Graved Lachs Rezept - Eine skandinavische Delikatesse

Graved Lachs
Bild von Freepik

Willkommen in der faszinierenden Welt der skandinavischen Küche, ein Reich, in dem traditionelle Zubereitungsarten und frische Zutaten aufeinandertreffen. Heute tauchen wir in die köstliche Welt des Graved Lachses ein, einer Delikatesse, die sowohl in ihrer Einfachheit als auch in ihrem reichhaltigen Geschmack begeistert.

Was ist Graved Lachs?

Graved Lachs, auch bekannt als Gravlax, ist ein in Skandinavien traditionell zubereiteter Lachs. Ursprünglich als Konservierungsmethode genutzt, bei der der frische Fisch in einer Mischung aus Salz, Zucker und Dill gebeizt und unter Erde (daher der Name "Graved", der von "graben" abgeleitet ist) vergraben wurde, hat sich diese Zubereitungsart zu einer kulinarischen Köstlichkeit entwickelt.
Graved Lachs ist eine Alternative zum Räucherlachs. Im Gegensatz zum Räucherlachs wird die Haltbarkeit des Graved Lachses ausschließlich durch das Beizen erreicht, ohne den Einsatz von Rauch. Diese Zubereitungsart hat ihren Ursprung in Skandinavien, wo sie bereits seit Jahrhunderten praktiziert wird.

Was bedeutet Graved Lachs?

Der Begriff "Graved" kommt aus dem Skandinavischen und bedeutet so viel wie „gegraben“, was auf die traditionelle Art der Lagerung und Fermentation des Lachses hinweist. Im Gegensatz zum Räucherlachs, der durch Rauch haltbar gemacht wird, zeichnet sich Graved Lachs durch seine besondere Beizmethode aus. Graved Lachs bedeutet also nicht geräuchert, sondern gebeizt.

Graved Lachs selber machen: Zutaten und Vorbereitung

Für ein authentisches Rezept benötigen Sie frischen Lachs, grobes Salz, Zucker, zerstoßenen weißen Pfeffer und reichlich Dill. Auch ein scharfes Messer und eine ausreichend große Platte sind unerlässlich.

Wie macht man Graved Lachs - Grundrezept

Zubereitung: Beginnen Sie damit, das Lachsfilet zu säubern und die Gräten sorgfältig zu entfernen.
Herstellung der Beize: Mischen Sie Salz (Meersalz), Zucker und Pfeffer. Reiben Sie die Lachsfilets mit dieser Mischung ein und bedecken Sie sie großzügig mit Dill.
Das Beizen: Legen Sie den Lachs mit der Hautseite nach unten in eine Form. Bedecken Sie ihn mit Frischhaltefolie und beschweren Sie ihn leicht. Nach ungefähr 12 - 48 Stunden sollten die Filets gewendet werden. Sobald der Beizprozess abgeschlossen ist, entfernen Sie die Marinade. Dann muß man den Fisch in dünne Scheiben schneiden. Servieren Sie ihn nach Belieben, beispielsweise garniert mit gehacktem Dill, Zitrone, begleitet von Honig-Senf-Sauce oder einer Meerrettich-Sahne. 

Tipp: Gebeizter Lachs lässt sich gut einfrieren, wenn er nicht in Scheiben geschnitten ist.

Graved Lachs Rezept für 5 Personen

Für 5 Portionen  benötigen Sie 1,5 kg Lachs mit Haut, 100 g gemischten weißen und braunen Zucker, 75 g grobes Meersalz, 15 g grob gemahlenen Pfeffer und einen Bund Dill. Beginnen Sie damit, den Lachs abzuspülen und trocken zu tupfen. Legen Sie ihn dann mit der Hautseite nach unten auf Klarsichtfolie. Mischen Sie Zucker, Salz und Pfeffer und verteilen Sie diese Mischung gleichmäßig über den Lachs. Bedecken Sie ihn anschließend mit geschnittenem Dill und drücken Sie ihn fest an. Wickeln Sie den Lachs straff in die Folie ein, beschweren Sie ihn und stellen Sie ihn für 48 Stunden kalt, wobei Sie ihn alle 12 Stunden wenden. Vor dem Servieren entfernen Sie die Beize, trocknen den Lachs ab und bestreuen ihn erneut mit frischem Dill.

Frischer Lachs
Bild von Freepik
Newsletter abonnieren

Erhalten Sie einmal pro Woche die neuesten Artikel aus dem Ratgeber bequem zugesandt.

Varianten des Graved Lachs

Das traditionelle Rezept bietet eine solide Grundlage, doch die wahren Freuden dieser Delikatesse liegen in den unendlichen Variationsmöglichkeiten, die sich durch das Experimentieren mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern ergeben. Hier einige Ideen, um Ihrem Lachs eine persönliche Note zu verleihen:

Zitrusaromen: Die Zugabe von Zitronen- oder Orangenschale kann dem Lachs eine frische, zitrusartige Note verleihen. Dies passt besonders gut zu sommerlichen Gerichten oder als leichter, erfrischender Vorspeise.

Wacholderbeeren: Für eine herbe, leicht würzige Note können Sie Wacholderbeeren zur Beize hinzufügen. Diese ergänzen besonders gut den kräftigen Geschmack des Lachses und bringen eine traditionelle, rustikale Note ein.

Spirituosen: Ein wenig Whisky, Aquavit oder Gin in der Beize kann Wunder wirken und eine zusätzliche Geschmackstiefe verleihen. Die Aromen der Spirituosen harmonieren hervorragend mit dem fetthaltigen Fisch.

Kräutervielfalt: Neben Dill können auch andere Kräuter wie Estragon, Petersilie oder Koriander verwendet werden, um verschiedene Geschmacksprofile zu kreieren. Diese Kräuter können die Beize bereichern und dem Fisch neue Geschmacksdimensionen verleihen.

Gewürzexperimente: Exotische Gewürze wie Kardamom, Sternanis oder sogar eine Prise Currypulver können für eine unerwartete Wendung sorgen und einzigartige Geschmackserlebnisse schaffen.

Rauchige Elemente: Obwohl Graved Lachs traditionell nicht geräuchert wird, kann das Hinzufügen von etwas Rauchsalz oder geräuchertem Pfeffer eine subtile Rauchnote erzeugen, die an Räucherlachs erinnert, aber dennoch einzigartig ist.

Süß und Scharf: Eine Kombination aus süßen und scharfen Elementen, wie Honig und Chili, kann einen spannenden Kontrast zum salzigen Lachs bieten und ist ideal für diejenigen, die es gerne etwas würziger mögen.

Durch diese Variationen können Sie Graved Lachs ganz nach Ihrem Geschmack anpassen und immer wieder neue Geschmackserlebnisse kreieren. Ob als Teil eines festlichen Mahls oder als Highlight eines gemütlichen Abendessens, Graved Lachs lässt sich vielseitig einsetzen und immer wieder neu entdecken.

Was passt zu Graved Lachs?

Graved Lachs ist nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch ein wahrer Chamäleon in der Küche, wenn es um die Kombination mit verschiedenen Beilagen geht. Einige klassische und kreative Beilagen, die wunderbar passen:

Honig-Senf-Sauce: Diese Sauce ist ein Klassiker und ihre süßlich-würzige Note harmoniert ausgezeichnet mit dem salzigen Geschmack des Lachses.

Frisches Brot: Ob knuspriges Baguette, herzhaftes Roggenbrot oder feines Pumpernickel – frisches Brot ist die perfekte Unterlage, um die feinen Aromen zu genießen.

Knackige Salate: Ein frischer Salat, beispielsweise mit Feldsalat, Rucola oder einem klassischen Caesar Salad, bietet einen frischen Kontrast und ergänzt den reichhaltigen Lachs ideal.

Kartoffelgerichte: Warme Kartoffelrösti, Kartoffelpüree oder einfach gekochte neue Kartoffeln sind hervorragende Beilagen, die besonders in den skandinavischen Ländern beliebt sind.

Gurkensalat: Ein leichter, in Dill marinierter Gurkensalat kann die reichhaltige Note des Lachses perfekt ausgleichen und für Frische sorgen.

Kapern und Zwiebeln: Klein gehackte rote Zwiebeln und Kapern bieten einen würzigen und scharfen Kontrast, der den Geschmack des Lachses hervorhebt.

Fruchtige Elemente: Eine Beilage aus frischen Früchten wie Äpfeln, Birnen oder sogar Orangen kann eine überraschend angenehme Ergänzung sein und eine leichte Süße einbringen.

Weinbegleitung: Leichte Weißweine wie ein kühler Riesling, Sauvignon Blanc oder sogar ein spritziger Champagner sind exzellente Begleiter. Sie ergänzen die reichhaltigen Aromen des Lachses, ohne zu dominieren.

Cremige Dips: Dips auf Basis von Crème fraîche oder Sauerrahm, verfeinert mit Kräutern oder einem Hauch von Zitrus, können als leichte und erfrischende Ergänzung dienen.

Diese Beilagen eröffnen ein breites Spektrum an Möglichkeiten, um Ihr Gericht abzurunden und ein ausgewogenes, geschmacklich harmonisches Mahl zu kreieren. Egal, ob für ein festliches Dinner oder ein legeres Zusammenkommen, mit diesen Kombinationen wird Graved Lachs zu einem echten Hochgenuss.

Lachsfilet
Bild von Freepik

Serviervorschläge und Präsentation

Der Schlüssel zu einer gelungenen Präsentation von Graved Lachs liegt in der Art des Anrichtens. Dünn geschnitten und elegant auf einer Platte drapiert, lässt er sich wunderbar für festliche Anlässe oder als Teil eines Buffets servieren.

Gesundheitliche Aspekte

Graved Lachs ist nicht nur lecker, sondern auch reich an Omega-3-Fettsäuren und anderen wichtigen Nährstoffen. Allerdings sollten Menschen mit einer Salzempfindlichkeit oder Fischallergie Vorsicht walten lassen.

Fazit

Graved Lachs ist mehr als nur eine Mahlzeit; es ist eine kulinarische Reise und ein Einblick in die skandinavische Seele. Ob Sie nun ein erfahrener Koch sind oder zum ersten Mal in die Welt der Fischzubereitung eintauchen, das Graved Lachs Rezept ist ein wunderbarer Startpunkt. Wir laden Sie ein, dieses Rezept zu probieren und Ihre eigenen kreativen Variationen zu entdecken!

Was andere Leser noch gelesen haben

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie einmal pro Woche die neuesten Artikel aus dem Ratgeber bequem zugesandt.

Bei mit (*) gekennzeichneten Links und Links unter Button handelt es sich um Affilate-Links. Produkte zzgl. Versandkosten. Preise können abweichen (zuletzt aktualisiert am 18.04.2024). Produktbilder werden direkt von Amazon bereitgestellt.

Kommentare