Tee zum Einschlafen - Natürliche Hilfe bei Schlafproblemen (inkl. Rezept)

Schlaf ist eine der Grundlagen für unsere körperliche und mentale Gesundheit. Doch im hektischen Alltag fällt es vielen Menschen schwer, abends zur Ruhe zu kommen und gut einzuschlafen. Tee kann dabei eine natürliche und effektive Lösung sein. In diesem Artikel gehen wir auf verschiedene Teesorten ein, die beim Einschlafen helfen können, und geben Ihnen Tipps für eine erholsame Nachtruhe.

Der Unterschied zwischen Einschlaftee, Schlaftee und Abendtee

Bevor wir uns den verschiedenen Teesorten widmen, klären wir kurz die Begrifflichkeiten:

Einschlaftee: Dieser Tee enthält spezielle Zutaten, die darauf abzielen, den Einschlafprozess zu fördern.
Schlaftee: Ein Tee, der nicht nur beim Einschlafen hilft, sondern auch die Schlafqualität verbessert.
Abendtee: Ein beruhigender Tee, der nicht unbedingt müde macht, aber dabei hilft, abends abzuschalten.
Die Frage, welcher Tee müde macht, lässt sich oft durch die enthaltenen Wirkstoffe beantworten.

Die Rolle von Tee für innere Ruhe und Entschleunigung

Tee hat eine beruhigende Wirkung, die dabei hilft, Stress und Anspannung abzubauen. Die Wärme des Tees und die enthaltenen Wirkstoffe können dazu beitragen, eine Atmosphäre der Entspannung zu schaffen, die den Schlaf fördert.

Teesorten
Newsletter abonnieren

Erhalten Sie einmal pro Woche die neuesten Artikel aus dem Ratgeber bequem zugesandt.

Teesorten und ihre Wirkungen

Kamille
Kamillentee ist wohl einer der bekanntesten Tees für eine beruhigende Wirkung. Die Kamille enthält eine Reihe von Wirkstoffen, darunter ätherische Öle und Flavonoide, die entzündungshemmende und muskelentspannende Eigenschaften besitzen. Die Wirkstoffe helfen dabei, das Nervensystem zu beruhigen, wodurch der Tee sich hervorragend als Einschlafhilfe eignet. Ein bis zwei Tassen vor dem Schlafengehen können den Einschlafprozess beschleunigen und die Schlafqualität verbessern.

Zitronenmelisse
Die Zitronenmelisse ist nicht nur ein aromatisches Küchenkraut, sondern auch ein wirksames Heilkraut. Es enthält Rosmarinsäure, die eine beruhigende und entzündungshemmende Wirkung hat. Insbesondere für Menschen, die unter nervöser Unruhe, Angst oder Stress leiden, kann Zitronenmelissentee eine echte Wohltat sein. Er wirkt entspannend auf das Nervensystem und kann dazu beitragen, die Schlafqualität zu verbessern.

Lavendel
Der Duft von Lavendel ist vielen Menschen aus der Aromatherapie bekannt, wo er zur Beruhigung und Entspannung eingesetzt wird. Als Tee genossen, bietet Lavendel die gleichen Vorteile. Die in Lavendel enthaltenen ätherischen Öle haben eine beruhigende Wirkung auf das Nervensystem, was den Tee zu einer guten Option für die Schlafvorbereitung macht. Die Wirkstoffe im Lavendel können dazu beitragen, das Einschlafen zu erleichtern und durchschlafende Nächte zu fördern.

Baldriantee
Baldrian ist ein traditionelles Heilmittel, das schon seit Jahrhunderten zur Beruhigung und als Schlafmittel genutzt wird. Die Wurzel enthält eine Vielzahl von Wirkstoffen, darunter Valepotriate und ätherische Öle, die entspannende und schlaffördernde Eigenschaften besitzen. Ein Tee aus Baldrianwurzel vor dem Schlafengehen kann dazu beitragen, schneller einzuschlafen und die Schlafqualität zu verbessern.

