Startseite Foren Themen des Tages Fall Nawalny

  • Fall Nawalny

     seestern47 antwortete vor 3 Jahren, 5 Monate 13 Teilnehmer · 58 Beiträge
  • seestern47

    Teilnehmer
    3. September 2020 um 8:56

    Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt hat eine deutliche Reaktion auf die Vergiftung des russischen Oppositionellen Alexej Nawalny gefordert. Eine Konsequenz wäre das Ende des Pipeline-Projekts Nord Stream 2.

    Sie sagt: “Der offenkundige Mordversuch durch die mafiösen Strukturen des Kreml kann uns heute nicht mehr nur besorgt machen sondern er muss echte Konsequenzen haben”.

    Grundsätzlich teile ich diese Auffassung, allerdings denke ich, dass man den Umgang mit dem “Kreml” mit den Bündnispartnern abstimmen muss.

  • Modesty

    Teilnehmer
    3. September 2020 um 16:45

    Spätestens als unser Staatsmanagement die mögliche Aufkündigung von Nord-Stream-2 ins Spiel brachte, ergab sich die Frage nach einem weiteren Nutznießer des Anschlags.

    Wer profitiert vom Ende des Pipeline-Projekts?

    Wem liegt ausgesprochen viel an dessen Scheitern und betrachtet die bisherige Sturheit der BRD als persönlichen Affront?

    Wer hätte Mittel und Wege, den Anschlag wie das Werk von Putins Getreuen aussehen zu lassen?

    Wer wäre gleichzeitig skrupellos und dämlich genug, den Anschlag russischer Geheimdienstler auf Skripal in GB zu kopieren?

    Wem wäre es ohne Weiteres zuzutrauen?

    Wie heißt es gewöhnlich: Es wird in alle Richtungen ermittelt!

    Könnte möglicherweise auch in diesem Fall nicht schaden!

    M.Wink

  • Wattfrau

    Teilnehmer
    3. September 2020 um 16:55

    Modesty, mir schwant auch etwas, aber ich traue mich nicht, meinen Vermutungen zu trauen!Persevere

  • Paesi

    Teilnehmer
    3. September 2020 um 18:20

    @Modesty ,

    so ähnlich bewegen sich auch meine Gedanken, vor allem ab dem Zeitpunkt, als die Pipeline ins Spiel gebracht wurde. Wer will wen wegen des Projekts unter Druck setzen?

    • Dieser Beitrag wurde vor 3 Jahren, 6 Monate von  Paesi bearbeitet.
  • GSaremba61

    Teilnehmer
    3. September 2020 um 18:51

    Wie wahr, wie wahr, all diese Fragen sollten beantwortet werden @Modesty

    Und bis dahin sollten sich die Politiker, die lauthals auf DEN Zug aufgesprungen sind sehr zurückhalten.

    GeSa

  • SFath

    Teilnehmer
    3. September 2020 um 19:25

    Wen du den meinst, von dem ich annehme, er sei gemeint, dann müßte er den Russen was geklaut haben. https://www.dw.com/de/wie-funktionieren-nowitschok-nervengifte/a-42959622

    Auch nur Spekulation, also nicht mein Ding.

  • seestern47

    Teilnehmer
    3. September 2020 um 19:52

    Gewinner sind, so pervers das ist, wohl beide Seiten:

    Der Kreml signalisiert, schaut her, dass passiert, wenn man sich mit dem Regime anlegt…😱💀☠️

    und die Trump-Regierung kann sich freuen, dass Nordstream 2 erst einmal wahrscheinlich auf Eis gelegt ist.😳💵💰

    Wobei nicht zu vergessen ist, dass die Gasversorgung in Deutschland bereits zu 40% aus Russland stammt…

  • Wattfrau

    Teilnehmer
    3. September 2020 um 19:56

    Nun, wenn die Bundeswehr den chemischen Nervenkampfstoff ‘Nowitschok’ nachweisen konnte, muss sie die chemischen Zusammensetzung kennen. Denke mal, dass auch andere Staaten die ‘Zutaten ‘ kennen!

    • Dieser Beitrag wurde vor 3 Jahren, 6 Monate von  Wattfrau bearbeitet.
  • Modesty

    Teilnehmer
    3. September 2020 um 21:16

    @SFath

    Klar sind das Spekulationen – aber durchaus berechtigte. Oder glaubt jemand ernsthaft, die Amerikaner lägen in Punkto Lügen und Betrügen hinter den Russen auf Platz zwei?

    So ziemlich alle nationalen und internationalen Konflikte der jüngeren US-Geschichte beruhen nachweislich auf Lügen und Täuschungen der US-Regierungen bzw. ihrer Geheimdienste und dienten geopolitischen und wirtschaftlichen Ambitionen – angefangen bei Korea bis hin zum Irak-Konflikt.

    Jeder weiß es und trotzdem tut der Westen kollektiv so, als wären sie von Haus aus die Guten!

    Genau so dürfte es mit unserer Wahrnehmung der Russen und Chinesen als die alleinigen Bösewichte sein, die via Internet und KI versuchen, fremde (westliche/demokratische) Gesellschaften zu destabilisieren – und dabei nicht mitkriegen, dass die Amerikaner noch sehr viel mehr unternehmen, um genau das Gleiche in den Staaten zu erreichen, in denen sie ihre Interessen durchsetzen wollen!

    Insofern: Alles ist möglich – und seitdem Trump in den USA das Sagen hat, noch eine ganze Menge mehr!

    M.

  • SFath

    Teilnehmer
    3. September 2020 um 21:42

    Spekulieren bringt mir nicht nur nichts – es befriedigt mich auch in keinster Weise. Also lasse ich es.

    Alles ist möglich… Und ob irgendwann irgend jemandem etwas nachgewiesen werden kann – wer weiß. Daß überall auf der Welt die schmutzigsten Tricks eingesetzt werden, um irgendwas damit zu erreichen, dürfte eine Binse sein.

    Nichts für ungut!

Beiträge 1 - 10 von 54

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen