Regen

Da draußen regnet es weit und breit.

Es regnet graugraue Verlassenheit.

Es plaudern tausend flüsternde Zungen.

Es regnet tausend Erinnerungen.

Der Regen Geschichten ums Fenster rauscht.

Die Seele gern dem Regen lauscht.

Der Regen hält dich im Haus gefangen.

Die Seele ist hinter ihm hergegangen.

Die Insichgekehrte ist still erwacht,

Im Regen sie weiteste Wege macht.

Du sitzt mit stummem Gesicht am Fenster,

Empfängst den Besuch der Regengespenster.

Max Dauthendey

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.