Wie der Beitrag "was wäre wenn" entstanden ist

Als man uns in der Schule die Bilder aus den KZ's gezeigt und erzählt hat, welche Verbrechen die Deutschen begingen, da habe ich mich geschämt, Deutsche zu sein. Doch dann hörte ich, dass viele junge Leute nach Israel gingen und in einem Kibbuz arbeiteten, um wenigstens ein bisschen Schuld abzutragen, da war ich stolz auf diese Deutschen.

Als es losging, mit Ausländer raus und Naziparolen, da dachte ich, haben die Deutschen nichts dazugelernt, muss ich mich schon wieder schämen? Aber nein, es gab Menschenketten und Solidaritätskundgebungen und ich war wieder stolz auf diese Deutschen.

Nun geht es wieder los, mit brennenden Flüchlingsunterkünften und Naziparolen und ich dachte, muss ich mich jetzt in meinem Alter doch nochmal schämen? Aber nein, eine Welle von Hilfsbereitschaft kam auf, obwohl alle wissen, welche Schwierigkeiten auf Deutschland zukommen und ich bin wieder stolz, auf meine Deutschen.

Ich hoffe, dass ich mich nie wieder schämen muss, Deutsche zu sein.
(12.09.2015)

Nachtrag: Bei diesen ganzen Flüchtlingsdisskusionen fiel mir ein, dass ja Maria und Josef auch mal Flüchtlinge waren und und so entstand dann die Geschichte "was wäre wenn..."

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.