Startseite Foren Regenbogenforum Im Focus "Der schöne Orgasmus"

  • Im Focus "Der schöne Orgasmus"

     Madame.C antwortete vor 1 Jahr, 4 Monate 7 Teilnehmer · 26 Beiträge
  • Madame.C

    Teilnehmer
    9. August 2019 um 11:43

    "Da wir Frauen, meiner Erfahrung nach, auch noch im fortgeschrittenen Alter einen schönen Orgasmus haben können, ist das den Männern oft nicht mehr vergönnt, weil die Erektionsfähigkeit irgendwo ihre Grenzen hat."

    Da sprichts Du mal mutig was aus @Reni780. Sonst wird immer nur ausgewichen auf die unbestreitbaren Sehnsüchte der meisten nach Zärtlichkeit, Berührung und Nähe.

    Und was ist mit all denen ohne genannte Zuwendungen? Ich schätze mal, es sind die meisten im Alter.

    Wichtig aber für ihre noch Lebenslust und ein noch gesundes Lebensgefühl, eine gute Durchblutung und gute Laune ist ein ausgeglichener Orgasmusspiegel.

    Wer nie einen O. erlebte, geht also doppelt leer aus. Aber alle anderen sollten auf ihn "achten". Oft werden , im Gegensatz zu Männern, Signale gar nicht erkannt. Aber Frauen mit, wie @Reni780 schrieb, "guten Orgasmen", werden auch im Alter und auch ohne Partner nicht darauf verzichten. Und da hat jede für sich ihre Erfolgsmethode.

  • Madame.C

    Teilnehmer
    9. August 2019 um 20:54

    Den "schönen" Orgasmus @merlin74 habe ich über nommen von @Reni780. Und auch die männliche Erektion war nicht von mir ins Spiel gebracht.

    Ob er nun "schön" ist, tief oder flach, mal länger, mal kürzer, er ist wie er ist , sich ähnlich und nie gleich und nicht abhängig von einem Partner. Und wer sagt, dass es jeweils nur "einer" ist …

    Das mit der Bedienmentalität, dass er ihn ihr verschafft ist den Hirnen von Männern entsprungen. Sie kreiert ihn oder auch nicht, er ist allerdings ein guter Helfer. Wenn überhaupt.

    Für die Steigerung der Leidenschaft bis zu ekstatischen Zuständen ist allerdings eine sexuelle Vereinigung angesagt. Da Männer (mit Ausnahmen) dem weiblichen Potential nicht "gewachsen" sind und Muffe kriegen, wenn Frauen sich entfalten, liegt die ganze Szene eher brach. Man hat sich eingependelt auf ein Mittelmaß.
    Und im Alter sind die meisten damit mehr als zufrieden.

  • YadeSiegel

    Teilnehmer
    10. August 2019 um 11:17

    ….hallo Madame.C
    ..hallo Ladies,

    was ich hier, bei den Damen lese, ist ja ganz gut und schön.

    Aber, auch wenn ich – nun einen Sturm – der Entrüstung auslöse, sehe ich Sex und Zusammenleben, ganz unverkrampft.

    Was ich nun mitteile ist meine ganz persönliche Einstellung.

    Wären wir Frauen ehrlicher zu uns, und zu den Männern, wäre manches leichter, oder auch nicht, sollte Frau heraus finden. Ich respektiere Frauen, die durch Vorleben von Mama und Oma, behaupten mit einem Mann klar zu kommen, weil Frau, in der Tradition, besagter Vorfahr/innen, lebt, weil das einfacher scheint, solange der Mann – Gutes Geld – nach Hause bringt.

    Was vom Staat gefördert wurde/wird, um Kanonenfutter zu gebären, und gesetzlich nachteiligen – Voraussetzungen für die Frau.
    (siehe altes Scheidungsrecht)

    Nun, ich wurde durch meine Deutschen Großeltern erzogen, die frei und ungezwungen – mit mir und allem, was zum Erwachsen werden dazu gehört – umgingen.

    Ich ging vor Jahren auf ein Fetisch – Portal, denn ich erkannte schnell, dass ein Partner, nie alle Bedürfnisse eines Partners erfüllen kann.

    Meist durch falsche Scham und… Heuchelei bedingt.

    Ich hatte ein erfülltes Leben, denn ich suchte keine feste Bindung, aber hatte Jahrelang Sexpartner für jeweils unterschiedliche Bedürfnisse.

    Zwischen uns, hatte ich festgelegt, „keine feste – persönliche Bindung“, sich rein der Lust und dem Verlangen hingeben.

    Die Männer erklärten mir, dass die Ehe nun besser liefe , da man nicht mehr so gefrustet sei.

    Meine Bedingung war, der Mann musste in harmonischer Beziehung leben, wo halt nur bestimmte Dinge, mit der Partnerin, warum auch immer – nicht möglich waren.

    Bis ich gefunden hatte, was ich suchte, war es ein Prozess der dauerte.

    Denn Männer sind nicht immer so stark, wie Frau es gerne hätte. Ich wusste, würde ich mich, doch mal für einen Mann entscheiden, würde mit dem, ganz offen diskutiert, welche Erwartungen, der jeweils andere hat.

    Bin nun seit September 2010 in so genannter „Fester Beziehung.“

    Ich war damals 59 Jahre, er sechs Jahre jünger.

    Alter und Beweglichkeit, sind sicher ein Thema, bei vielen reiferen Personen. Aber, wenn man offen und ehrlich, dem Partner bekennt was geht – nicht mehr so gut geht, wird man immer einen Weg finden, den Partner und – damit sich selbst, glücklich zu machen. Vorausgesetzt Liebe und Ehrlichkeit, erlauben das, wie bei uns beiden.

    Die meisten Männer bei Fetisch behaupteten, „darüber kann ich mit meiner Frau nicht sprechen, die ist die Mutter meiner Kinder….!“ Ich fragte dann immer, „können sie sich vorstellen, dass ihre Frau, ebenfalls – auf der Suche nach Erfüllung ist…hört eine Frau auf – Frau zu sein, weil sie Kinder geboren hat…?

    Wenn ich einen kranken Mann habe, der Sex nicht mehr gerecht wird, vorher aber alles bestens lief, muss man entscheiden, was man zu tun gedenkt.

    Aber wenn Frau – nicht zum Höhepunkt kommt, Orgasmen vortäuscht – selber schuld.

    Hilft auch dem Mann nicht, der einfach nur vera….wird, hat er das – dann wirklich verdient…und sie die Frau…verdienen Sie es -unbefriedigt zu sterben….?

    LG

    Yade

  • Madame.C

    Teilnehmer
    10. August 2019 um 15:11

    Für einen Sturm der Entrüstung @YadeSiegel sind die meisten hier bereits zu erschöpft.

    Aber Deine Schilderung wird sicher geistig aufgesogen. ist keine Antwort auf meine "Vorgabe" – es ist eine gehaltvolle Ergänzung. Ja, auch so ist Leben und Lieben möglich.

    Fetisch ist bzw. war für mich kein Thema, dennoch ist mein "Strickmuster" dem Deinen gleich und ich falle mit Bemerkungen, mit geschilderten Ansichten hier immer wieder "aus dem Rahmen". Jetzt übertriffst Du mich. 🙂

    Trotz Partnerschaft wirst Du mit Deiner Offenheit vermutlich einige Männer lüstern machen, ob jene mit oder noch keinen Erektionsschwierigkeiten – um thematisch wieder zurück in die Realität zu kommen.

    Zur Untermalung hier ein Stück Lyrik, Gottfried Benn:

    "Heute noch in einer Großstadtnacht
    Caféterasse
    Sommersterne,
    vom Nebentisch
    Hotelqualitäten in Frankfurt
    Vergleiche,
    die Damen unbefriedigt
    wenn ihre Sehnsucht Gewicht hätte
    wöge jede drei Zentner.

    Aber ein Fluidum! Heiße Nacht
    à la Reiseprospekt und
    die Ladies treten aus ihren Bildern:
    unwahrscheinliche Beauties
    langbeinig, hoher Wasserfall
    über ihre Hingabe kann man sich gar nicht
    erlauben nachzudenken.

    Ehepaare fallen demgegenüber ab,
    kommen nicht an, Bälle gehn ins Netz,
    er raucht, sie dreht ihre Ringe,
    überhaupt nachdenkenswert
    Verhältnis von Ehe und Mannesschaffen
    Lähmung oder Hochtrieb.

    Fragen, Fragen! Erinnerungen in einer
    Sommernacht …"

    https://www.lyrikline.org/de/gedichte/teils-teils-55

  • YadeSiegel

    Teilnehmer
    10. August 2019 um 19:31

    ….liebe Ladies
    ….liebe Liebende… :-B (von Pastewka)

    ….sollte uns denn nicht, gerade das Alter, die Möglichkeit geben, die Sexualität im Alter, als etwas wunderbares zu sehen…?

    Einige Senioren sind aktiver unterwegs – als zu Zeiten der Arbeit und des Familienlebens, andere, könnten jetzt erst recht genießen, was seinerzeit, aus Energiemangel und anderen Gründen, nicht möglich schien.

    Schlecht, wenn zwischenzeitlich der Partner verstarb, war ja nicht unüblich, dass Männer, oft nicht mal – das Rentenalter erreichten. Oder – man hat sich getrennt, aus welchen Gründen auch immer.

    Mein Problem, war immer, dass ich schon als Mädchen, nur jüngere Jungens um mich hatte, keine Ahnung wieso.

