Startseite Foren Literaturzirkel Frida Kahlo

  • Frida Kahlo

     Wattfrau antwortete vor 2 Jahren, 2 Monate 5 Teilnehmer · 7 Beiträge
  • Constantia

    Teilnehmer
    7. November 2019 um 11:16

    An einem der Mitgliedertreffen, die in früheren Zeiten mal stattfanden, kam ich mit einer Frau ins Gespräch, die unendlich viel Begeisterung für Frida Kahlo ausstrahlte. Mir war nur wenig mehr als der Name bekannt. Aber immer wenn der Name fiel, dachte ich an diese Begegnung.

    Jetzt habe ich endlich Gelegenheit etwas mehr zu erfahren. In der Reihe "Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe" im aufbau taschenbuch verlag erschien in diesen Tagen "Frida Kahlo und die Farben des Lebens" von Caroline Bernard.

    Ich lese die Bücher dieser Reihe sehr gern. Sie sind eine willkommene Abwechslung zwischen "schwerer Kost", wie ich sie gerade hinter mir habe.

    Das nochmalige Lesen (nach Jahren) "LTI – Norizbuch eines Philologen" von Victor Klemperer hat mich viel Kraft gekostet. Das Beklemmenste dabei sind die persönlichen und sprachlichen Erfahrungen, die in dem Zeitraum nach 1945 bis zur Gegenwart liegen.

    Da kam mir das Buch über die mexikanische Malerin gerade recht. Eine gute Basis für weiteres.

    Grüße an Fairy, die nicht zu sehen ist, aber immer noch Mitglied hier im Forum.

    Constantia

  • Wattfrau

    Teilnehmer
    7. November 2019 um 14:38

    Constantia, wenn du noch nichts über Frida Kahlo
    gelesen hast, wird dir das Buch von Caroline Bernard
    bestimmt gefallen.
    Ich habe von Hayden Herrera die Biografie
    "Ein leidenschaftliches Leben" gelesen " und etliche
    Reportagen/Dokumentationen über Kahlo gesehen.
    Mich hat nicht nur ihre Kunst, sondern auch ihr
    bewegtes politisches Leben interessiert.
    Werde mir das neue Buch in meiner Stadtbücherei
    ausleihen, obwohl ich glaube, dass Caroline Bernhard
    nicht Neues geschrieben hat.
    Wünsche dir viel Vergnügen beim Lesen!

  • hibiscus

    Teilnehmer
    7. November 2019 um 18:03

    Mir hat sehr gut die Romanbiographie "Meine Schwester Frida" von Bárbara Mujica gefallen.
    Sie erzählt das Leben der Künstlerin aus der Sicht ihrer Schwester Cristina.

  • Constantia

    Teilnehmer
    8. November 2019 um 8:06

    Vielen Dank für eure ergänzenden Bücherhinweise. Im Kapitel Nachwort und Literatur gibt die Autorin selbst Hinweise dazu. So kann sich Leser/in entscheiden, ob sie mehr wissen will. Eure Titel werde ich da für mich hinzufügen.

    Wünsche euch schöne November-Lesestunden.

    Constantia

  • seestern47

    Teilnehmer
    8. November 2019 um 10:00
  • Constantia

    Teilnehmer
    8. November 2019 um 23:02

    Danke Seestern für den Blick auf Deinen Büchertisch. Im Dresdner Albertinum ist Gerhard Richter mit – ich glaube zwei – Ausstellungsräumen zu erleben. Auch ist er immer mal wieder auf den Kulturseiten der örtlichen Zeitungen zu finden. Aber eine komprimierte Biografie kann nicht schaden 🙂 .

    Allen ein schönes Wochenende

    Constantia

  • Wattfrau

    Teilnehmer
    9. November 2019 um 20:15

    Ich mag die Werke von Richter sehr und ich liebe
    ihn für seine Aussage: " Die Preise für meine Bilder
    sind unmoralisch" !

Beiträge 1 - 7 von 7

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.