Startseite Foren Politik - Zentrale Wachstum? Antwort auf: Wachstum?

  • Manjana

    Teilnehmer
    9. November 2019 um 12:59

    Auch wenn ich den Verkauf von Biofleisch unbedingt positiv finde, ist für mich die Aussage der Verkäuferin nachvollziehbar. Der Umsatz könnte evt.! gleichbleiben oder sogar steigen. Auch wenn die Qualität steigt ist es weniger an Menge, gleich weniger Arbeit. Könnte man mit weniger Aufträgen im Handwerk vergleichen. Weniger Aufträge gleich weniger Personal. Eigentlich logisch. Wäre ein monitäres Plus für den Chef aber ein evt. Verlust des Arbeitsplatzes des Verkaufspersonals.

    Es gab eine Zeit in der die Fleischtheken in Supermärkten unterverpachtet waren. Ob das noch immer so ist nachdem jede Edeka-, Rewe- oder andere Filiale zu einer eigenständigen kleinen Fa. wurde weiß ich nicht. Könnte aber mit in die Personalplanung spielen.

    Nachtrag: das ganze träfe hauptsächlich zu, wenn mehr Biofleisch als anderes verkauft würde. Läge beides nebeneinander, würde vermutlich mehr anderes Fleisch verkauft, Biofleisch bliebe liegen und könnte zum Verlustgeschäft werden. Der Arbeitsplatz bliebe aber erhalten. Schwierig das.

    Kürzlich beim Einkauf in der Bio Company wäre man beim Rinderfilet mit 70 Euronen/kg dabei gewesen.

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.