Aufstehhilfen für Senioren: Möglichkeiten und Vorteile

Aufstehhilfen für Senioren

Die Unabhängigkeit im Alter ist ein zentrales Anliegen für Senioren und deren Familien. Körperliche Einschränkungen, die mit dem Alterungsprozess einhergehen, können die Beweglichkeit und Selbstständigkeit beeinträchtigen. Besonders das Aufstehen und Bewegen kann für ältere Personen zu einer Herausforderung werden. Daher ist es wichtig, geeignete Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen, um diese Probleme zu bewältigen. In diesem Artikel werden verschiedene Aufstehhilfen für Senioren vorgestellt, einschließlich mobiler und elektrischer Lösungen sowie solche, die speziell auf die Bedürfnisse von bettlägerigen Senioren, Personen mit Behinderungen und Pflegebedürftigen zugeschnitten sind.

Bedarf an Aufstehhilfen

Der Bedarf an Aufstehhilfen ergibt sich aus verschiedenen Gründen. Altersbedingte körperliche Einschränkungen, wie zum Beispiel Kraftverlust, Gelenkprobleme und eingeschränkte Beweglichkeit, erschweren das Aufrichten und Aufstehen. Krankheitsbedingte Mobilitätseinschränkungen, etwa durch Schlaganfall, Parkinson oder Arthrose, verschärfen die Problematik zusätzlich. Aufstehhilfen können dazu beitragen, Stürze und Verletzungen zu verhindern, indem sie die notwendige Stabilität und Unterstützung bieten. Zudem fördern sie die Selbstständigkeit und Lebensqualität älterer Menschen.

Typen von Aufstehhilfen

Es gibt verschiedene Typen von Aufstehhilfen, die je nach individuellen Bedürfnissen und Anforderungen eingesetzt werden können. Einige der gängigsten Varianten werden im Folgenden vorgestellt.

Sessel mit Aufstehfunktion
Newsletter abonnieren

Erhalten Sie einmal pro Woche die neuesten Artikel aus dem Ratgeber bequem zugesandt.

Möbel mit integrierten Aufstehhilfen

Sessel mit Aufstehfunktion

Sessel mit Aufstehfunktion* sind speziell konzipierte Aufstehsessel, die älteren Menschen und Personen mit eingeschränkter Mobilität dabei helfen, sicher und selbstständig aufzustehen und sich hinzusetzen. Diese Sessel sind mit einem integrierten elektrischen oder mechanischen Mechanismus ausgestattet, der die Sitzfläche sanft anhebt und kippt, um den Übergang in eine stehende Position zu erleichtern. Die Bedienung erfolgt häufig über eine benutzerfreundliche Fernbedienung oder eingebaute Bedienelemente. Die Aufstehhilfe bietet zusätzliche Unterstützung und Stabilität, indem sie den Druck von den Beinen, Hüften und dem unteren Rückenbereich nimmt und somit das Aufstehen und Hinsetzen erleichtert. Sessel mit Aufstehhilfe tragen dazu bei, die Unabhängigkeit und Lebensqualität von Senioren und Menschen mit Mobilitätseinschränkungen zu erhalten und verbessern gleichzeitig den Komfort und die Sicherheit im häuslichen Umfeld.

Weiter Sessel mit Aufstehfunktion anzeigen >>

Sofa mit Aufstehhilfe

Ebenso wie die Sessel sind auch Sofas mit einer elektrischen Aufstehhilfe für zuhause vereinzelt verfügbar, die den Benutzer sanft und kontrolliert in eine stehende Position bringen. Dies hilft auf einfache Weise beim Aufstehen. Verschiedenen Farben und Stile passen sich harmonisch an die häusliche Umgebung an.

Katapultsitze

Katapultsitze*, auch als Liftsessel oder Lift-Stühle bezeichnet, sind spezielle Aufstehhilfen, die Menschen mit eingeschränkter Mobilität beim Aufstehen und Hinsetzen unterstützen. Diese Stühle oder Sitzauflagen verfügen über einen eingebauten Mechanismus, der die Sitzfläche anhebt und den Benutzer sanft und kontrolliert in eine aufrechte Position bringt. Die Katapultsitz-Technologie ermöglicht eine sichere und komfortable Unterstützung, indem sie den Druck von Beinen, Hüften und Rücken reduziert und somit das Aufstehen und Hinsetzen erleichtert.

