Omas Hausmittel bei Sodbrennen

Omas Hausmittel bei Sodbrennen
Bild von Freepik


Sodbrennen ist ein weit verbreitetes Leiden, das viele Menschen unterschiedlichster Altersgruppen betrifft. In einer Zeit, in der die Menschen zunehmend zu natürlichen Heilmethoden tendieren, gewinnen alte Hausmittel wieder an Bedeutung. In diesem Artikel widmen wir uns den bewährten und von Generationen erprobten Hausmitteln gegen Sodbrennen.

Sodbrennen: Ursachen und Symptome

Sodbrennen tritt auf, wenn Magensäure aus dem Magen in die Speiseröhre zurückfließt. Dieser Rückfluss, medizinisch als gastroösophagealer Reflux bekannt, führt zu einem brennenden Schmerz oder Unbehagen, häufig hinter dem Brustbein. Mehrere Faktoren können diesen Zustand begünstigen:

Ursachen von Sodbrennen 

Üppige oder Fettreiche Mahlzeiten: Große oder besonders fettige Mahlzeiten können den Druck im Magen erhöhen, was die Wahrscheinlichkeit eines Rückflusses von Magensäure erhöht.
Bestimmte Lebensmittel und Getränke: Nahrungsmittel wie Zitrusfrüchte, Tomaten, Schokolade, Minze, Knoblauch, Zwiebeln sowie koffeinhaltige und alkoholische Getränke können Sodbrennen auslösen.
Stress und emotionale Belastungen: Stress kann die Wahrnehmung von Schmerzen verstärken und hat auch einen Einfluss auf die Magenfunktion, was zu Sodbrennen führen kann.
Körperliche Veränderungen: Schwangerschaft, Übergewicht oder bestimmte medizinische Bedingungen wie eine Hiatushernie können den Druck auf den Magen erhöhen und Sodbrennen verursachen.
Rauchen: Nikotin kann den Schließmuskel der Speiseröhre entspannen, was den Rückfluss von Magensäure erleichtert.

Symptome von Sodbrennen

Die typischen Anzeichen und Symptome von Sodbrennen umfassen:

Brennen im Brustbereich: Oft beschrieben als ein brennendes, stechendes Gefühl hinter dem Brustbein, das nach dem Essen auftreten und bis in den Hals und Kehlkopf aufsteigen kann.
Saurer Geschmack im Mund: Ein saurer oder bitterer Geschmack im Mund, insbesondere beim Bücken oder Liegen.
Schluckbeschwerden: Gelegentlich kann Sodbrennen Schluckbeschwerden verursachen, die durch eine Entzündung der Speiseröhre aufgrund der Magensäure entstehen.
Heiserkeit oder chronischer Husten: Diese Symptome können auftreten, wenn die Magensäure bis in den Kehlkopf oder die Atemwege aufsteigt.
Aufstoßen und Magendruck: Häufiges Aufstoßen und ein Gefühl von Druck oder Völlegefühl im Magen.

Man sollte Sodbrennen ernst nehmen, da anhaltendes Sodbrennen zu Komplikationen wie einer Entzündung der Speiseröhre oder sogar zu präkanzerösen Veränderungen führen kann. Bei regelmäßigen oder schweren Beschwerden sollte daher ein Arzt konsultiert werden.

Kammilientee gegen Sodbrennen
Bild von Freepik
Newsletter abonnieren

Erhalten Sie einmal pro Woche die neuesten Artikel aus dem Ratgeber bequem zugesandt.

Bewährte Hausmittel gegen Sodbrennen

Entdecken Sie die Kraft der Natur: Hier sind einige bewährte Hausmittel, die effektiv und sanft gegen Sodbrennen helfen können.

Stärkehaltige Lebensmittel als Helfer

Lebensmittel, die reich an Stärke sind, darunter Vollkornprodukte, Kartoffeln, Bananen und Zwieback, haben die Fähigkeit, überflüssige Magensäure zu absorbieren und bieten so schnelle Linderung bei Sodbrennen. Diese natürlichen Lebensmittel sind besonders effektiv bei milden Sodbrennen-Symptomen.

Heilende Tees und ihre Wirkung

Verschiedene Teesorten wie Kamillentee, Fencheltee, Anis, Spitzwegerich, Kümmel, Schafgarbe, Melisse, Pfefferminze und Süßholzwurzel sind bekannt für ihre beruhigende Wirkung auf den Magen.

