Startseite Foren Open house Verständlich oder verwerflich? Antwort auf: Verständlich oder verwerflich?

  • Paesi

    Teilnehmer
    18. September 2019 um 0:03

    Zum "Streiten" war mein Beitrag eigentlich nicht gedacht, sondern ich wollte lediglich Ricardas Gedankengang untermauern – im Voraus Eventualitaeten besprechen, damit die Beziehung nicht nur in guten, sondern auch "in schlechten Zeiten" entsprechend den Vorstellungen eines Paares funktioniert.

    "In schlechte Zeiten" heisst fuer mich, der andere Teil darf nicht "gegeiselt", zu etwas verpflichtet werden oder sich verpflichtet fuehlen muessen, wozu er vielleicht nicht in der Lage ist oder sich selbst ganz aufgeben wurde. Es heisst aber auch, dass man Fuersorge dadurch nicht aufgibt.

    Verheiratet oder nicht, ein Paar oder nicht – jeder ist trotz allem immer ein freies Individium. So moechte ich mich fuehlen, so soll sich mein Partner/Ehemann fuehlen.

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.