Stille Tränen

Der Wind streicht zart
mir durch das Haar
er fühlt die Sehnsucht
die in mir brennt
trägt sie durch die Weite
der verlorener Unendlichkeit
Hoffnung zerrinnt langsam
wie Sand durch die Hand
ach sei doch still mein Herz
es wird sich niemals ändern
die Sehnsucht wird dich
langsam erdrücken
dich stille Tränen
weinen lassen.

M.K. ... Sep..20007

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.