Natron und Backpulver: Einfache und schnelle Lösungen

Sowohl Natron als auch Backpulver sind bekannte und effektive Hausmittel zur Neutralisierung von Magensäure und somit zur Linderung von Sodbrennen. Für die Anwendung einfach einen halben Teelöffel in einem Glas stillem Wasser auflösen und die Lösung in kleinen Schlucken trinken. Es ist jedoch Vorsicht geboten, da diese Mischung bei manchen Personen Magenbeschwerden oder Blähungen verursachen kann. Außerdem ist von der Einnahme von Natron bei Personen mit Bluthochdruck oder Herzproblemen abzuraten, aufgrund des hohen Natriumgehalts.

Mandeln und Nüsse: Knackige Helfer gegen Sodbrennen

Mandeln und Nüsse sind nicht nur gesund, sondern können auch die Magensäure neutralisieren.

Leinsamen: Ein altes, aber effektives Hausmittel

Leinsamen sind reich an Schleimstoffen. Die Schleimstoffe, die im Magen aufquellen, haben somit einen schützenden Effekt auf die empfindliche Magenschleimhaut. Um dieses Hausmittel zu nutzen, kochen Sie einen Teelöffel Leinsamen in etwa 250 ml Wasser und lassen Sie die Mischung abkühlen. Konsumieren Sie dann diese leinsamenhaltige Flüssigkeit langsam. Dabei sollte man zusätzlich über den Tag verteilt mindestens zwei Liter Wasser trinken, da Leinsamen während ihrer Passage durch den Verdauungstrakt weiterhin Flüssigkeit absorbieren.

Heilerde: Die schnelle, natürliche Alternative

Heilerde, ein natürliches Mittel gegen Sodbrennen, wirkt, indem sie überschüssige Magensäure absorbiert. Für eine Anwendung lösen Sie einen Teelöffel Heilerde in einem Glas Wasser und trinken diese Lösung vor jeder Hauptmahlzeit – also vor dem Frühstück, Mittagessen und Abendessen. Einige Personen bevorzugen es, Heilerde pur zu konsumieren, was ebenfalls effektiv sein kann. Dabei vermengt sich die Heilerde im Mund mit dem Speichel, und der entstehende Brei kann geschluckt werden. Der Geschmack und die Konsistenz der Heilerde nicht jedoch nicht für jeden angenehm.

Senf zur Linderung von Sodbrennen
Bild von Freepik

Lebensstil-Anpassungen zur Linderung von Sodbrennen

Kopfposition im Schlaf

Durch das Hochlagern des Kopfes beim Schlafen kann der Rückfluss von Magensäure verringert werden.

Die Rolle von Apfelessig

Apfelessig wirkt ausgleichend auf den pH-Wert im Magen und kann stimulierend auf den Schließmuskel zwischen Speiseröhre und Magen einwirken, was bei der Behandlung von Sodbrennen und saurem Aufstoßen hilfreich sein kann.
Zur Zubereitung dieses Hausmittels gegen Sodbrennen fügen Sie einen Esslöffel Apfelessig zu einem Glas stillen, lauwarmen Wassers hinzu. Diese Mischung sollte nach den Mahlzeiten in kleinen Schlucken getrunken werden, um effektiv gegen Sodbrennen vorzugehen

Ausreichend Wasser trinken

Wasser verdünnt die Magensäure und unterstützt die Verdauung.

Kaugummi kauen

Das Kauen von Kaugummi führt zu einer erhöhten Speichelproduktion. Dieser Speichel hat leicht basische Eigenschaften und ist somit in der Lage, Magensäure teilweise zu neutralisieren. Ein angenehmer Zusatzeffekt ist, dass durch das häufigere Schlucken die Magensäure zurück in den Magen transportiert wird, wo sie ihren eigentlichen Platz hat.

Senf als unerwarteter Helfer

Die Samen des Senfpflanzen, die zu den Kreuzblütengewächsen gehören, sind reich an Senfölglykosiden und ätherischen Ölen, denen sowohl beruhigende als auch entzündungshemmende Effekte auf die Magenschleimhaut zugeschrieben werden. Darüber hinaus kann Senf die Verdauung fördern, indem seine Wirkstoffe die Produktion von Gallensäuren anregen. Bei Sodbrennen kann der Verzehr eines Teelöffels Senf Abhilfe schaffen. Sollte der Senf zu intensiv sein, besteht die Möglichkeit, ihn zunächst in einer kleinen Menge Wasser aufzulösen.

Rollkuren: Traditionelle Methode zur Linderung von Sodbrennen

Diese Technik beinhaltet das Trinken einiger Schlucke eines beruhigenden Tees, wie zum Beispiel Kamillentee, auf leeren Magen. Sobald der Tee getrunken ist, beginnt man mit der Zeitnahme. Zunächst verbleibt man fünf Minuten lang auf dem Rücken, wobei der Tee im Magen wirkt. Nach dieser Zeit wechselt man die Position und legt sich auf die eine Seite, wieder für fünf Minuten. Dann folgt ein Wechsel auf die andere Seite für denselben Zeitraum. Zum Abschluss der Kur liegt man auf dem Bauch, um den Tee weiter einwirken zu lassen. Wichtig ist, vor jedem Positionswechsel erneut vom Tee zu nippen. Der Zweck der Rollkur besteht darin, die gesamte Magenschleimhaut mit den beruhigenden Inhaltsstoffen des Tees in Kontakt zu bringen. Sie ist besonders bei starkem Sodbrennen nützlich und kann als effektives Hausmittel angewendet werden.

Schmerzen durch Sodbrennen
Bild von Freepik

Wann medizinische Hilfe erforderlich ist

Bei anhaltenden oder schweren Symptomen sollte medizinischen Rat eingeholt werden. Warnsignale können Schluckbeschwerden, anhaltender Husten oder Gewichtsverlust sein.

Fazit

Die Vielfalt an Hausmitteln, die gegen Sodbrennen helfen, ist groß und ihre Wirksamkeit kann von Person zu Person variieren. Einige Hausmittel helfen, indem sie den pH-Wert im Magen ausgleichen oder die Produktion von Speichel anregen, der Sodbrennen zu lindern hilft. So kann beispielsweise das Trinken von Kartoffelsaft, der reich an Schleimstoffen ist, bei Sodbrennen helfen. Dieser Saft ist basisch und wirkt dadurch ausgleichend auf den Säuregehalt im Magen. Es wird empfohlen, ihn lauwarm und in kleinen Schlucken zu trinken, um das Aufstoßen zu stillen und die Flüssigkeit optimal wirken zu lassen.

Haferflocken, ein weiteres effektives Hausmittel, binden überschüssige Säure im Magen und können, zusammen mit Milch gegen Sodbrennen, eine beruhigende Wirkung haben. Die Einnahme von Haferflocken in stillem Wasser kann ebenfalls dazu beitragen, Sodbrennen aufzulösen.

Ein allseits bekanntes Hausmittel ist Natron gegen Sodbrennen. Dieses einfache Mittel hilft, die Magensäure zu neutralisieren und schnelle Linderung zu bringen. Trotz ihrer Wirksamkeit sollte man bei der Anwendung von Hausmitteln Vorsicht walten lassen und bei anhaltenden Beschwerden auf professionelle medizinische Hilfe zurückzugreifen. Nicht jedes Hausmittel ist für jeden geeignet, und einige können bei falscher Anwendung oder Dosierung mehr schaden als nutzen.

Der Schlüssel zur effektiven Behandlung von Sodbrennen liegt in der Balance zwischen bewährten Hausmitteln und moderner Medizin. Während Hausmittel eine wertvolle und leicht zugängliche Lösung bieten, um Sodbrennen in Schach zu halten, ist es entscheidend, bei ernsthaften oder anhaltenden Symptomen professionelle Hilfe zu suchen. Das Wissen um diese Hausmittel und wann man auf sie zurückgreifen sollte, ist ein wertvoller Bestandteil der Behandlung von Sodbrennen.

Was andere Leser noch gelesen haben

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie einmal pro Woche die neuesten Artikel aus dem Ratgeber bequem zugesandt.

Bei mit (*) gekennzeichneten Links und Links unter Button handelt es sich um Affilate-Links. Produkte zzgl. Versandkosten. Preise können abweichen (zuletzt aktualisiert am 16.04.2024). Produktbilder werden direkt von Amazon bereitgestellt.

Kommentare