Mit Apps die Urlaubsplanung erleichtern

Mithilfe von Apps die Urlaubsplanung erleichtern

Noch sind in einigen Bundesländern die Sommerferienund damit die Reisezeit in vollem Gange. Ein Urlaub bedeutet planen undorganisieren. Die heutige digitale Zeit bringt dabei einige Vorteilemit sich. Denn Urlauber müssen dadurch nicht mehr im Reisebüro ihreReise buchen, unhandliche Landkarten im Auto auseinanderfalten oderdicke Reiseführer mit sich schleppen. 


Dank Smartphone geht es auchpraktischer. "Um im Urlaub das Maximum an Komfort und Hilfe zu haben,gibt es kostenlose Apps für iOS und Android, die Reisenden dieUrlaubsplanung erleichtern und ihnen auch vor Ort nützliche Tippsliefern", weiß Chefredakteur Thomas Michel vom Onlinemagazinteltarifzu berichten.

Ist das Reiseland gewählt, beginnt die Planung. Die ´idealo Flugsuche´beispielsweise hilft Nutzern dabei, einen günstigen Flug zum Zielort zufinden. Die App zeigt Angebote von über 900 Airlines an und vergleichtdiese – auch mit verfügbaren Bahnverbindungen. Gebucht werdenkann direkt beim Anbieter.


Beim anschließenden Kofferpacken können sichUrlauber von der intelligenten App ´PackPoint´ helfen lassen. Je nachReisedauer, Wetter im Urlaubsland und geplanten Aktivitäten erhaltendie Nutzer Vorschläge, was in den Koffer gehört. Zudem erinnert sie dieAnwendung an wichtige Dinge wie den Reisepass und Anwender können ihrePackliste um eigene Inhalte ergänzen. Handelt es sich um eineGeschäftsreise, organisiert die App die Packliste dementsprechend. AlsAlternative zu beispielsweise Google Maps kann vor Ort ´City Maps 2Go´zum praktischen Orientierungshelfer werden. Die Karten der App bietenmehr als nur Navigation. "Die weltweiten Offline-Karten von´City Maps 2Go´ zeigen auch detaillierte Informationen wieReiseführer-Inhalte, Wikipedia-Artikel zu Sehenswürdigkeiten undInsider-Tipps an", erklärt Michel die Möglichkeiten der Applikation.Zudem werden die Kartendaten regelmäßig aktualisiert.


Des Weiteren gibt es Apps, die sich mit dem Thema Sicherheit im Urlaubbefassen. Gerade bei Auslands­reisen sollten Nutzer sich vorab über dieaktuelle Lage im Land sowie über notwendige Vorbereitungen informieren.Informationen über Visa, Impfungen, Reisewarnungen etc. bündelt die App´Sicher reisen´ vom Auswärtigen Amt. Alle Reise- undSicherheitshinweise werden hier regelmäßig aktualisiert und mitgeografischen, politischen und wirtschaftlichen Daten des Reiselandesergänzt.


Die App ´Global Monitoring´ kommt hingegen direkt vor Ort zumEinsatz. Sie informiert den User zeitig über Gefahren und Ereignisse imReiseland. Dazu gehören Naturkatastrophen aller Art, politische Unruhenoder sogar Epidemien. Michel sagt abschließend: "Eine rechtzeitigePlanung sowie ein Besuch im App Store oder Google Play Store könnenNutzern bei der Urlaubsorganisation helfen. Mit den richtigen Apps wirddie Reiseplanung – egal ob privat oder geschäftlich – zum Kinderspiel,sodass Reisende ihren Aufenthalt im Zielland entspannt genießenkönnen."


(Presseservice: teltarif.de)

Was meinen Sie zum Thema?
Was meinen Sie zum Thema? Geben Sie anderen Mitgliedern Ihre persönlichen Ansichten, Erfahrungen und Tipps durch Ihren Beitrag Forum weiter. Hier ist Ihre Bühne!
Hier geht´s zum Forum

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.

Sie blockieren Werbung

Sie haben eine Erweiterung aktiviert, welche das Anzeigen von Werbung unterdrückt. Um das Forum für Senioren weiterhin ungestört genießen zu können, schalten Sie den Werbeblocker für diese Seite ganz einfach völlig risikolos aus.