Startseite Foren Religion & Glauben Der Sohn Gottes Antwort auf: Der Sohn Gottes

  • Holzhacker

    Teilnehmer
    3. November 2020 um 18:37

    Hallo @Noscetempus , es stimmt, was die Wissenschafler bewiesen: Nimm alleine das Beispiel der Sintflut. Die ganze Erde war bis über die höchsten Berge mit Wasser bedeckt. Woher sollte das ganze Wasser gekommen sein. Soviel Wasser gibt es gar nicht. Die Autoren des AT waren halt phantasievolle, orientalische Nomaden, die sich die Lügengeschichten abends an den Lagerfeuern, befeuert mit mit ner tüchtigen Prise Khat erzählt haben und irgendwer sammelte diese Stories ein und schrieb sie nieder. So wie die Gebrüder Grimm die Märchen sammelte , die sich alte Leute an den langen Winterabenden am Kamin erzählten. Z.B. die ersten zwei, drei Seiten des AT geben schon Rätsel auf, widersprechen einander. Im ersten Bericht werden die Menschen am Schluss des Schöpfungsaktes geschaffen, im zweiten gleich zu Anfang!

    Ist doch schön, oder? Aber ein “Gott”, der das Weltall, die Pflanzen, die Tiere und die Menschen gemacht haben soll, soll so einen Quatsch geschrieben haben? Aber wie gesagt, meine Meinung ist, dass kein Gott die Menschen geschaffen hat, sondern umgekehrt; die Menschen haben sich die Götter geschaffen. So wird ein Schuh draus.

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.