Startseite Foren Themen des Tages ...demaskiert

  • ...demaskiert

     GSaremba61 antwortete vor 1 Jahr, 8 Monate 30 Teilnehmer · 147 Beiträge
  • zauberfloete47

    Teilnehmer
    28. September 2019 um 12:14

    …mit ihrem geschrei vor der uno hat sich greta end-
    gültig demaskiert. …und die medien fliegen geradezu drauf wie fliegen auf einen misthaufen!
    auf gmx.de ist ein interview von herrn meyer, der meint, ob "wir" nicht mehr alle tassen im schrank hätten.
    …der stern entblödet sich nicht ihren blauen topf, in dem sie ihre notdurft auf der segelyacht,verrichtete, wie eine reliquie hochzuhalten.
    das ganze nimmt quasi religiöse züge an.

    noch jemand bezeichnet in der faz es als "affentheater" was hier und gerade in den deutschen medien abläuft.

    seit august 2018(!) besucht sie keine schule mehr!

    was habe ich früher hier geschrieben unter "hype,hype,hype" und welche kommentare habe ich dort bekommen…
    alles stimmt und hat sich bewahrheitet und das "drama" hat noch kein ende.

    "wir" hätten ihr ihre jugend geklaut! in keinem jahrhundert vorher haben kinder solche möglichkeiten gehabt zu lernen und zu studieren….aber nicht auf der straße, sondern auf der harten schulbank, oder im hörsaal, liebe greta ….
    gehe nach hause und lerne was und dann wirst du merken, ohne geld, viele milliarden,geht garnix!!!

    deine höchst unsachliche kritik geht völlig
    daneben!!!

  • Madame.C

    Teilnehmer
    28. September 2019 um 12:24

    Mein lieber Herr Gesangsverein! (VK) Du willst uns die Flötentöne beibringen, Du hast Dich entzaubert, schließt Dich der trendigen Gehässigkeit an. Kritischer Abstand sieht anders aus.

  • fred45

    Teilnehmer
    28. September 2019 um 12:58

    Sind nicht schon in unserer Jugend die Gletscher getaut,die Flüsse des öfteren Hochwasser hatten,nicht weniger oder mehr schwere Gewitter, da fing diese Hype doch schon an.
    Zu dieser Zeit gab es so gut wie keine Autos die die Luft verpesteten und trotzdem schmolzen die Gletscher.
    An der Küste kam der blanke Hans ins Haus öfters wie heute.
    Da gab es noch keine schwedische Schülerin die uns den Spiegel vorgehalten hat.

  • Cocco

    Teilnehmer
    28. September 2019 um 13:31

    Ich fürchte eher um Greta.

    Der ganze Hype um sie hat sich mittlerweile verselbständigt und nimmt m.E. Formen an, die einen so jungen Menschen psychisch durchaus überfordern können.

  • Madame.C

    Teilnehmer
    28. September 2019 um 13:47

    Wenn ich mich nicht irre, entsteht die meiste Empörung über diese junge Frau in den Hirnen alter Männer. Vielleicht vor allem jenen, die nach ihrem Berufsausstieg unausgefüllt herumhängen. Etwas, was alten Frauen kaum passiert. 🙂

    Und falls das mit der Vermarktung zutrifft: Noch sind die Vermarkter mehrheitlich männlich.

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    28. September 2019 um 13:54

    Ja, mich hat ihre Mimik erschrocken. Ihre Worte fand ich überzogen und habe mich gefragt – wer hat die geschrieben? Sind das wirklich noch Formulierungen einer 16-Jährigen?

    Nun die Zukunft wird es zeigen. Ist richtig was sich für mich abzeichnet – die Vermarktung – ist es schade für das Thema.

    GeSa

  • Madame.C

    Teilnehmer
    28. September 2019 um 14:08

    Bei der Beurteilung dieses Mädchens wird immer wieder vergessen, dass sie sich unterscheidet von "normalen" Menschen ohne dem Asperger Syndrom. Eine Überforderung kann zu uns unverständlichen Reaktionen führen und sie ins nervliche geistige Chaos stürzen.
    Andererseits gäbe es wohl keine normale Greta, die die Initiative weltlweit hätte auslösen können.

  • Goeppingen

    Teilnehmer
    28. September 2019 um 14:10

    zauberfloete47, dass Greta Thunberg 2018/19 ihren Schulabschluss mit hervorragenden Noten gemacht hat, nicht gelesen?

    Liebe Zauberflöte47, "Höchst unsachliche Kritik" entspricht wohl eher deiner Spezialität.

  • SusiSoho

    Teilnehmer
    28. September 2019 um 14:19

    Greta T. hat auch öffentlich erklärt, warum das Aspergersyndrom sie "anders" macht, und zwar im Sinne von totaler Fokussierung auf ein bestimmtes Anliegen. *)
    Sie ist kürzlich 17 Jahre alt geworden, in Schweden endet die Schulpflicht mit 16 Jahren.

    Im übrigen weiß ich aus eigener Erfahrung mit meinen Töchtern, was 16-jährige Mädchen/junge Frauen auf die Beine zu stellen in der Lage sind! Sie mögen lebensunerfahren sein, aber ihre Intelligenz überstrahlt die vieler Erwachsener und ihre Zuversicht und ihr Selbstvertrauen weisen ihnen den Weg.

    Bisher hat Greta T. nahezu unbewegt auf den Hype reagiert. Sie weiß genau, dass nicht sie Aufmerksam braucht, sondern ihr Thema.

    Ich finde den Eröffnungsthread inhaltlich übrigens obszön.

    Ergänzung:

    *)Gegenüber The New Yorker erklärte sie: „Ich sehe die Welt etwas anders, aus einer anderen Perspektive. Ich habe ein besonderes Interesse. Es ist sehr verbreitet, dass Menschen im Autismus-Spektrum ein besonderes Interesse haben.“[15] Gegenüber dem ZDF ergänzte sie: „Und ich mag es nicht, wenn Menschen das eine sagen und das andere machen.“

  • Trixi49

    Teilnehmer
    28. September 2019 um 14:21

    Und falls das mit der Vermarktung zutrifft: Noch sind die Vermarkter mehrheitlich männlich.

    @MadameC … Es war die Mutter, die, genau zu dem Zeitpunkt, als Greta mit dem Schulstreik begann, ein Buch über die Krankheiten ihrer Töchter herausbrachte.

Beiträge 1 - 10 von 131

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.