Startseite Foren Politik - Zentrale Wachstum? Antwort auf: Wachstum?

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    9. November 2019 um 16:52

    Betroffene Angehörige @SFath haben im TV berichtet, dass es sehr wohl eine gab, die aber von den "Behandlern" ignoriert wurde.
    14 OPs und lange Quälereien, wenn man wie in manchen Fällen auch medizinisch nicht oder kaum informierten Angehörgen Hoffnung vorgaukelt, der Patient sich selber nicht mehr äußern kann, dann ist dem Profit die Tür offen.

    Ich habe den Bericht auch gesehen und habe mich gefragt – wo waren denn die Verwandten, die die Patientenverfügung um- bzw. durchsetzen sollten? Kaum informiert – heißt auch kaum gefragt! Ich habe 2mal erlebt, ohne Patientenverfügung, dass ich von den Ärzten eingebunden war und ich hatte keine Probleme durchzusetzen was durchzusetzen war. Also wieder ein mal nicht mit den Fingern auf die Anderen zeigen.

    Ich finde es auch eine Sauerei wenn Verfügungen ignoriert werden. Ich habe jedoch auch kein Verständnis für benannte Vertreter, die außerstande sind sich schlau zu machen und sich durchzusetzen! Da gibt es Möglichkeiten – 2te Meinung, Arztwechsel, KH-Wechsel, Verbände und im schlimmsten Falle Gerichte.

    GeSa

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.