Betten mit elektrisch verstellbaren Liegeflächen

Bett mit elektrisch verstellbarer Liegefläche

Elektrisch verstellbare Betten* ermöglichen es Senioren, die Liegefläche individuell anzupassen, um das Aufstehen zu erleichtern. Mobile Aufstehhilfen, in Form von motorisch verstellbaren Lattenrosten*, für Betten können auch separat erworben und bei Bedarf am bestehenden Bett befestigt werden.

Weitere Elektrische verstellbare Betten anzeigen >>

Weitere motorisch verstellbare Lattenroste anzeigen >>

Mobilitätshilfen für das tägliche Lebens

Gehhilfen

Rollatoren*, Gehrahmen* und und Gehstöcke* bieten Halt und Stabilität beim Gehen und können gleichzeitig als mobile Aufstehhilfe genutzt werden.

Mehr Rollatoren anzeigen >>

Mehr Gehrahmen anzeigen >>

Mehr Gehstöcke anzeigen >>

Transferhilfen

Transferhilfen, wie Patientenlifter* und Rutschbretter* erleichtern den Einsatz im Pflegealltag und unterstützen das Umsetzen von Personen, etwa vom Bett in den Stuhl oder vom Stuhl auf die Toilette. Mobile elektrische Aufststehhilfen sind in der Pflege besonders nützlich, da sie leicht transportiert und an verschiedenen Orten eingesetzt werden können.

Hebekissen

Notfall-Hebekissen sind spezielle Hilfsmittel, die insbesondere im Rettungs- und Pflegebereich zum Einsatz kommen. Sie dienen dazu, Personen, die gestürzt sind oder aus anderen Gründen auf dem Boden liegen, sicher und schonend in eine sitzende oder stehende Position zu bringen. Es handelt sich um eine effektive und ergonomische Lösung, um im Notfall schnell und sicher Hilfe zu leisten. Es gibt jedoch auch Hebekissen* für den Privatbedarf.

Badezimmer- und WC-Hilfen

Aufstehhilfen im Badezimmer

Badewannenlifter

Badewannenlifter* ermöglichen es Senioren und Menschen mit eingeschränkter Mobilität, sicher in die Badewanne ein- und auszusteigen. Sie sind in verschiedenen Varianten erhältlich, einschließlich elektrischer Modelle.

Toilettenaufsätze und Haltegriffe

WC-Sitzerhöhungen* erleichtern das Hinsetzen und Aufstehen beim Toilettengang, während Haltegriffe* zusätzliche Stabilität bieten. Diese Hilfsmittel sind besonders hilfreich für Menschen mit Behinderungen und Pflegebedürftige.

Weitere WC-Sitzerhöhungen anzeigen >>

Mehr Haltegriffe anzeigen >>

Auswahl der passenden Aufstehhilfe

Die Wahl der richtigen Aufstehhilfe hängt von verschiedenen Faktoren ab. Individuelle Bedürfnisse und körperliche Fähigkeiten sollten bei der Entscheidungsfindung berücksichtigt werden. Eine professionelle Beratung durch Fachpersonal, wie Ärzte, Ergotherapeuten oder Physiotherapeuten, kann dabei hilfreich sein. Weiterhin spielen Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit eine entscheidende Rolle. Elektrische Aufstehhilfen für Senioren, wie beispielsweise solche, die vom Boden oder aus dem Bett heraus unterstützen, sollten leicht bedienbar und zuverlässig sein.

Kostenerwägungen und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten dürfen ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden. Preis, Qualität und Leistung der verschiedenen Aufstehhilfen sollten gegeneinander abgewogen werden, um die bestmögliche Lösung für den Einzelnen zu finden. In vielen Fällen bieten Krankenkassen und Sozialversicherungsträger finanzielle Unterstützung beim Kauf von Hilfsmitteln an.

Integration von Aufstehhilfen in den Alltag

Die erfolgreiche Integration von Aufstehhilfen in den Alltag hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die häusliche Umgebung sollte angepasst werden, um eine optimale Nutzung der Hilfsmittel zu gewährleisten. Dazu gehört beispielsweise die Anordnung von Möbeln, die Beseitigung von Stolperfallen oder die Anbringung von Haltegriffen.

