Startseite Foren Themen des Tages Fußgänger ! wer braucht die noch ? die stören nur.

  • Fußgänger ! wer braucht die noch ? die stören nur.

     Stadtwolf antwortete vor 1 Jahr, 5 Monate 15 Teilnehmer · 23 Beiträge
  • fred45

    Teilnehmer
    17. August 2019 um 10:20

    Jetzt fahren die E-Tretroller auf den Gehwegen,die Radler schon lange,auch in Städten mit Fußgängerzone fahren diese zum Teil widerrechtlich den Fußgängern in die Beine,sollen Platz machen,stören nur,wir sind schneller,gibt doch den Online Einkauf,sind eh genug Paketdienste unterwegs.

    Also Fußgänger bleibt zuhause,schaut lieber im Fernseher die Werbesendungen oder zum Fenster raus schauen,doch oh ist eh nichts zu sehen ist kein Fußgänger unterwegs,Autos sollen auch nicht mehr in die Stadt,verpesten nur die Luft.

    Schon der Gedanke daran ist grausam.

    Am Sonntag nahm man mich mit in eine Stadt am Main da gibt es eine sehr alter gemauerte Brücke über den Fluss,schöne Aussicht doch was störte waren die Fußgänger darauf ! Obwohl am Anfang der Bücke ein Schild angebracht war ( Radfahrer bitte absteigen,Rücksicht nehmen auf Fußgänger ) nun ja ca 90% stiegen tatsächlich ab um zu schieben,der Rest versuchte klingelnd fluchend schimpfend auf die Fußgänger sich auf dem Rad durch die Menschenmassen zu Radeln,jetzt fehlten nur noch Backen pfeifen und da fehlte nicht viel da wäre das Kraut fertig gewesen.

    Also Fußgänger bleibt daheim und lasst den Radlern und E-Scooterfahrern die Straße.

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    17. August 2019 um 13:24

    Jetzt schmunzel ich. Gestern auf dem Bauernmarkt, neben mir eine Dame, die über die Autofahrer schimpfte, die die armen Radfahrer usw,, usw. Und die Scheuer-Reform lobte.

    Eine Weile hörte ich zu, bis mir der Kragen platzte, ich mich einmischte und fragte, wann denn die Fußgänger vor den hackenabfahrenden und wildklingelnden Radfahrer auf Bürgersteigen geschützt werden.

    Sie stutzte, schaute mich an und sagte, stimmt, da muss auch dringend durchgegriffen werden. Der Bürgersteig gehört den Fußgängern.

    Also es gibt die Einsichten, doch ich war letztens wirklich so weit, dass ich dachte beim Nächsten hau ich die Tasche zwischen die Speichen. Die Dreistigkeit ist unglaublich. Leider haben Fahrräder kein Nummernschild.

    Jetzt habe ich mir vorgenommen beim nächsten Klingeln hinter mir oder auch vor mir werde ich nicht zur Seite gehen, sondern mich breiter machen. 🙂

    GeSa

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    17. August 2019 um 14:05

    Ja, es gehört sich nicht, doch ich habe auch gerade geschmunzelt. So einen kleinen Teufel hat wohl jeder in sich 😉

    GeSa

  • klunki

    Teilnehmer
    17. August 2019 um 14:16

    Fussgänger mit wanderstöcken werden von penetranten Radfahrern gemieden !!!

    Warum wohl ??? 😉 :-B 🙂

  • Ricarda01

    Teilnehmer
    17. August 2019 um 14:27

    Was meint ihr, was auf unserer Seepromenade los ist? In der Hochsaison ist sie pickepacke voll, z. Teil mit Touris in 4er Reihen, und dennoch versuchen Radfahrer, sich durchzumogeln, obwohl das strikt verboten ist! Eine Gymnastikschwester sagte mal, sie würde denen den Stock in die Speichen hauen…..

    Und auf den Straßen in meinem Ostseebad erst!
    Da kommen Urlauber z. T. aus Großstädten, völlig ungeübt, und leihen für sich und ihre Kleinen Fahrräder, mit denen sie dann fröhlich mitten auf der Straße, möglichst noch nebeneinander, dahinradeln. Oft läuft Hundi noch nebenher…..
    Doch, doch, es gibt durchaus schon einige Radwege, aber natürlich bei dem Ansturm auf die Ostseebäder immer noch zu wenig.
    Nur der Umsicht und Fahrweise der residenten Autofahrer ist es zu verdanken, dass nicht viel mehr passiert. Schönes Wochenende – Ricarda, diei ihr Fahrrad vor einigen Jahren verschenkt hat.

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    17. August 2019 um 16:34

    Ich habe den Eindruck das Geld für Fahrradwege können sich die Kommunen sparen. Es gibt bei uns auf der Strecke von der ich spreche Fahrradwege. Ich habe schon überlegt, ob ich die jetzt zu Fuß nutze. Da jedenfalls werde ich von Fahrradfahrern nicht gestört.

    Heute morgen war ich ganz erschrocken – da – nein – doch ein Fahrradfahrer auf dem Radweg und auch noch jung und trotzdem über 20 Jahre. Leider hatte ich weder Handy noch Fotoapparat dabei:-) 🙂

    GeSa

  • Schowi90

    Teilnehmer
    17. August 2019 um 18:39

    Jetzt steh aber auf dem Trockenen. Da hatte ich mich so drauf gefreut eines Tages wieder mit meinemDreirad ( e_bikeunterstüng ) am Rhein spazieren zu fahren. Aber nun ? Muss es doch erst mal mit dem Rolli probieren. Übrigens, früher hat Auto fahren Spass gemacht. Aber heute ?
    Grußschowi90

  • Ricarda01

    Teilnehmer
    17. August 2019 um 19:06

    Aber lieber Schowi – wenn du dazu Lust hast und es gesundheitlich kannst: dann tu's doch einfach!
    Worauf willst du warten? Viel Spass bei deiner Spazierfahrt und schönen Sonntag – Ricarda :-B

  • jenny1104

    Teilnehmer
    17. August 2019 um 19:23

    Solange sie klingeln gehts ja noch, aber die meisten kommen leise von hinten. Es grenzt an ein Wunder, dass nicht mehr passiert.

    In der Fußgängerzone das Gleiche, rücksichtslose Radfahrer, dabei noch in rasantem Tempo.

    Auf Gehwegen rechts oder links wird auch rücksichtslos gefahren. Es wird immer schlimmer.

    Jenny

  • Stephanja

    Teilnehmer
    17. August 2019 um 19:50

    Eine alte Bahntrasse von Luxemburg, über Belgien nach Deutschland ist als Rad-und Fußweg ausgebaut worden. Dieser Radweg schlängelt sich in Meandern durch den Ort( Vennbahnradweg). Autofahrer müssen anhalten. Alles gut und schön, aber am Wochenende ist die Hölle los. Da meiden die Einheimischen den Radweg, als Fußgänger, zu benutzen.
    Da wird auch in Gruppen gerast, nicht geklingelt, können die Rennradfahrer ja nicht, haben keine Klingel.
    Wenn jetzt noch die E-Roller hinzu kommen, dann gute Nacht.
    Auch wochentags muss man schon in die Büsche springen und auch aufpassen, daß dem Hund nicht der Schwanz in die Speichen gerät.

Beiträge 1 - 10 von 23

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.