Startseite Foren Fit und Gesund Fersensporn

  • Fersensporn

     lisa1209 antwortete vor 1 Jahr, 4 Monate 12 Teilnehmer · 15 Beiträge
  • lisa1209

    Teilnehmer
    5. Juni 2019 um 9:10

    Wer hatte auch schon mal einen Fersensporn. Hab schon wochenlang Umschläge mit Essig, mit Quark gemacht. Es wird nicht besser. Natürlich trage ich seither Einlagen, ohne sie würde nichts "gehen". Auch Bestrahlungen haben nicht geholfen.
    Was kann ich noch tun? 🙁

  • Maxima54

    Teilnehmer
    5. Juni 2019 um 10:34

    Liebe Lentronisa, mir pers. hat Rhododentron Salbe geholfen . Täglich 3 x dick einschmieren und ein Tempotaschentuch drauf und Socke darüber dass es eben hält. Globuli : Hecla lava (bin normalerweise kein Globuli-Gläubige) jedoch es half. Gute Besserung und Erfolg dabei.

  • Paesi

    Teilnehmer
    5. Juni 2019 um 10:44

    Nein, ich hatte dies noch nicht, aber eine Kollegin, deren Mann und meine Freundin.

    Von meiner Kollegin erhielt ich den Rat, meiner Freundin Helca Lava zu empfehlen, hätte ihr und ihrem Mann geholfen. Auch die Apothekerin, wo ich es für meine Freundin kaufte, war dieser Meinung.

    Meine Freundin ist die Schmerzen los – dauerte aber seine Zeit.
    Ob nun das Mittel ausschlaggebend war, das sie die letzten 2 Monate einnahm oder ob es die "Zeit" war (ca.1 Jahr mit Einlagen), die den Schmerz endlich verschwinden ließen, kann ich nicht beurteilen.

    Einlagen trägt sie weiterhin und keine ganz flachen Schuhe mehr.

  • seestern47

    Teilnehmer
    5. Juni 2019 um 11:07

    Bei Fersensporn musst Du Geduld aufbringen. Das ist das Erste. Diclofenac- oder Ibuprofen-Salbe direkt auf die Ferse aufgetragen, das hat mir etwas Linderung verschafft und die Einlagen sind auch gut.

    https://www.fersensporn-online.de/

  • lisa1209

    Teilnehmer
    5. Juni 2019 um 13:54

    Vielen Dank für die Tipps. Hekla Lava nehme ich auch schon seit mehreren Wochen ein. Am meisten wird mir jetzt doch das Mittel Geduld helfen und evtl. auch die gymnastischen Übungen, die ich hier anschauen konnte.
    Lisa :-X

  • Mondin

    Teilnehmer
    5. Juni 2019 um 14:26

    Mit Hekla Lava und Einlagen habe ich es ein ganzes Jahr lang versucht. Dann bekam ich den Tip mit Stoßzellentherapie. Die muss man selbst bezahlen, aber ich wollte auf eine längere Wanderung und habe es machen lassen. Nach drei Sitzungen war es noch nicht weg, aber die nächste habe ich dann kostenlos bekommen. Danach musste ich noch ein bisschen warten bis es ganz weg war.
    Die Einlagen trage ich natürlich auch weiterhin. Der Fersensporn geht ja nicht weg – er tut nur nicht mehr weh!

    Mondin

  • lisa1209

    Teilnehmer
    6. Juni 2019 um 7:49

    Wow Elise, und wie fang ich's an? Mit Therapeut, alleine, Orthopäde? Geht das überhaupt noch mit 73? Ich mach Tanzsport, d.h. beweg mich schongerne.
    Danke für die Antwort.

  • Syringia

    Teilnehmer
    6. Juni 2019 um 9:07

    Wenn du Tanzsport richtig betreibst hast du beim Tanzen automatisch eine aufrechte Haltung.

    Die Haltung beim Gehen beizuhalten ist kein Problem.
    Wenn du es jetzt nicht so hälst, dann wie von Tanzen gewohnt damit anfangen.

    Wenn die Haltung das Problem bei dir ist.

  • isiisi

    Teilnehmer
    6. Juni 2019 um 9:31

    Hallo, ich habe mit Schwedenkräutern und natürlich Einlagen meine Schmerzen erfolgreich bekämpft. Fersensporn ist ja eine Entzündung und ich habe sie immer vorrätig.

    Bei längerer Ruhepause die Ferse eincremen, ein Wattepad oder Ähnliches mit der Lösung tränken, einen Waschlappen darüber, eine Socke oder mit einer Binde umwickeln und das Bein ruhigstellen. Wenn es geht, mehrmals am Tag erneuern, aber nicht das Eincremen vergessen, da die Kräuter mit Alkohol angesetzt sind.
    Ich wünsche dir gute Genesung und natürlich Geduld.
    Das ist nur ein Vorschlag von Vielen, aber man kann es ja mal probieren.
    Die Schwedenkräuter gibt es in der Apotheke, man kann sie aber auch selbst ansetzen, dass dauert dann aber ein bisschen.
    Herzliche Grüße, isi

  • elli2001

    Teilnehmer
    6. Juni 2019 um 11:59

    Das Thema Fersensporn habe ich mit Interesse gelesen, denn ich bin seit einem Treppensturz auch davon betroffen. Vorher hatte ich damit nichts zu tun.
    Mein Orthopäde hatte meinen Fuß vor der Behandlung geröntgt und per Ultraschall untersucht. Habe demnach sogar 2 dieser Sporne im Fuß. An der Ferse und hinter den Fußzehen liegen die.
    Trage seitdem die angeordnete Siliconferseneinlage, weil der andere Sporn nicht schmerzt. Ohne diese Einlage könnte ich kaum laufen. Bei der Hitze die wir hatten, sind somit offene Schuhe nicht tragbar, leider.
    Übrigens: zig Salben hatte ich über 2 Jahre ausprobiert, sie halfen alle nichts. Über die Schwedenkräuter werde ich mal nachdenken als letzten Versuch.
    Auch hatte ich vor dem Sturz keine falsche Körperhaltung.

    elli2001

Beiträge 1 - 10 von 12

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.