Startseite Foren Computer & Internet Linux im Alltag

  • Linux im Alltag

      antwortete vor 3 Jahren, 3 Monate 9 Teilnehmer · 23 Beiträge
  • philosophin

    Teilnehmer
    14. Mai 2020 um 14:07

    @axarix, also so doof ist hier ke9iner, dass er das nicht weiß.

    einer Gruppe beizutreten ist wie anmeldung. Happydayund ich haben uns jedenfalls verstanden . Und da du auch wünschst, dass man sich vorstellt, gilt das erst recht.

    Es weiß hier auch vermute ich mal so ziemlich jeder, dass Linux ein Betriebssystem.

    Ich hatte zwei einfach Fragen dazu. eine hat happyday beantwortet und die zweite ist ja auch nicht so schwer . also wie groß muß der Stick was muß da drauf, wen nich Linux aufspiele. Ist es nur sowas wie eine Bootdisc und den Rest zieht man sich aus dem Netz. Oder zieht man sich das komplette Programm und installietrt es vom Stick aus. ?

    Schönen Tag

    phil

  • philosophin

    Teilnehmer
    14. Mai 2020 um 14:16

    Bei dir frage ich mich manchmal, ob man dafür Kurse besucht, um immer und überall zu erklären wie fehlbar, unvollkommen, mit Irrtümern behaftet oder wer weiß was noch für geistigen oder moralischen Schwächen andere Personen ausgestattet sind. Und auch woher das kommt, dass du des öfteren anderen Menschen die jeweiligen Personen zu erklärst bzw. deren Intentionen, oder das was du dir darunter vorstellst. Schon bemerkenswert diese Art von Konsequenz.

    Schönen Tag

    phil

  • Ropaletto

    Teilnehmer
    14. Mai 2020 um 14:34

    Das fängt ja gut an..
    Ein Beitritt mit Vorstellung zu dieser Gruppe ist wirklich sehr empfehlenswert. Nur so lässt sich eine individuelle und griffige Hilfestellung realisieren.

    @philosophin und @happyday
    Nach den hier vorliegenden Angaben solltet ihr Linux NICHT nutzen. Es fehlen wohl die nötigen Grundkenntnisse. Selbstverständlich kann ich auch mit Windows DVD kostenlos nutzen, das ist kein Privileg von Linux.
    Linux zu installieren ist wie ein Motorwechsel beim Auto. Das sollte man auch nicht ohne ausreichende Kenntnisse erledigen.
    Ein großer Vorteil von Linux:
    Man kann es Einsteiger freundlich gestalten, wenn es von einem Profi (!) eingerichtet wurde.

    @avarix
    Auweia, Auftritt leider schon mit Fehlern:
    – Selbstverständlich ist Linux eine Software, halt ein Betriebssystem keine Textverarbeitung, Datenbank o. Ä. Anwendungsprogramme können allerdings auch Betriebssystem Funktionen enthalten.
    – Es gibt große Linux Derivate mit deutlich mehr als 4 GB Software. Da muss es denn natürlich auch ein größerer Stick sein. Es gibt sogar Linux Versionen die nicht auf einen Stick funktionieren. Gleichfalls gibt es Computer die gar nicht mit Sticks harmonieren.

  • philosophin

    Teilnehmer
    14. Mai 2020 um 15:06

    @Ropaletto, sei mir nicht böse, aber das halte ich für Unsinn . Es gibt ja sehr unterschiedliche Linuxvarianten und wenn man eine gefunden hat, die ordentlich installiert und eingerichtet ist evtl. vom Fachmann, dann kommt selbst ein Laie damit zurecht. Ich habe jedenfalls schon öfter von Leuten gehört die gar keine Ahnung von Computer haben, dass sie damit zurechtkommen. Und im Bedarfsfall gibt es den Profi vor Ort.

    Jetzt weiß ich immer noch nicht wie groß der Stick sein muß bzw. sein Fassungsvermögen.

    Schönen Tag

    phil

  • Calliope51

    Teilnehmer
    14. Mai 2020 um 15:12

    @philosophin,

    genau so habe ich mir das vorgestellt. Jetzt wird erst mal die Rangordnung unter den “Fachmännern” geregelt.

    In ein paar Wochen können wir Ahnungslosen, denen die Grundkenntnisse fehlen, dann noch mal in dieses Fachforum vorbeischauen, wenn wir einen VHS Kurs erfolgreich bestanden haben.

    Ein Blick in die VK des Mitgliedes erübrigt die Vorstellung, finde ich.

  • happyday

    Teilnehmer
    14. Mai 2020 um 15:21

    @Ropaletto , falls das ein gut gemeinter Rat sein soll, dann kommt er ( für mich ) zu spät. Probleme hatte ich noch nie, seit ich Linux nutze…Vor drei Jahren wurde mir vom Fachmann auf einem neuen Laptop Linux installiert, und dieser Fachmann betreut mein Programm auch bei Bedarf.

    Damit bin ich als absoluter Laie raus aus der Diskussion über Linux und überlasse euch Fachmännern das Feld…Upside Down

  • Manjana

    Teilnehmer
    14. Mai 2020 um 15:23

    Bei wirklichem Interesse weiß Frau Google auch wie groß so ein Stick sein sollte. Auch dass der VLC Media Player bei Windows 10 die Möglichkeit bieten soll, DVDs kostenlos abzuspielen. Vielleicht nutzt ja hier jemand diesen Player und kann berichten.

  • philosophin

    Teilnehmer
    14. Mai 2020 um 16:36

    @Manjana, man nehme vorsichtshalber die größtmögliche Dummheit an oder so???

    Wenn VCL deine DVDs auf Windows 10 abspielt ist es ja gut . Freut mich für dich. Ich habe momentan Leawo.

    Was spricht dagegen hier mal nachzufragen wegen Linux, wenn sich doch praktisch gleich zwei Fachmänner anbieten.

    Schönen Abend

    phil

  • Manjana

    Teilnehmer
    14. Mai 2020 um 17:05

    Meinen letzten Satz gelesen hast Du? Verstanden auch?

  • philosophin

    Teilnehmer
    14. Mai 2020 um 17:28

    @Manjana, und du hast meinen Beitrag gelesen und verstanden? Falls nicht: Mein DVD Problem unter Windows 10 ist vorerst gelöst.

    Schönen Abend phil

Beiträge 11 - 20 von 22

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen