Startseite Foren Regionalforen Niedersachsen Sonntag, der 14. Juni

  • Sonntag, der 14. Juni

     SFath antwortete vor 4 Jahren 7 Teilnehmer · 10 Beiträge
  • Wiederholung

    Teilnehmer
    14. Juni 2020 um 8:25

    Guten Morgen Niedersachsen und Mitleser. Es ist hier wie in der Waschküche, feucht und warm! Heute Nacht gab es kräftige Gewitter. Hoffentlich reicht das Wasser jetzt für den Boden. Meine Freundin sagte gestern, wenn sie einen halben Spaten tief gräbt, stößt sie auf trockenen Sand. Ich wünsche euch Regen und einen schönen Tag! Bärbel

  • anneg

    Teilnehmer
    14. Juni 2020 um 8:42

    Guten Morgen Bärbel und Mitleser. Alles sieht grau aus, es hatte stark geregnet der Blitz hat im Wasserturm eingeschlagen ein lauter Donnerschlag …man bekommt Angst. Mal schauen wie es heute wird, gestern war ich schon am See heute bin ich zu faul. Im Arendsee fehlt immer noch Wasser, einige Mutige gehen ins Wasser 18 Grad. Einen schönen Tag für alle die hier vorbei schauen. Grüße Anne

  • klabu

    Teilnehmer
    14. Juni 2020 um 9:36

    Moin Nisas und Leser, weder Gewitter noch Regen in der Südheide, kaum zu glauben bei den knappen Entfernungen. Zur Regenmenge zitiere ich nochmal wieder Dr. Gunther Tiersch (ZDF-Wetter) am Anfang d.J.: “Wir brauchen ein verregnetes Jahr”. Danach siehts noch nicht aus, obwohl schon etwas besser als bes. 2018 u.19. Auch zur Erinnerung: letztes Jahr – heißester Juni seit Wetteraufzeichnungen, neuer deutscher Hitzerekord in Lingen mit 42,6°. Bei allen Wünschen – können noch zufrieden sein.
    Für heute erstmal jedem hier einen angenehmen Sonntag. Gruß -k

  • Grietje

    Teilnehmer
    14. Juni 2020 um 11:39

    Guten Morgen,

    ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag. Gewitter und Regen gab es gestern ab 22.00 Uhr hier auch. Noch nieselt es hier ein wenig, aber es ist auch schon wieder warm draußen.

    Ich bin am Überlegen, was ich heute noch machen kann. Fahrt nach Dangast bzw. Bad Zwischenahn kann ich wohl vergessen, denn in diesen Orten ist schon um diese Zeit viel los. Viel laufen kann ich auch noch nicht. Letzte Woche war wieder Röntgen dran und die nächste MRT-Untersuchung ist geplant. OP (Schleimbeutelentzündung) wird wahrscheinlich danach drankommen. Soll aber nicht so schlimm sein. Ich will doch wieder die Treppen rauf- und runterlaufen können.

    Rieke vermisse ich auch. Hoffentlich ist dort nicht wieder was passiert. Wir kennen uns hier ja alle schon eine ganze Zeit und machen uns so unsere Sorgen.

    Jetzt will ich mal ein paar gymnastische Übungen machen, damit die Muskeln stabil bleiben. Im Sportverein war ich schon seit fast 3 Jahren nicht mehr, kenne aber die Übungen, die man zuhause machen kann. Ganz ehrlich, etwas zugenommen habe ich auch.Crying Cat Face Werde vielleicht mal auf mein geliebtes Eis verzichten. Süßigkeiten sind auch nicht mehr im Haus.Thumbsup

    Was habt Ihr heute denn noch vor?

    Herzliche Grüße,

    Grietje

  • nordlichtw

    Teilnehmer
    14. Juni 2020 um 11:51
  • nordlichtw

    Teilnehmer
    14. Juni 2020 um 11:55

    Hallo Grietje , wir sind Freitag von Petersgroden zum Alten Kurhaus gelaufen und haben dort ein kleines Familientreffen mit Kaffeetrinken verbunden .

    Der Ort war gut besucht aber auf dem Deich war genug Platz zwischen den Schafen

  • hibiscus

    Teilnehmer
    14. Juni 2020 um 12:18

    Guten Mittag,

    ich komme mir vor wie in einer Enklave – kein Unwetter, kein Gewitter, nur 1 Liter Regen in der Nacht. Der Mohn blüht noch genauso schön wie gestern. Jetzt regnet es so leise vor sich hin, so wie man es gern hat.

    Bin in Sorge über meine lieben Nachbarn von gegenüber, beide über achtzig. Vorhin stand dort der Krankenwagen und ich sah meine Ärztin, die ja glücklicherweise auch deren unmittelbare Nachbarin ist. Jetzt denke ich auch an Rieke, die wir hier schon seit ein paar Tagen nicht mehr lesen konnten.

    Heute am frühen Morgen habe ich mal einen Blick auf meinen Kirschbaum geworfen und den Staren beim Schmausen der unreifen Früchte zugesehen.CherriesCherries

    Heute Mittag gibt es Spargel, leider ist die Zeit in zehn Tagen wieder vorbei.

    Sonntagsgrüße von hibiscus

  • SFath

    Teilnehmer
    14. Juni 2020 um 13:01

    Moin NiSa´s und umzu!

    Hoffen wir mal, daß es nur die Wetterturbulenzen waren, die bei deinen Nachbarn zum Notfall geführt haben! Die spüren auch jüngere und gesunde Menschen, nur nicht immer in dieser Ausprägung.

    Die Nacht war ruhig, es hat nicht mal geregnet. Aber die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch. Schau´n wir mal, wie es weiter geht.

    Ich wünsche einen entspannten Sonntag!

  • hibiscus

    Teilnehmer
    14. Juni 2020 um 17:35

    Ja, scheint mit den Wetterturbulenzen zu tun zu haben, Susanne. Die Nachbarin ist wegen zu hohen Blutdrucks ins Krankenhaus gefahren worden. Unsere gemeinsame Hausärztin ist immer sehr vorsichtig und überweist schnell, wenn es brenzlig wird. Die Nachbarin ist die dritte (mich eingeschlossen) in unserer kleinen Straße, die in den letzten zwei Wochen unter dem Blutdruck zu leiden hatte. Vielleicht kommt dazu die Sorge in dieser Zeit. Auch wenn man versucht, gelassen zu bleiben – dem Blutdruck kann man nichts vormachen.

    Aber nun gleich eine Freude: Der kirchliche kleine Posaunenchor gibt an verschiedenen Stellen in unserem Städtchen halbstündige Konzerte und heute ist er ganz bei mir in der Nähe. Es ist bewölkt, aber der Regen hat aufgehört und so komme ich noch ein bisschen an die frische Luft.

    Tschüß für heute!

    Slight Smile

  • SFath

    Teilnehmer
    14. Juni 2020 um 18:00

    Siehste hibiscus, kommst du nicht zur Kultur, kommt sie zu dir. 🙂

    Ich kann meinem niedrigen Blutdruck auch nix vormachen. Paßt ihm was nicht, geht er in den Keller. 🙁 Da kommt er nur wieder raus, wenn ich mich aufrege. Aber das wiederum ist auch nicht gut, also lasse ich es. 🙂

Beiträge 1 - 10 von 10

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen