Startseite Foren Coronavirus VGH Baden-Württemberg kippt Beherbungsverbot Antwort auf: VGH Baden-Württemberg kippt Beherbungsverbot

  • Manjana

    Teilnehmer
    16. Oktober 2020 um 12:34

    Und nun – der Föderalismus macht´s möglich – wurde das Beherbungsverbot in S-H gerichtlich bestätigt. Bayern hat es dagegen ebenfalls beendet. Es sind hauptsächlich Brbg, MecPom und S-H, die es noch durchziehen. Mal schauen wie lange noch. Gerade was Brandenburg betrifft ist es fragwürdig, was sich davon versprochen wird. Da pendeln viele! Leute beruflich von und nach Berlin hin und her. Sie bevölkern den ÖPNV, Kantinen, Restaurants, besuchen Kunden usw. Dass sie alle ständig getestet werden glaubt kein Mensch. Wer befürchtet seinen Job zu verlieren, wird sich bei anfänglichen Symptomen den Arztbesuch verkneifen. Er würde vermutlich auch nicht eingelassen. Müsste sich also in einer Endlosschlange anstellen. Das halte ich für ein Desaster!

    Was ich mich absolut nicht begeistert ist, dass nun für Berlin auch die Sperrstunde gekippt wurde. Der Ausschank von Alkohol soll jedoch verboten bleiben. Das wird m.E. nicht klappen. Wer von den jungen Leuten nach 23.00 unterwegs ist will meist feiern und trinken. Zu diesem Urteil ist Einspruch möglich. Touris, die tagsüber unterwegs sind, z.B. auch Senioren, sich an alle bestehenden Ver- und Gebote halten, stören mich da weniger.

    Sei es wie es sei, wir alle, die wir uns verantwortungsvoll und vernünftig verhalten, werden nicht mitreden können. Nur unsere Meinung äußern.

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.