Startseite Foren Menschenkenntnis Mein Kopf gehört mir - Die schöne neue Welt des Brainhacking

  • Mein Kopf gehört mir - Die schöne neue Welt des Brainhacking

     happyday antwortete vor 1 Jahr, 4 Monate 7 Teilnehmer · 10 Beiträge
  • happyday

    Teilnehmer
    16. Juni 2019 um 9:23

    Tele-Akademie vom 16.06.2019 –
    "Der technologische Fortschritt hat das menschliche Gehirn ins Visier genommen. Die Erwartungen an unsere grauen Zellen wachsen. Doch wir sind dabei, eine gefährliche Grenze zu überschreiten."

    Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten…, heißt es in einem Lied, das ich zu DDR-Zeiten gern gesungen habe.
    Gehören in Zukunft meine Gedanken nicht mehr mir allein ?
    Über Möglichkeiten und Gefahren spricht Prof. Dr. Miriam Meckel

    https://www.3sat.de/wissen/tele-akademie/tele-akademie-16-06-2019-meckel-100.html

  • Jakobus

    Teilnehmer
    17. Juni 2019 um 12:23

    Ein hochinteressanter Vortrag, die weitere Entwicklung der Medizin, der Neurologie, der Neurochirugie und der IT-Technik lassen einiges befürchten/erwarten.
    Danke, happyday, für den Link.

    Einen guten Start in die neue Woche Dir und @all.

    Jakobus

  • katherina

    Teilnehmer
    17. Juni 2019 um 13:14

    Ich fand ihn auch sehr interessant liebe happyday,
    danke dafür.

    Schöne Woche
    Katherina

  • happyday

    Teilnehmer
    17. Juni 2019 um 16:14

    Danke an euch beide, Katharina und Jakobus, für eure Rückmeldung.
    Was sicher nicht nur ich mir wünsche, dass sich die Entwickler der Künstlichen Intelligenz ihrer Verantwortung wirklich bewusst sind.

  • faith46

    Teilnehmer
    21. Juni 2019 um 14:48

    Ich bin Nachzügler. Ich habe erst heute deinen Link entdeckt, liebe happyday, und mir die Sendung angehört/-geschaut. Sehr interessant! Danke für den Link!
    Ich wünsche mir, dass die Entwicklungen nur in positiver Weise für die Menschheit genutzt werden. Leider geschieht das in den meisten Fällen nicht. Denn jede Entwicklung kann stets positiv wie negativ gegenüber dem Menschen eingesetzt werden Ich hoffe und wünsche, dass wir alle mit den neuen Errungenschaften verantwortlich umgehen und die positive Nutzung der negativen stets den Rang abläuft.
    Eine spannende Zukunft liegt vor uns.

    Gruss
    faith

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    21. Juni 2019 um 18:36

    Ich habe es mr nicht angeschaut. Bin allerdings beim Aufruf über diesen Satz gestolpert:

    Doch wir sind dabei, eine gefährliche Grenze zu überschreiten.

    Letztens hörte ich eine Informatikerin in einem Interview. Auf die Frage, ob man der KI Ethik, Moral und Grenzen beibringen könnte sagte sie:

    "Nicht der KI müssen wir dieses beibringen, sondern den Menschen, die die KI schaffen.

    Dies, finde ich, sollte sich die gesamte Wissenschaft hinter die Ohren schreiben.

    GeSa

  • happyday

    Teilnehmer
    21. Juni 2019 um 19:02

    "Nicht der KI müssen wir dieses beibringen, sondern den Menschen, die die KI schaffen."

    Diese Aussage ist der Tenor von vielen Wissenschaftlern, auch von Gerald Hüther. Der Prof. für IT, den ich im Zusammenhang mit der Entwicklung für KI an der TU Dresden als Gegenpart zu Hüther live erleben konnte, sah das ganz und gar nicht so ! Auch über mein Erschrecken darüber, hatte ich am 20. Mai hier bereits geschrieben.

  • faith46

    Teilnehmer
    22. Juni 2019 um 13:09

    "Leider geschieht das in den meisten Fällen nicht. Denn jede Entwicklung kann stets positiv wie negativ gegenüber dem Menschen eingesetzt werden"

    Ja, lieber Veteran, ich habe Wünsche und dennoch bin ich ein Realist geblieben und weiß, dass jede Medaille zwei Seiten hat. Eine Entwicklung läßt sich nicht zurückgedrehen, es geht nur vorwärts. Die Frage ist wie.

    Als optimistischer Realist hoffe und wünsche ich.:-)
    Heute: auf kühlere Temperaturen!:-)

    Gruß
    faith

  • happyday

    Teilnehmer
    22. Juni 2019 um 13:40

    Mir geht es wie dir, faith, auch ich bin überwiegend optimistisch und realistisch.
    So nehme ich u.a. die Entwicklung in China zur Kenntnis, wo das Leben der Bürger bereits jetzt rund um die Uhr überwacht wird und je nach Ergebnis, der Daumen der "Überwacher" für den Bürger nach oben oder nach unten zeigt.
    Dann erinnere ich mich an die "Erwartung" des jungen Professors der TU. Da hörte ich sinngemäß das: wir müssen sehr schnell China überholen und es noch besser machen. Aha… :-X

    Gruß von happy

Beiträge 1 - 9 von 9

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.