Startseite Foren Politik - Zentrale Ich bin gespannt, wie lange

  • Ich bin gespannt, wie lange

     Holzhacker antwortete vor 2 Jahren, 2 Monate 5 Teilnehmer · 6 Beiträge
  • Holzhacker

    Teilnehmer
    18. November 2019 um 8:05

    die chinesiche Führung noch so lax zuschaut, wie weit die Randale in Hongkong noch geht. Die Demonstanten agieren zunehmend militanter und ihre Mittel bekommen mehr und mehr militärischen Charakter.

  • YadeSiegel

    Teilnehmer
    18. November 2019 um 11:41

    …hallo …..

    als die Briten, Hongkong an China zurück gaben, ließen gute Bekannte aus Hongkong verlauten, es gäbe keinen Grund, Hongkong zu verlassen, denn, selbst die Chinesen, würden die guten Geschäfte, die von HK aus geführt wurden, nicht aufs Spiel setzen.

    Das Hauptproblem, scheint wohl zu sein, dass mehr Chinesen übersiedeln nach HK, und somit,auch die in HK, seinerzeit doch recht, unkonventionellen Lebensweisen,mehr und mehr, eingeschränkt werden.

    Hoffentlich wiederholt sich nicht, was in den Achtzigern, auf dem Platz des Himmlischen Frieden, geschah.

    Denn, ein großer Teil, der Bevölkerung von HK, scheint zu allem bereit.

    Yade

  • Paesi

    Teilnehmer
    18. November 2019 um 15:48

    Die chinesische Regierung ist von Hongkongs Regierung bisher nicht um Beistand gebeten worden.

  • Holzhacker

    Teilnehmer
    18. November 2019 um 17:53

    Braucht sie auch nicht,Paesi. Das ist seit 1997 wieder chinesisches Territorium. Hongkong und das Umland war an die Briten nur verpachtet worden.
    Hongkong wurde während des Ersten Opiumkriegs 1841 vom Vereinigten Königreich besetzt und durch den Vertrag von Nanking 1843 zur britischen Kronkolonie erklärt.

  • Paesi

    Teilnehmer
    18. November 2019 um 19:01

    International würde ein "einseitiges" Eingreifen nicht gut ankommen, nicht bei den USA, nicht in Europa. Aber vielleicht wartet man darauf, nur bisher tat China niemanden den "Gefallen".

    Vielleicht wartet China wirklich auf einen "Hilferuf" von Honkonger Seite.

    Unruhen könnten zunehmen. Das zerstörerischen und
    gewaltsamen Ausschreitungen tragen dazu bei, dass vor allem internationale Studenten die Unis verlassen. Das sind auch ökonomische Einbußen, die Unis, die Kulturzentren, die Hongkonger Bevölkerung hinzunehmen haben.

    Bleibt zu fragen übrig, wie lange von der nicht beteiligten Bevölkerung Ruhe bewahrt wird und wen jene für die Störung des öffentlichen Lebens verantwortlich macht. Vielleicht kommt sogar dann von dort heraus die Forderung, dass China eingreifen sollte.

Beiträge 1 - 5 von 5

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.