Startseite Foren Politik - Zentrale Wir Müssten-Mal............

  • Wir Müssten-Mal............

     klunki antwortete vor 1 Jahr, 5 Monate 6 Teilnehmer · 8 Beiträge
  • Stadtwolf

    Teilnehmer
    21. Mai 2019 um 13:46

    ..hört man öfters bei öffentlichen Auftritten der SPD-Bundesumweltministerin Svenja Schulze,mit einem fröhlichen Lächeln.

    Wir müssten mal endlich mal etwas gegen die Erderwärmung tun,gegen Zuviel Gülle auf den Feldern,gegen Artensterben und saubere Energie.
    Gegen Gift aus dem Auspuff und Plastik in der Zahnpasta.

    Müsste sie,macht sie aber nicht.Ist ja auch schwierig,wenn die eigene Partei im Sturzflug ist und nicht macht was sie sagt.
    Sie müsste mal ihre Müsste-Mals mit Zähnefletschen hervorbringen,sonst wird daraus keine Politik.
    Oder darüber nachdenken über ein Müsste-Mal zurücktreten.

    SW

    Das Frühstücksfernsehen hat vor kurzem ihre Müsste-Mals hintereinandergeschnitten.

  • klunki

    Teilnehmer
    21. Mai 2019 um 17:49

    Auch mal nachgedacht, wer sie ausbremst?

    Gegen die Lobbyisten des Bauernverbandes und seiner Kartoffelkönigin, die als Ministerin ihre Interessen vertritt, schaffft sie es nicht !

    Es wird Zeit, dass diese unselige GroKo beendet wird !!!

  • Robert13

    Teilnehmer
    21. Mai 2019 um 22:05

    Hallo Zusammen,
    es wird auch mal Zeit, dass im Rahmen von Europa und der kommenden Wahl, das grün-rote Vereinheitlichen mal etwas gebremst wird.
    Als David Ben Gurion eine Fremdsprache erlernen wollte, musste der ganze Kibbuz auch die Fremdsprache erlernen.
    Das Individuum im Europa-Raum sollte eines bleiben und der Maoismus dort bleiben, wo der Sozialismus herkommt.
    Stamokap war gestern, heute ist -Friday-for-future-.
    Gute Vor-Wahl-Woche
    Robert13

  • SusiSoho

    Teilnehmer
    21. Mai 2019 um 22:36

    Man müsste die Mehrheit haben! In einer Demokratie entscheidet immer noch die Mehrheit, was getan werden kann/muss. Wenn der Koalitionspartner nur den Erfolg der Wirtschaft im Auge hat, ohne die ökologischen Fragen einzubeziehen, dann kann die SPD und deren Umweltministerin nur in Europa vorstellig werden und europäische Projekte unterstützen.

  • Webra

    Teilnehmer
    22. Mai 2019 um 0:05

    Aus "müsste" könnten ganz schnell Taten entstehen, wenn eine Partei mehrheitlich regieren kann.
    Dann allerdings besteht auch die Gefahr, siehe Polen und
    Ungarn, dass Tatsachen geschaffen werden, die die
    Demokratie stark einschränken.

  • klunki

    Teilnehmer
    22. Mai 2019 um 11:33

    Eine Phobie vor allem, was das Wort "sozial" im Namen führt, landet unweigerlich im rechten Sumpf.

    🙁

    Es sei denn, man benutzt es zur Tarnung (siehe CSU).
    :-X

  • ingo.x

    Teilnehmer
    22. Mai 2019 um 11:55

    Um bei Svenja Schulze zu bleiben: Ich halte sie für eine politische Opportunistin, die "wachsweich" viele nachplappert, was an sie rangetragen wird. Ein Gewinn für die Umwelt ist sie wohl nicht. Um mal einen Vergleich zu ziehen; Der früheren NRW-Umweltministerin Bärbel Höhn kann sie nicht das Wasser reichen.

  • klunki

    Teilnehmer
    22. Mai 2019 um 17:35

    Stimmt !!!!!!

Beiträge 1 - 8 von 8

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.