in verschiedenen Varianten vor, von feinem bis hin zu grobem Körnchen. Couscous ist reich an Proteinen und Ballaststoffen, was ihn zu einem idealen Bestandteil einer veganen Ernährung macht.

Rezept für einen einfachen veganen Couscous Salat

Für einen gelungenen veganen Couscous Salat ist die Wahl des richtigen Couscous entscheidend. Vollkorn-Couscous behält seine Textur besser und liefert zusätzliche Nährstoffe. Die Basis für unseren Salat bildet ein einfaches Dressing aus Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer, kombiniert mit frischen Kräutern wie Petersilie und Minze.

Zutaten:

1 Tasse Vollkorn-Couscous
1 Tasse kochendes Wasser
Saft von 2 großen Zitronen
3 EL Olivenöl extra vergine
1/2 TL Salz
1/4 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Tasse gehackte Petersilie
1/2 Tasse gehackte Minze
1 Tasse gehackte Tomaten
1 Tasse Gurkenwürfel
1/2 Tasse fein geschnittene Frühlingszwiebeln
Optional: geröstete Pinienkerne oder gehackte Mandeln für den Crunch

Zubereitung:

Couscous in eine hitzebeständige Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen und abgedeckt 5 Minuten quellen lassen.
Mit einer Gabel auflockern und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
In einer separaten Schüssel Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer verquirlen.
Gehackte Kräuter, Tomaten, Gurken und Frühlingszwiebeln zum Couscous geben.
Das Dressing über den Salat gießen und alles gründlich vermischen.
Nach Belieben mit Pinienkernen oder Mandeln bestreuen.

Ernährungsphysiologische Aspekte:

Dieses Gericht ist ein Kraftpaket an Nährstoffen. Die Kräuter bieten Vitamine und Antioxidantien, während die Gurken und Tomaten für Hydration und zusätzliche Vitamine sorgen. Vollkorn-Couscous liefert komplexe Kohlenhydrate und Proteine, was ihn zu einer ausgezeichneten Energiequelle macht.

Couscous
Bild von Freepik
Newsletter abonnieren

Erhalten Sie einmal pro Woche die neuesten Artikel aus dem Ratgeber bequem zugesandt.

Kombinationsmöglichkeiten und Serviervorschläge

Dieser Couscous-Salat ist hervorragend als Beilage zu gegrilltem Gemüse oder eingewickelt in ein frisches Blatt Salat für einen leichten Wrap. Als Getränk passt ein frischer Minztee hervorragend dazu.

Zusatztipps für die Zubereitung

Bereiten Sie den Salat im Voraus zu und lassen Sie ihn im Kühlschrank durchziehen, damit sich die Aromen entfalten können. Für eine süße Note können Rosinen oder gewürfelte Aprikosen hinzugefügt werden.

Veganer Couscous Salat mit Kichererbsen

Experimentieren Sie mit verschiedenen Gewürzen wie Kreuzkümmel oder Koriander für eine orientalische Note oder geben Sie Avocadowürfel für zusätzliche Cremigkeit hinzu.

Dieses Rezept ist ein perfektes Beispiel dafür, wie schnell und einfach ein nahrhafter veganer Couscous-Salat zubereitet werden kann. Die Kichererbsen fügen eine wunderbare Textur hinzu und machen den Salat zu einer idealen Beilage zum Grillen oder als eigenständige Mahlzeit.

Zutaten:

1 Tasse Couscous (Getreide)
1 Tasse kochendes Wasser oder Gemüsebrühe
1 Dose Kichererbsen, abgespült und abgetropft
1 rote Paprika, fein gehackt
1 gelbe Paprika, fein gehackt
1 Tasse Kirschtomaten, halbiert
2 EL Tomatenmark
2 EL Olivenöl
Saft von 1 Zitrone
1 TL getrocknete Kräuter nach Wahl
Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Optional: eine Handvoll geröstete Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne

Zubereitung:

Den Couscous in eine große Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen. Abdecken und 5-10 Minuten quellen lassen, bis das ganze Wasser aufgesogen ist.
In der Zwischenzeit die Kichererbsen in einer Pfanne mit etwas Olivenöl leicht erhitzen, um ihnen mehr Geschmack zu verleihen.
Die rote und gelbe Paprika fein hacken und zu den Kichererbsen hinzufügen, kurz weiter erhitzen, damit die Paprika ihre Süße entfaltet.
Die Kirschtomaten halbieren und zusammen mit dem Tomatenmark zu der Kichererbsen-Paprika-Mischung geben.
Den Couscous mit einer Gabel auflockern und die Kichererbsen-Paprika-Tomatenmischung unterheben.
Mit Olivenöl, Zitronensaft, getrockneten Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken.
Optional können zum Schluss noch geröstete Kerne für einen knusprigen Kontrast hinzugefügt werden.
Den Salat vor dem Servieren mindestens 30 Minuten ziehen lassen, damit sich die Aromen verbinden.

Kichererbsen
Bild von Freepik

Fazit

Couscous Salat ist ein perfektes Beispiel dafür, wie vielseitig und nährstoffreich vegane Gerichte sein können. Mit den richtigen Zutaten und ein wenig Kreativität lässt sich eine einfache Mahlzeit in ein kulinarisches Erlebnis verwandeln. Durch die Kombination von frischen, lebendigen Zutaten und dem nussigen Geschmack von Vollkorn-Couscous entsteht ein Salat, der nicht nur gesund, sondern auch unglaublich lecker ist.

Was andere Leser noch gelesen haben

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie einmal pro Woche die neuesten Artikel aus dem Ratgeber bequem zugesandt.

Bei mit (*) gekennzeichneten Links und Links unter Button handelt es sich um Affilate-Links. Produkte zzgl. Versandkosten. Preise können abweichen (zuletzt aktualisiert am 13.12.2023). Produktbilder werden direkt von Amazon bereitgestellt.

Kommentare