Startseite Foren Themen des Tages die -Deutsche Bank- mal wieder

  • die -Deutsche Bank- mal wieder

     SusiSoho antwortete vor 1 Jahr, 4 Monate 3 Teilnehmer · 4 Beiträge
  • Robert13

    Teilnehmer
    8. Juni 2019 um 7:40

    "Die Kölner Staatsanwaltschaft weitet ihre Ermittlungen im Cum-Ex-Skandal aus – unter anderem auf die früheren Deutsche Bank-Chefs Ackermann und Jain. Im Visier ist aber auch ein aktuelles Vorstandsmitglied.
    Das hat die Deutsche Bank mitgeteilt, und führt diese Ausweitung der Ermittlungen allein darauf zurück, dass die Staatsanwaltschaft eine drohende Verjährung verhindern wolle. Im Fall der Cum-Ex-Geschäften hatten Anleger eine inzwischen geschlossene Gesetzeslücke über Jahre hinweg genutzt und ließen sich einmal abgeführte Kapitalertragsteuern mehrfach zurückerstatten. Dadurch entgingen dem Fiskus Milliarden.
    Da es sich in den meisten Tatvorwürfen um schwere Steuerhinterziehung nach Paragraph 370 Abgabenordnung und Beihilfe geht, ist offenbar aus Sicht der Kölner Strafverfolger besondere Eile geboten. Im Fall der schweren Steuerhinterziehung sieht das Gesetz eine Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren vor, aber sie verjährt auch in diesem Zeitraum. Das heißt also noch in diesem Jahr. Eine Möglichkeit dies zu verhindern, ist das förmliche Einleiten eines Ermittlungsverfahrens. Damit wird ein größeres Kreis von Personen, die die Ankläger offenbar schon seit längerem im Visier hatten, zu Beschuldigten."

    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/cum-ex-skandal-staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-ackermann-und-anshu-jain-16226177.html?xtor=EREC-7-%5BWirtschaft%5D-20190607&utm_source=FAZnewsletter&utm_medium=email&utm_campaign=Newsletter_FAZ_Wirtschaft

    Hallo Zusammen, es scheint so, als ob man in diesem Fall NICHT nach der Devise verfährt: die Kleinen „hängt“ man und die Grossen lässt man laufen !
    Schaun mer mal, wie`s weiter geht
    Gruss
    Robert13

  • SusiSoho

    Teilnehmer
    10. Juni 2019 um 5:28

    Welches Bundesland hat denn noch fähige Steuerfahnder? In Hessen jedenfalls wurden sie, nachdem sie zu erfolgreich waren, zunächst für verrückt erklärt (jedenfalls pschiatrischer Probleme beschuldigt und in den Ruhestand geschickt, bis sie nach Jahren rehabilitiert wurden).

    Hätte man diese hessischen Steuerfahnder nicht aus dem Verkehr gezogen, so wären Deutschbanker schon längst in Haft!

  • Robert13

    Teilnehmer
    10. Juni 2019 um 9:36

    Hallo Zusammen,
    nicht unerwähnt sollte bleiben, dass es sich in Hessen um eine CDU/FDP – Regierung handelte, die diese fähigen, tüchtigen Steuerfahnder aus dem Amt entfernen ließ.
    Mer kenne ons , un mer……
    soll Bimbes Kohl auch mal gesagt haben.
    netten Pfingstmontag
    Robert13
    P.S. Walter Borjans ( NWAua Finanzminister a.D. ) hat CD`s mit Daten von Schwarzgeldkonten in der Schweiz gekauft. Auch nicht ganz legal.

  • SusiSoho

    Teilnehmer
    10. Juni 2019 um 17:22

    Soviel zur Legalität des Ankaufs von Daten-CDs:

    https://www.lecturio.de/magazin/ankauf-von-steuer-cds/

Beiträge 1 - 4 von 4

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.