Aktiv gegen Rückenschmerzen - Das können Sie tun

Die Volkskrankheit Rückenleiden ist für viele Menschen leider zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Hier drückt es ein wenig, an einer anderen Stelle zieht es und es wird einfach so hingenommen. Dabei gibt es für die meisten Rückenbeschwerden ganz einfache und nachvollziehbare Gründe. In diesem Ratgeber möchten wir Ihnen einige Tipps geben, wie Sie schon bald wieder befreiter Leben können.

Wie man sich bettet, so liegt man

Eigentlich ist das Bett die offensichtlichste Quelle für Rückenschmerzen unterschiedlicher Natur. Immerhin verbringt der Durchschnitt der Menschheit pro Nacht 7 bis 8 Stunden darin. Kein Wunder also, dass die Schlafgelegenheit ein maßgeblicher Faktor für die Gesundheit des Rückens darstellt. Mit einem hochwertigen Bett, wie man es beispielsweise bei BURMEIER Seniorenbetten bestellen kann, lassen sich viele Übel direkt an der Wurzel packen. Mit verstellbarem Lattenrost, angepasstem Einstieg und vielen weiteren Funktionen sind die Produkte aus dem Online Shop ideal geeignet, um ab sofort einen besseren und erholsameren Schlaf zu erzielen.

Sport und Bewegung hält fit

Neben dem Schlafen verbringen wir den Großteil des Tages in Bewegung oder sitzen auf der Couch, auf Stühlen oder Bänken. Ist das Verhältnis zwischen Ruhe und Bewegung unausgeglichen, kann der Rücken darunter leiden. Es kommt zum Abbau der Muskulatur, die Wirbel und Gelenke werden unnötig belastet. Gehen Sie daher täglich kurze Strecken zu Fuß und führen Sie bei Gelegenheit kurze Rückenübungen durch. Auch das Sitzen auf einem Gesundheitsball kann Wunder wirken, denn es zwingt Sie dazu, eine aufrechte Position einzunehmen. Auch Schwimmen ist sehr gut geeignet, um die Muskeln im Rückenbereich aufzubauen. Um Ihre Bewegung zu kontrollieren, können Ihnen Gesundheits-Apps dabei helfen. Diese zeigen Ihnen jeden Tag an, wie aktiv sie waren und geben Tipps, wie Sie Ihre Form verbessern können.

Zugluft und kalte Umgebung

Kennen Sie das Gefühl? Sie haben auf einer kalten Bank gesessen und schon zwickt es am nächsten Tag im Rücken? Sie haben etwas länger in kalter Zugluft gestanden und es macht sich sofort bemerkbar? Wenn Sie empfindlich auf kalte Umgebungen reagieren, sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, sich immer warm anzuziehen. Alternativ können Sie nach einem Spaziergang im Winter ein wohltuendes heißes Bad nehmen und eventuell einen muskelentspannenden Badezusatz mit in das Wasser geben. Gönnen Sie sich auch mal eine Auszeit, um Ihren Rücken von den Strapazen des Alltags zu befreien.

Sauna - Eine Wohltat

Gerade im Winter kann der Gang in die Sauna eine wahre Wohltat sein. Ob in der klassischen Sauna oder in einer Infrarot-Kabine bleibt dabei völlig Ihren Vorlieben überlassen. Die Wärme kann beim Saunieren tief in den Körper eindringen. Infrarotstrahlen haben sogar den Vorteil, dass Sie bis in die Knochen dringen und damit den Körper von innen heraus aufwärmen. Sie werden sofort spüren, wie sich Ihr Körper entspannt. Danach fühlen Sie sich wie neugeboren.
Natürlich spielen noch viele weitere Faktoren eine Rolle in Bezug auf Ihre Rückengesundheit. Mit einem hochwertigen Bett, einer aktiven Lebensweise und einem ebenso wichtigen Maß an Ruhe können Sie jedoch schon für Linderung sorgen

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.