Fitter Darm, gesunder Mensch

Fitter Darm, gesunder Mensch

(djd). Kaum jemand verschwendet beim Essen einen Gedanken daran, was sein Darm alles kann. Fakt ist: Das Multitalent dient nicht nur der Verdauung, sondern ist das wichtigste Immunorgan des Menschen.

Etwa 80 Prozent der Abwehrzellen sitzen im Darm und entscheiden blitzschnell darüber, ob ein Eindringling willkommen ist oder bekämpft wird. Sogar mit dem Gehirn ist der Darm vernetzt. Verspüren wir zu viel Stress, krampft es um die Leibesmitte. Eine physiologisch aufgebaute Darmflora sorgt dafür, dass das wichtige Verdauungsorgan gesund bleibt. Verschiedene Faktoren können jedoch die Zusammensetzung der Mikroorganismen im Darm negativ beeinflussen. So können beispielsweise bestimmte Bakterienstämme durch eine stark zuckerhaltige Kost überhandnehmen.

Bei Verdauungsproblemen die Darmflora checken
Vor allem aber sind es Antibiotika, die der Darmflora zusetzen. Sie töten nicht nur Krankheitserreger, sondern auch viele für den Menschen wichtige Darmkeime. Verdauungsprobleme wie Blähungen, Völlegefühl und Verstopfung sind die Folge. Aber auch chronische Müdigkeit, Allergien und Hautprobleme werden mit einer gestörten Darmbesiedlung in Verbindung gebracht. Erhärtet sich durch eine Stuhlprobe der Verdacht einer Dysbiose, sollte ein systematischer Wiederaufbau der Darmflora erfolgen. Geeignet hierfür sind probiotische Lebensmittel wie Naturjoghurt, Kefir oder Sauerkraut und Vitalpilze wie etwa der Shiitake. Dem Heilpraktiker Alexander Schall zufolge können seine Inhaltsstoffe den Wiederaufbau wichtiger Mikroorganismen im Darm unterstützen. "Die Shiitake-Nahrungsergänzungsmittel von Hawlik setze ich gerne bei Erkrankungen des unteren Magen-Darm-Traktes ein", berichtet der Experte.

Darmschützer aus der Natur
Zudem sei der hohe Gehalt an Aminosäuren und Vitaminen im Shiitake vorteilhaft für Menschen, die sich aus verschiedenen Gründen nicht ausgewogen ernähren. Auch der Hericium gilt als Darmschützer. Er kann bei Schleimhautschäden die Regeneration fördern und die Bakterien im Darm stärken. Zudem werden diesem Vitalpilz antientzündliche Effekte und eine beruhigende Wirkung auf ein überreiztes Verdauungssystem nachgesagt. Bei Magen-Darm-Beschwerden empfehlen sich Vitalpilze als Flüssigextrakt. Sie sind auch für ältere Personen, Menschen mit Schluckbeschwerden oder Kinder geeignet, da die Inhaltsstoffe vom Körper leicht aufgenommen werden. Wichtig: Eine gesunde Nahrungsaufnahme braucht Zeit. Beim hektischen Essen kaut man kaum und schluckt Luft, sodass Bauchschmerzen vorprogrammiert sind.

(Foto: djd/pilzshop.de/nikodash - stock.adobe.com)

Was meinen Sie zum Thema?
Was meinen Sie zum Thema? Geben Sie anderen Mitgliedern Ihre persönlichen Ansichten, Erfahrungen und Tipps durch Ihren Beitrag Forum weiter. Hier ist Ihre Bühne!
Hier geht´s zum Forum

Ähnliche Beiträge

Den Bauch beruhigen

Den Bauch beruhigen (djd). Plötzlich einsetzende krampfartige Schmerzen, Durchfallattacken, Blähungen oder Verstopfungen: Die typischen Symptome bei einem Reizdarmsyndrom sind äußerst unangenehm für die Betroffenen und…

Kommentare

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.