Startseite Foren Coronavirus Arbeiten in der Coronakrise Antwort auf: Arbeiten in der Coronakrise

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    21. September 2020 um 15:40

    Leben ohne Arbeit- ja, die wird es auch geben. Andererseits, H. Heil, ist die Kurzarbeit auch ein Mittel (oder Mäntelchen) die Arbeitslosenzahlen einzuschränken. Ich gestehe, bei der Verlängerung auf 2 Jahre bin ich auch zusammengezuckt. Es ist nicht alles falsch was Merz sagt – Wir müssen zurück an die Arbeit – damit hat er sicher recht. Ebenso mit der Aussage, dass eine Bindung entsteht, die man ausnutzen könnte und anderen schadet. Ebenfalls muss es bezahlt werden – auf Dauer wird es schwierig werden.

    Zumindest sollten innovative Ideen, die Arbeit bringen, subventioniert werden. Da werden dann MA benötigt, die gebunden sind. Auf Dauer, liebe seestern, wird, gleich wer es sein wird, Deutschland aus finanziellen Gründen wie ein Unternehmen geführt werden müssen.

    Seine Formulierung finde ich allerdings auch nicht so gut. Ich bin immer mal wieder verwundert wie unüberlegt Politiker formulieren können.

    GeSa

    • Dieser Beitrag wurde vor 1 Monat von  GSaremba61 bearbeitet.

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.