Training und Übung sind ebenfalls entscheidend für die richtige Nutzung der Aufstehhilfen. Senioren und Pflegepersonal sollten sich mit der Handhabung vertraut machen und regelmäßig üben, um die bestmögliche Unterstützung zu gewährleisten. Dabei können auch Alltagshelfer, wie Aufrichthilfen oder spezielle Kissen, zum Einsatz kommen.

Die Einbindung von Familienmitgliedern und Pflegepersonal ist wichtig, um eine erfolgreiche Anwendung der Aufstehhilfen sicherzustellen. Offene Kommunikation und Zusammenarbeit können dazu beitragen, dass die Hilfsmittel effektiv genutzt werden und die Lebensqualität der betroffenen Personen verbessert wird.

Fazit

Aufstehhilfen sind ein wichtiges Hilfsmittel, um die Lebensqualität im Alter zu erhalten und zu fördern. Sie bieten älteren Menschen und Personen mit Behinderungen Sicherheit, Selbstständigkeit und Wohlbefinden. Durch die große Auswahl an verschiedenen Aufstehhilfen, wie beispielsweise elektrischen Modellen für Betten, Sofas oder Böden, können individuelle Bedürfnisse und Anforderungen berücksichtigt werden.

Insgesamt sind Aufstehhilfen ein gutes Hilfsmittel, das dazu beiträgt, älteren Menschen und Personen mit Behinderungen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Durch die richtige Auswahl, Anwendung und Integration der Hilfsmittel können Sicherheit, Wohlbefinden und Unabhängigkeit im Alter gefördert werden.

Fragen und Antworten

Es gibt verschiedene Arten von Aufstehhilfen, die den individuellen Bedürfnissen und Anforderungen von Senioren und Menschen mit eingeschränkter Mobilität gerecht werden. Zu den gängigsten Aufstehhilfen zählen:

 

  • Möbel mit integrierten Aufstehhilfen, wie Sessel mit Aufstehfunktion und Betten mit elektrisch verstellbaren Liegeflächen.
  • Mobilitätshilfen für den täglichen Gebrauch, beispielsweise Gehhilfen wie Rollatoren und Gehstöcke sowie Transferhilfen wie Patientenlifter und Rutschbretter.
  • Badezimmer- und WC-Hilfen, darunter Badewannenlifter, Toilettenaufsätze und Haltegriffe.

 

Die Kosten für eine Aufstehhilfe können stark variieren, abhängig von der Art der Aufstehhilfe, dem Hersteller, der Qualität und den spezifischen Funktionen. Einfache Hilfsmittel wie Haltegriffe oder Toilettenaufsätze können bereits ab 20 Euro erhältlich sein, während elektrische Aufstehhilfen, wie Sessel mit Aufstehfunktion oder elektrische Betten, mehrere Hundert bis Tausend Euro kosten können.

Ob eine Aufstehhilfe von der Krankenkasse bezahlt wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise dem individuellen Bedarf, der medizinischen Notwendigkeit und den Regelungen der jeweiligen Krankenkasse. In vielen Fällen kann die Krankenkasse die Kosten für eine Aufstehhilfe ganz oder teilweise übernehmen, wenn ein ärztliches Rezept oder eine Verordnung vorliegt und die Aufstehhilfe als notwendiges Hilfsmittel für den Betroffenen eingestuft wird.

Es ist daher ratsam, sich vor der Anschaffung einer Aufstehhilfe mit der zuständigen Krankenkasse in Verbindung zu setzen, um Informationen über die mögliche Kostenübernahme und die erforderlichen Unterlagen einzuholen.

Eine Umsetzhilfe ist ein Hilfsmittel, das dazu dient, Menschen mit eingeschränkter Mobilität, wie beispielsweise Senioren oder Personen mit Behinderungen, bei der Bewegung von einem Ort zum anderen zu unterstützen. Umsetzhilfen erleichtern den Transfer zwischen verschiedenen Positionen oder Möbelstücken, wie zum Beispiel vom Bett in den Rollstuhl, vom Stuhl zur Toilette oder vom Rollstuhl in ein Fahrzeug.

Was andere Leser noch gelesen haben

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie einmal pro Woche die neuesten Artikel aus dem Ratgeber bequem zugesandt.

Bei mit (*) gekennzeichneten Links und Links unter Button handelt es sich um Affilate-Links. Produkte zzgl. Versandkosten. Preise können abweichen (zuletzt aktualisiert am 20.06.2024). Produktbilder werden direkt von Amazon bereitgestellt.

Kommentare