Om ma ni pad me hum - Über das Mantra des Mitgefühls

Buddha

Mantras sind im Kern heilige Laute oder Worte, die tief verwurzelt sind in den Praktiken vieler spiritueller Traditionen weltweit. Besonders im Buddhismus haben sie eine zentrale Bedeutung als Mittel zur Meditation, Kontemplation und Transformation. Eines der bekanntesten und am häufigsten rezitierten Mantras ist "Om Ma Ni Pad Me Hum", welches oft als das Herz des tibetischen Buddhismus bezeichnet wird. Im tibetischen Buddhismus repräsentieren die sechs Silben "om mani peme hung" die grundlegenden Haltung des Mitgefühls.

Ursprung und historischer Kontext

Seit Jahrhunderten haben die Menschen in Tibet und anderen Teilen der Himalaya-Region dieses Mantra rezitiert. Es wird Avalokiteshvara zugeschrieben, dem Bodhisattva des Mitgefühls. Dieser repräsentiert die Mitgefühlsqualität von Buddhaschaft und dient als Erinnerung an das Potential jedes Einzelnen, Erleuchtung zum Wohl aller Wesen zu erlangen.

Om mani padme hum ist im Buddhismus das zentrale Mantra, das Liebe und Mitgefühl symbolisiert. Diese antiken sechs Silben haben ihre Wurzeln in Zeiten, die weit zurückreichen, und sind auch heute noch in den Rezitationen der Tibeter präsent. Historischen Schriften, den Upanishaden, nach wurde dieses verehrte Mantra im 5. Jahrhundert nach Tibet gebracht. Im tibetischen Glaubenssystem steht das Mitgefühls-Mantra in Verbindung mit Avalokiteshvara, einem Wesen, das kurz vor der Erleuchtung steht und das Mitgefühl aller Buddhas in sich trägt. Im tibetischen Buddhismus wird der Dalai Lama, das geistige und weltliche Oberhaupt, als Reinkarnation von Avalokiteshvara betrachtet. Seine Mission ist es, das Leiden und die Schmerzen aller Lebewesen zu lindern.

Gebetsmühlen
Newsletter abonnieren

Erhalten Sie einmal pro Woche die neuesten Artikel aus dem Ratgeber bequem zugesandt.

Das Mantra "Om Mani Padme Hum": Bedeutung jeder Silbe

Die Essenz des Mantras "Om Mani Padme Hum" liegt in seinen Silben, die alle von tiefer spiritueller Bedeutung sind. Das Mantra direkt zu übersetzen, ist nicht einfach, da jede Silbe tiefgreifende Konnotationen hat.

Einige Texte legen nahe, dass die sechs Silben des Mantras jeweils eine geistige Fessel repräsentieren, von der man sich auf dem Erleuchtungsweg lösen sollte:

Om: Unwissenheit

Ma: Neid

Ni: Überheblichkeit

Pad: Endloses Verlangen

Me: Lethargie und Angst

Hum: Feindseligkeit

Man sagt oft, dass dieses Mantra die tiefe Weisheit von Buddhas 84.000 Lehren in sich birgt.
Jedoch gibt es eine konventionelle Übersetzung der Silben:

Om (Aum): Verkörpert Gott oder das Absolute. Es wird oft als der heilige, ursprüngliche Klang angesehen, der den Anfang von vielen Mantras markiert. Typischerweise wird es als ein resonierendes Murmeln intoniert.

Mani: Bedeutet "Juwel", "Schatz", "Kostbarkeit" oder "Edelstein".

Padma: Repräsentiert den Lotus, ein Symbol für Erleuchtung und Weisheit.

Hum: Betont und bestärkt die gesamte Botschaft des Mantras. Seine Energie und Bedeutung gehen über die bloße Wortbedeutung hinaus. Manchmal wird es auch mit "Weisheit" gleichgesetzt und impliziert ein "untrennbares Sein".

Eine gängige deutsche Interpretation des Mantras lautet: "Oh, das Juwel im Lotos."

Eine weitere mögliche Übersetzung, basierend auf der Grammatik der Wörter, könnte lauten: "Om im Juwel des Lotus".

Um die authentische Aussprache dieses Mantras zu erleben, gibt es zahlreiche Videos auf Plattformen wie YouTube, die dessen Rezitation zeigen.

Die traditionelle Darstellung des Mantras in verschiedenen Schriften ist:

In Sanskrit: ॐ मणिपद्मे हूँ

In Tibetisch: ཨོཾ་མ་ཎི་པ་དྨེ་ཧཱུྃ

Das Internationale Phonetische Alphabet (IPA) bietet eine genaue Lautbeschreibung des Mantras: õːː mɐɳɪpɐdmeː ɦũː. Das IPA dient dazu, die Klänge aller menschlichen Sprachen präzise darzustellen.

Zusammen symbolisieren die Silben den Pfad des individuellen Erwachens durch Mitgefühl und Weisheit.

Symbolische Interpretationen

Die sechs Silben des Mantras sind eng verbunden mit den sechs Wiedergeburtenzyklen im samsarischen Rad: Höllen, hungrige Geister, Tiere, Menschen, Halbgötter und Götter. Jede Silbe hilft, die negative Karma und Blockaden dieser Bereiche zu reinigen.

Außerdem korrespondieren sie mit den sechs Paramitas, den Perfektionen des Bodhisattvas: Großzügigkeit, moralisches Verhalten, Geduld, Anstrengung, Meditation und Weisheit.

Die Praxis des Rezitierens

Für Gläubige geht es beim Rezitieren dieses Mantras nicht nur um das bloße Wiederholen der Worte. Es ist eine Form der Meditation, die dazu dient, den Geist zu klären und zu zentrieren. Viele nutzen dazu Gebetsmühlen und Malas, eine Art buddhistische Gebetskette, um sich bei der Rezitation zu unterstützen.

Die klangliche und meditative Wirkung des Mantras kann tiefgreifende Veränderungen in der inneren Landschaft eines Praktizierenden bewirken und zu tieferem Verständnis und Mitgefühl beitragen.

Das Mantra in der Kultur

In der Kunst, besonders in thangka-Malereien, findet man oft Darstellungen von Avalokiteshvara in Verbindung mit dem Mantra. Musikalische Interpretationen variieren von traditionellen tibetischen Klängen bis hin zu modernen Adaptionen in der Popkultur. Die Bedeutung des Mantras erstreckt sich über viele buddhistische Kulturen und hat in der westlichen Welt an Popularität gewonnen, wo es oft als Symbol für Frieden, Mitgefühl und spirituelles Erwachen gesehen wird.

Fazit

"om mani padme hum" ist mehr als nur eine Abfolge von Silben. Es ist ein kraftvolles Werkzeug, das uns mit den tiefsten Aspekten unserer Menschlichkeit und unserer spirituellen Natur verbindet. Durch seine wiederholte Praxis können wir nicht nur inneren Frieden und Klarheit finden, sondern uns auch daran erinnern, dass in jedem von uns das Potential zur Erleuchtung und zum grenzenlosen Mitgefühl vorhanden ist.

Was andere Leser noch gelesen haben

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie einmal pro Woche die neuesten Artikel aus dem Ratgeber bequem zugesandt.

Bei mit (*) gekennzeichneten Links und Links unter Button handelt es sich um Affilate-Links. Produkte zzgl. Versandkosten. Preise können abweichen (zuletzt aktualisiert am ). Produktbilder werden direkt von Amazon bereitgestellt.

Kommentare

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.