Schwarzer Tee
Obwohl schwarzer Tee normalerweise koffeinhaltig und daher anregend ist, kann eine lange Kochzeit von über 15 Minuten die Eigenschaften verändern. Das Koffein wird durch die Hitze abgebaut und andere Inhaltsstoffe wie Thearubigine und Theaflavine können eine entspannende Wirkung entfalten. Daher kann lang gekochter schwarzer Tee paradoxerweise beim Einschlafen helfen.

Hopfen
Hopfen ist bekannt für seine Verwendung beim Bierbrauen, hat jedoch auch heilende Eigenschaften. Die im Hopfen enthaltenen Flavonoide und ätherischen Öle wirken beruhigend und leicht schlaffördernd. Oft wird Hopfen in Kombination mit anderen Kräutern wie Baldrian oder Melisse genutzt, um seine beruhigende Wirkung zu verstärken. Ein Tee aus Hopfenblüten kann bei Schlafproblemen oder Unruhezuständen hilfreich sein.

Passionsblume
Die Passionsblume ist ein weiteres Kraut mit ausgeprägten beruhigenden Eigenschaften. Sie enthält Wirkstoffe wie Flavonoide und Alkaloide, die eine beruhigende Wirkung auf das zentrale Nervensystem haben. Passionsblumen-Tee kann insbesondere bei nervöser Unruhe und Angstzuständen eine hilfreiche Unterstützung sein. Ein bis zwei Tassen vor dem Schlafengehen können den Schlaf fördern und die Schlafqualität verbessern.

Die optimale Ziehzeit variiert je nach Teesorte; achten Sie daher auf die Packungsanweisungen.
Der beste Zeitpunkt für den Konsum von Schlaftee ist etwa 30 Minuten vor dem Schlafen.
Sie können Ihren Schlaftee mit anderen Entspannungstechniken wie Atemübungen oder Meditation kombinieren.

Einige Tees enthalten besondere Pflanzenstoffe, die dem Körper direkt beim Einschlafen und Durchschlafen helfen. Zum Beispiel enthält Kamillentee Apigenin, einen Pflanzenstoff, der direkt an den GABA-Rezeptoren im Gehirn bindet, und das Trinken von Kamillentee kann somit das Einschlafen erleichtern. Grüner Tee enthält auch eine Substanz, die in Gamma-Amino-Buttersäure (GABA) umgewandelt wird, einem Neurotransmitter, der den Schlaf reguliert.

Für die Zubereitung empfiehlt es sich, die Teeblätter oder -kräuter mit kochendem Wasser zu übergießen und mindestens 10 Minuten ziehen zu lassen. Dies ist wichtig, um die maximale Wirkung der Inhaltsstoffe zu entfalten. Wer zusätzlich Melatonin, das Schlafhormon, benötigt, kann in der Apotheke entsprechende Präparate finden.

Bevor Sie jedoch zu Melatonin-Präparaten greifen, könnte der erste Schritt zum besseren Schlaf das Zubettgehen mit einer Tasse eines der besten Tees zum Einschlafen sein. Ob Sie nun beruhigenden Lavendel, entspannenden Baldrian oder schläfrig machenden Hopfen wählen, die Möglichkeiten sind vielfältig und natürlich.

Rezept für einen selbstgemachten Tee bei einer Schlafstörung

Einschlaftee mit Lavendel und Kamille
1 Teelöffel getrocknete Kamillenblüten
1 Teelöffel getrockneter Lavendel
250 ml heißes Wasser
Zubereitung:
Mischen Sie die Kamillenblüten und den Lavendel in einer Teekanne. Übergießen Sie die Mischung mit 250 ml heißem Wasser und lassen Sie den Tee etwa 5-7 Minuten ziehen. Seihen Sie den Tee ab und genießen Sie eine Tasse Tee vor dem Schlafen.

Bett mit Blumen

Tipps für einen besseren Schlaf

1. Regelmäßige Schlafenszeiten
Gehen Sie jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett und stehen Sie zur gleichen Zeit auf, auch an den Wochenenden. Ein regelmäßiger Schlafrhythmus hilft Ihrem Körper, eine innere Uhr zu entwickeln.

