Startseite Foren Menschenkenntnis Thema des Monats - Was ich gerne früher gewusst hätte

  • Thema des Monats - Was ich gerne früher gewusst hätte

     Syringia antwortete vor 2 Monate, 1 Woche 5 Teilnehmer · 6 Beiträge
  • Redaktion

    Administrator
    12. Juli 2021 um 11:38

    Viele Dinge, die man in der Schule lernt, braucht man im späteren Leben nie wieder. Aber noch wichtiger: Viele Dinge, die man im späteren Leben braucht, hat uns weder in der Schule noch zu Hause jemand beigebracht. Und jeder kennt sie: Diese Dinge, die man heute weiß, aber so gern schon früher gewusst hätte. Dann wären einem einige Fehler im Rückblick erspart geblieben. Erzählen Sie, was hätten Sie schon gerne früher über das Leben gewußt? Berichten Sie von Ihren Erfahrungen! Wir sind gespannt.

    Herzliche Grüße

    Ihre Redaktion

  • zigeunermaedche

    Teilnehmer
    14. Juli 2021 um 16:54

    ehrlich gesagt, liebe Redaktion, da fällt mir überhaupt nichts dazu ein, was ich gerne früher schon gewußt hätte…Wissen hat doch nichts mit weniger Fehler machen zu tun; eines weiß ich aber, daß zu unserer Zeit in der Schule (ich bin Jahrgang 1940) viel Mist zu lernen war, das selbstständige Denken wurde eher unterdrückt, allerdings ist mir auch klar, warum dies damals so war, aber darüber möchte ich jetzt nicht reden, denn dies ist ein anderes Thema…

    Gruß

    ziggy

  • etaner34

    Teilnehmer
    14. Juli 2021 um 17:10

    Leute, die es wissen müssen, sagen, dass sie, nachdem der Hausbau abgeschlossen ist,

    genau wissen, wie ein Hausbau zu organisieren ist. Aber wer finanziert das Zweithaus?

    etaner34

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    14. Juli 2021 um 17:28

    @zigeunermaedche – das hast Du schön formuliert, unabhängig davon dass es schön ist Dich mal wieder zu lesen. Slight Smile

    Und hätten wir schon alles gewusst, keine Fehler gemacht, hätten wir nicht die Möglichkeit bis jetzt und auch ab jetzt noch zu lernen. Da hätte mir was gefehlt, weil Fehler ja auch die Vorsicht im Leben nicht vergessen lässt.

    @etaner34 das klassische Beispiel – hinterher weiß es jeder besser und trotzdem ist niemand auch dann vor anderen Fehlern gefeit. Den Fehlern, die man beim ersten Mal nicht gemacht hat. Upside Down

    GeSa

  • Syringia

    Teilnehmer
    14. Juli 2021 um 18:38

    @etaner34 14. Juli 2021 um 17:10

    Das Zweithaus zu finanzieren ist schon etwas kritisch, es sei denn genug Eigenkapitalal ist vorhanden um die Bank zu beruhigen – oder bei z.B. der Bundeswehr.

    1964 lernte ich eine Familie kennen, der Mann war tatsächlich bei der Bundeswehr. Sie waren damals schon beim Dritthaus. Ersthaus war verkauft, sie bewohnten das Zweithaus, das Dritthaus wurde aus dem Verkauf von Ersthaus finanziert. So lange der Kontakt zu mir bestand waren sie bis zum Bau von Fünfthaus gekommen. Jedes Haus etwas größer und etwas besser ausgestattet.

  • Syringia

    Teilnehmer
    14. Juli 2021 um 18:53

    Es gehört zum Leben Fehler zu machen. Fehler habe ich gemacht, je nach Periode im Leben mal mehr mal weniger. Mal auch ganz dicke Fehler. Aus diesen Fehlern habe ich gelernt, nicht weil ich musste sondern weil ich wollte. Ich hatte im Leben ein gutes Vorbild, ein Mensch, der aus Fehlern nie etwas lernte. Bis an das Lebensende.
    Sich deshalb nie veränderte, sondern immer wieder die gleichen Fehler wiederholte. Ich möchte kein Fehler, den ich gemacht habe, missen. Ich bin die Summer dieser Fehler – bis heute.
    Vielleicht klopfen morgen neue Fehler an der Tür..

Beiträge 1 - 6 von 6

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.