Einblicke in Russlands Seele

Einblicke in Russlands Seele

(djd). Russland erstreckt sich von Osteuropa bis Asien über elf Zeitzonen - und beheimatet zwei der bedeutendsten Metropolen der Welt: St. Petersburg, das grandiose städtebauliche Gesamtkunstwerk, und Moskau, die zurzeit wohl dynamischste Hauptstadt Europas.


Beide laden dazu ein, in das pulsierende Leben einzutauchen, über historische Plätze und an futuristischen Hochhäusern vorbei zu spazieren und der russischen Seele zwischen Geschichte und Gegenwart nachzuspüren.

Ein Freilichtmuseum der Architektur
Kleine Brücken und enge Kanäle durchziehen die ehemalige Zarenstadt St. Petersburg an der Newa, die deshalb auch als Venedig des Nordens bezeichnet wird. Eines der vielen Highlights sind die sogenannten Weißen Nächte, bei denen es in den Sommermonaten nie richtig dunkel wird. Die russische Kulturhauptstadt - zum vierten Mal hintereinander von World Travel Awards zum weltweit besten städtischen Reiseziel im Bereich Kultur ernannt - begeistert zudem mit ihren vielen Museen und Theatern, Flüssen und Kanälen sowie einem einzigartigen Flair. Die zum Unesco-Weltkulturerbe zählende Innenstadt mit ihren klassizistischen und barocken Fassaden wirkt wie ein riesiges Freilichtmuseum. Mehr als 2.000 Gebäude wurden von der Unesco wegen ihrer architekturgeschichtlichen Bedeutung ausgezeichnet. Als gebürtiger St. Petersburger ist beispielsweise Alexander Kurdiavtsev ein Kenner der Metropole. Er und seine Mitarbeiter sind regelmäßig vor Ort, verfügen über wertvolle Insidertipps und können bei Führungen und Stadtrundfahrten spannendes Hintergrundwissen liefern. Unter www.russland-reisen.de können sich Interessierte über die verschiedenen Reisen und Termine informieren.

In vier Stunden von Moskau nach St. Petersburg
Mit der neuntägigen Classic-Reise nach Moskau und St. Petersburg bietet der Russland-Spezialist ein intensives Kennenlernen beider Städte an. Beim Trip - inklusive Flug und Übernachtung in 3- oder 4-Sterne-Hotels in zentraler Citylage - zählen ein geführter Rundgang auf dem Roten Platz in Moskau und auf dem Gelände des Moskauer Kremls zu den Höhepunkten, zudem ein Tagesausflug zum Dreifaltigkeitskloster in Sergijew-Possad. Am fünften Tag der Reise geht es mit dem Hochgeschwindigkeitszug Sapsan in gerade einmal vier Stunden nach St. Petersburg. Zu den Highlights dort gehören die Peter-Paul-Festung inklusive Zarengruft, der Katharinenpalast mit Bernsteinzimmer und die Eremitage.


(Foto: djd/https://www.russland-reisen.de)

Was meinen Sie zum Thema?
Was meinen Sie zum Thema? Geben Sie anderen Mitgliedern Ihre persönlichen Ansichten, Erfahrungen und Tipps durch Ihren Beitrag Forum weiter. Hier ist Ihre Bühne!
Hier geht´s zum Forum

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.

Sie blockieren Werbung

Sie haben eine Erweiterung aktiviert, welche das Anzeigen von Werbung unterdrückt. Um das Forum für Senioren weiterhin ungestört genießen zu können, schalten Sie den Werbeblocker für diese Seite ganz einfach völlig risikolos aus.