    Ich bin eine Verfechterin der Vielweiberei, wie der Volksmund sagt. Hat ein Mann, wie mein Onkel seinerzeit, mehrere Ehefrauen, die Ehen noch dazu arrangiert wurden, ist die Frau versorgt, was vielen wichtig ist und, es sind noch andere Frauen da, wenn man selbst, den ehelichen Pflichtübungen, entkommen möchte.

    Madame, ich halte Dich, für eine sehr taffe und eigenständige Frau, aber wollen auch Frauen, wie wir beide, nicht erobert und bezwungen werden und, sind wir nicht manchmal, aus uns heraus gedrängt, zu erobern….den Mann zu besiegen…?

    Mein Partner und ich, sind jeder – einmal das Meer, und einmal der Regen, lassen uns, in den anderen fallen, oder fangen einfach nur auf. Lassen uns gehen, oder agieren, eine Frage der jeweiligen Situation.

    Je mehr Getue – man um die Sexualität macht, desto komplizierter scheint sie einigen. Ist Sex, eine Frage des Alters, oder des Verlangens…?

    Mein Motto war / ist
    "lieber keinen Sex, als schlechten Sex – Alles oder Nichts…!"

    Befriedigung, heißt doch nicht, dass der Penis des Partners – eindringen muss, und hat der Mann, nicht auch eine Hintertür, wenn das fordere Portal klemmt….um ihm – ein Wohlgefühl zu verschaffen….?

    Warum ,ist gerade derzeit so viel ,von Missbrauch die Rede…? Zeigt das nicht, wie krank, so manche Seele ist? Prostitution, ist an jeder Ecke zu finden, warum also, dann noch Missbrauch….?

    Vielleicht, weil alles zu einem „Wettkampf“ ausartet, wir ständig, schon durch die Werbung, animiert werden, jünger – schöner – aktiver zu sein….?

    Ich stehe dazu, wie ich – denke – lebe – liebe, Kritik Dritter interessiert mich nicht, weil niemand – in meiner Haut steckt, daher, bin auch nur ich, für mein Handeln verantwortlich.

    Niemand weiß, was ihnen gut tut, niemand fühlt, was Sie fühlen.

    Übrigens, sollte man glauben, was gesagt wird, war Picasso, doch auch sehr betagt, als er noch Nachwuchs zeugte, also noch einen aktiver Maler…bis ins hohe Alter!

    😉 wir können vielleicht nicht so toll malen, aber der Rest geht bestimmt….!

    Yade

  • Philemon43

    Teilnehmer
    15. August 2019 um 19:53

    "Da Männer (mit Ausnahmen) dem weiblichen Potential nicht gewachsen" sind und Muffe kriegen, wenn Frauen sich entfalten, liegt die ganze Szene eher brach"

    –> Derlei Muffen-Zustände mögen im engen Dunstkreis der "gnä' Frau" so sein. So weit her scheint es mit der "Entfaltung" von gnä' Frau nicht zu sein, sie ist eher sich selbst genug.

  • Robert13

    Teilnehmer
    15. August 2019 um 22:11

    @philemon43,
    statt unartige und ungezogene Reden zu schwingen,
    wäre es für nicht wenige interessant, wie es denn
    bei Herrn Philemon43 mit –Muffe kriegen- und dem
    -weiblichen Potential gewachsen- ausschaut.
    Aber was so ein richtiger –Forum-Stocker- ist,
    der verkriecht sich in sein Schneckenhaus, oder ?
    Gruss
    Robert13

  • Philemon43

    Teilnehmer
    16. August 2019 um 19:42

    @ Robert :

    Weder unartig noch ungezogen. Allerdings auch nicht demütig-unterwürfig gepaart mit vorauseilendem Gehorsam, genannt das "Schoßhündchen-Schema." Im übrigen schulde ich dir in Sachen "Muffe kriegen" etc. keine Rechenschaft. Du bist nicht die moralische Kontrollinstanz !

  • Robert13

    Teilnehmer
    17. August 2019 um 10:19

    „Du bist nicht die moralische Kontrollinstanz !“
    Philemon43 vom 16.08.2019, 19.42 Uhr

    Davon bin ich sehr weit entfernt. Aber:
    Ich scheine mit meinem Beitrag einen Nerv
    bei Dir getroffen zu haben, der Dich unstet
    umtreibt.

    gutgelauntes WE
    Robert13

    P.S. den –Schoßhündchen-Schuh- ziehe ich mir
    selbstredend nicht an, ebenso wenig den
    -vorauseilenden Gehorsam-. Warum sollte ich ?

  • Philemon43

    Teilnehmer
    17. August 2019 um 16:14

    "den –Schoßhündchen-Schuh- ziehe ich mir
    selbstredend nicht an, ebenso wenig den
    -vorauseilenden Gehorsam-. Warum sollte ich ?"

    –> Natürlich nicht. Kritische Ensichtsfähigkeit gehört offensichtlich nicht zu Schoßhund-Eigenschaften.

    "Warum sollte ich?"
    –> Aus einfach rationalen Gründen.

Beiträge 1 - 10 von 20

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.