Startseite Foren Religion & Glauben Frage des Monats: Kirche - antiquiert und überflüssig?

  • Frage des Monats: Kirche - antiquiert und überflüssig?

     Holzhacker antwortete vor 6 Tagen, 3 Stunden 16 Teilnehmer · 38 Beiträge
  • rooikat

    Teilnehmer
    13. September 2021 um 8:50

    @Libelle01 – Ein Blick in die VK des Herrn BZA-Senior sieht nach nicht ernstzunehmend, sogar nach Fake, nach Seifenblase aus.
    Wichtigtuerei oder Provokation? Japanese GoblinEinfach scrollen in solchem Fall..

    @forscher, Kirche/Religion hat aus der Historie m.E. ihren Platz in der Gesellschaft, jedoch absolut im privaten Bereich. So, wie jede individuelle Vorliebe, Neigung, ohne jedes Recht auf Eingriff oder Mitwirkung in staatlichen Entscheidungen usw. , da dies alle betrifft.

    rooikat

    • Dieser Beitrag wurde vor 2 Wochen von  rooikat bearbeitet.
  • Modesty

    Teilnehmer
    17. September 2021 um 15:21

    Kann es sein, dass ‚Gott’ immer entbehrlich wird – je mehr sich sein Ebenbild, der Mensch, zu seinem Konkurrenten entwickelt? Sogar Klima- und andere Katastrophen sind keine rein göttliche Angelegenheit mehr.

    Wenn man bedenkt, was der Mensch allein seit dem Baubeginn des Kölner Doms (1248) bis heute alles dazu gelernt und zum Wohl (aber auch zum Verderben) des Menschen erfunden und in die Tat umgesetzt hat, dann dürfte es den Jüngern Jesu Christi (sofern sie heute noch lebten und urteilsfähig wären) schwer fallen, die Leistungen ihres früheren Meisters höher zu bewerten.

    Ich halte es für möglich, dass Gott gegenüber z.B. Nobelpreisträgern, Astronauten, Weltrekordlern und Blendern an Strahlkraft verloren und die Kirche es versäumt hat, die Lücken spirituell zu füllen.

    M.

  • Holzhacker

    Teilnehmer
    20. September 2021 um 17:32

    Wennman sich die Geschichte Religionen allgemein betrachtet, so ist für mich klar. dass die Welt eine bessere gweorden wäre, wenn nicht irgender in grauer Vorzeit auf die Idee gekommen wäre, einen oder mehrere Götter zu erfinden. Vielleicht diente es zunächst der Machterhaltung einer gewissen Kaste von Leuten.Jeder soll nach meinem Dafürhalten glauben was er möchte, solange er nicht versucht, andere zu missioniern oder zu belästigen.

  • Holzhacker

    Teilnehmer
    20. September 2021 um 17:39

    Hallo @BZA-Senior das mit den Trägerschaften von Kitas , Krankenhäusern, Altenheimen etc. wird immer gern angeführt, wenn es um ein Argument für die Notwendigkeit der Religion geht. Das passt aber hinten und vorne nicht, denn mit diesen Einrichtungen wird Geldverdient und sonst nichts. Das hat mit Samaritertum nichts zu tun. Sie kosten das gleiche und sind auch nicht besser als die privat -oder staalich betriebenen Einrichtungen.

  • Holzhacker

    Teilnehmer
    20. September 2021 um 17:53

    @SFath , vollumfängliche Zustimmung. Man schaue sich nur an, wie mächtig die “Evangelikalen” in den USA sind!

    https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/usa-einfluss-der-evangelikalen-auf-politik-ueberproportional-gross

  • Holzhacker

    Teilnehmer
    20. September 2021 um 19:44

    Hallo @rooikat , deinen 1. Satz mit dem “Stein werfen” möchte ich kommentieren: Der ist ja aowas von lebensfremd (ich weiß, dass er lt, Bibel von Jesus stammt) Der hat noch mehr solche lebensfernen Gleichnisse losgelassen. “Sehet die Vögel am Himmel. Sie sähen nicht und ernten nicht und doch ernährt unser Herr sie alle!”)

    Es bedeutet im Grunde, dass kein Richter ein Urteil sprechen dürfte, denn auch Richter sind nicht ohne Fehler.

  • rooikat

    Teilnehmer
    20. September 2021 um 20:47

    Es bleibt Dir ja überlassen, wertester @Holzacker alles zu kommentieren, nur adressiere es auch bitte auch richtig und schreib nicht mich direkt an. Der Zusatz ZITAT, (forscher, 9. September 2021, 17:06) signalisiert nach meinem Verständnis deutlichst, dass nicht ich es schrieb. Okay, hätte ich auch den Namen dazu schreiben sollen. Auch hier hätte der einst bewährte Rote Punkt dieses Missverstehen vermieden.

    Zu Deinem klugen Gleichnis mit dem Richter kann ich nur sagen, Verallgemeinerungen treffen höchst selten den wirklichen Sinn.

    rooikat

    • Dieser Beitrag wurde vor 6 Tagen, 22 Stunden von  rooikat bearbeitet.
  • Holzhacker

    Teilnehmer
    21. September 2021 um 16:03

    Ach Gottchen, die Dame fühlt sich belästigt. Tut mir ja so schrecklich leid. Fakt ist:Ich wollte DIR antworten auf das Zitat mit den “Steinewerfern”! Was mein Hinweis auf die “Richter” mit “Verallgemeinern” zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht. Oder kennst du viele Richter, die fehlerfrei sind? Ich wies auf die Lebensferne solcher Sprüche hin! Die Richter sind nur ein Beispiel von vielen. Z.B. “Richtet nicht, auf dass ihr nicht gerichtet werdet!” Vollkommen lebensfremd.

Beiträge 31 - 38 von 38

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.