2. Entspannungstechniken
Methoden wie Tiefenatmung, progressive Muskelentspannung oder Meditation können dabei helfen, Stress abzubauen und den Körper auf den Schlaf vorzubereiten.

3. Vermeiden Sie Elektronik vor dem Schlafen
Bildschirme von Handys, Tablets und Fernsehern emittieren blaues Licht, das die Melatoninproduktion stören kann. Versuchen Sie, mindestens eine Stunde vor dem Zubettgehen auf elektronische Geräte zu verzichten.

4. Schaffen Sie eine angenehme Schlafumgebung
Ein kühles, dunkles und ruhiges Zimmer fördert die Schlafqualität. Überlegen Sie, ob Kissen, Matratze und Decke für Ihre Bedürfnisse geeignet sind.

5. Keine schweren Mahlzeiten vor dem Schlafen
Vermeiden Sie schwere und fettige Mahlzeiten sowie Koffein und Alkohol mindestens 2–3 Stunden vor dem Schlafengehen.

6. Bewegung
Regelmäßige körperliche Aktivität fördert einen gesunden Schlaf. Allerdings sollten Sie intensive Workouts vermeiden, die weniger als drei Stunden vor dem Schlafengehen stattfinden, da sie stimulierend wirken können.

7. Abendritual
Entwickeln Sie ein entspannendes Abendritual, wie beispielsweise ein warmes Bad oder die Lektüre eines Buches, um den Körper auf den Schlaf vorzubereiten.

8. Notizbuch neben dem Bett
Wenn Sie oft Gedanken im Kopf kreisen haben, die Sie vom Schlafen abhalten, kann es hilfreich sein, ein Notizbuch neben dem Bett zu haben. Schreiben Sie alles auf, was Ihnen durch den Kopf geht, um es „loszuwerden“.

9. Achten Sie auf die Ziehzeit des Tees
Verschiedene Tees haben unterschiedliche Ziehzeiten. Ein zu kurz oder zu lang gezogener Kräutertee kann seine Wirkung verfehlen. Lesen Sie also die Anweisungen oder Empfehlungen für Ihren speziellen Schlaftee.

10. Kombinieren Sie Tee mit anderen natürlichen Schlafhilfen
Viele der genannten Teesorten können auch miteinander kombiniert werden, um ihre Effekte zu potenzieren. Ein Tee aus Kamille, Lavendel und Baldrian kann beispielsweise besonders wirksam sein.

Indem Sie diese Tipps befolgen und sie mit dem richtigen Schlaftee kombinieren, sind Sie auf dem besten Weg zu einer erholsamen Nachtruhe.

Teetasse

Fazit

Tee zum Einschlafen ist eine beliebte und natürliche Methode, um den Körper auf eine erholsame Nacht vorzubereiten. Verschiedene Kräuter und Heilpflanzen wie Lavendel, Baldrianwurzel und Hopfen haben eine schlaffördernde Wirkung und können bei Schlafstörungen helfen. Während Lavendeltee durch seine ätherischen Öle beruhigt, enthält Baldrianwurzel Wirkstoffe, die den Schlaf fördern. Hopfentee, oft hergestellt aus Hopfenzapfen, kann in Kombination mit anderen Teesorten den Schlaf zusätzlich unterstützen.

In Kombination mit weiteren Tipps für besseren Schlaf bietet Tee eine ganzheitliche Lösung, die es Wert ist, ausprobiert zu werden.

Tee bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Schlafqualität natürlich zu verbessern. Je nach persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen können verschiedene Teesorten ausprobiert werden. Probieren Sie unseren Rezeptvorschlag aus und genießen Sie einen erholsamen Schlaf.

Was andere Leser noch gelesen haben

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie einmal pro Woche die neuesten Artikel aus dem Ratgeber bequem zugesandt.

Bei mit (*) gekennzeichneten Links und Links unter Button handelt es sich um Affilate-Links. Produkte zzgl. Versandkosten. Preise können abweichen (zuletzt aktualisiert am ). Produktbilder werden direkt von Amazon bereitgestellt.

Kommentare

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.