Startseite Foren Themen des Tages Geheuchelten Tierschutz ...

  • Geheuchelten Tierschutz ...

     Stephanja antwortete vor 1 Jahr, 4 Monate 5 Teilnehmer · 5 Beiträge
  • Madame.C

    Teilnehmer
    13. Juni 2019 um 12:26

    …kann man sich sparen! Wenn männliche Küken nach dem Schlüpfen vergast und dann geschreddert werden ist das nicht weniger grausam für sie als ein Qualleben bis zur maschinellen Schlachtung. Man bringt sie nicht um ein schönes Hähnchenleben, sondern erlöst sie zum frühstmöglichen Zeitpunkt.

    Ich bin förderndes Mitglied im Internationalen Tierschutz und beim NABU, Huhn und Hahn kommen nicht auf den Teller. Deshalb mag meine Einstellung zum Kükentöten nicht für jeden nachvollziehbar sein.

  • SusiSoho

    Teilnehmer
    13. Juni 2019 um 15:51

    Das Urteil finde ich ungeheuerlich! Die Alternative wäre eine sog. Schonfrist für "Hühnerbarone", um in angemessener Zeit das Hühnerschreddern aufzugeben, z.B. ein oder zwei Jahre, wenn es schon nicht sofort geht.

    Aber das Urteil verschiebt die Quälerei quasi auf den St. Nimmerleins-Tag!

    Auch wenn ich keine aktive Tierschützerin bin: Es kommt mir kein Fleisch auf den Tisch, das von nicht artgerecht gehaltenen Tieren kommt.

  • Prinzessin1

    Teilnehmer
    13. Juni 2019 um 15:55

    Ich halte das "Schreddern" für gar nicht grausam. Die Küken sterben einen Sekundentod. Es hört sich nur so grausam an.
    Hingegen ist das gesamte Leben eines Huhnes qualvoll und das Töten dieser Lebewesen um so mehr.

    Dass man Tiere nach der "Geburt" tötet, weil sie keinen Profit abwerfen, das finde ich furchtbar. Ist aber ein anderes Thema.

  • Madame.C

    Teilnehmer
    13. Juni 2019 um 17:29

    Freut mich @Prnzessin1, dass Du auch dieser Ansicht bist und @SusiSoho, "das Urteil verschiebt die Quälerei" . Hast Du Dich (Projektion) in ein Küken versetzt oder wurdest schon mal selber erst vergast und dann geschreddert? Wir Menschen sind manchmal allzu sentimental und nicht in der Lage, sachlich zu denken.

    Der Tierarzt erlöst ein Tier von seinem unsinnigen Leiden. Der Mensch darf nicht davon erlöst werden. Das zeigt unsere Inkonseqenz.

  • Stephanja

    Teilnehmer
    13. Juni 2019 um 19:32

    Tierärzte dürfen keine gesunden Tiere töten.
    Warum werden dann bei Küken Ausnahmen gemacht?
    Schreddern—Sekundentod? Das wage ich zu bezweifeln.
    Bis die Geschlechtsbestimmung beim Hühnerei so weit ist, werden die Küken weiter, auf unbestimmte Zeit, getötet.

Beiträge 1 - 5 von 5

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.