Startseite Foren Menschenkenntnis Das zwanghafte Kreisen ums Ich

  • Das zwanghafte Kreisen ums Ich

     70plus antwortete vor 3 Wochen, 1 Tag 6 Teilnehmer · 7 Beiträge
  • 70plus

    Teilnehmer
    1. September 2021 um 15:37
  • Stadtwolf

    Teilnehmer
    1. September 2021 um 20:35

    Und nun???

    Link reinsetzen und keine eigenen Worte dazu?.

  • Wattfrau

    Teilnehmer
    1. September 2021 um 20:46

    Und wo bleibt deine Stellungnahme zu dem Link?

  • Cocco

    Teilnehmer
    1. September 2021 um 21:50
  • seestern47

    Teilnehmer
    2. September 2021 um 10:11

    @70plus

    Ich habe mir den Link durchgelesen, da ich kürzlich etwas über “narzistische Persönlichkeiten” wissen wollte. Der Text ist interessant.

  • Webra

    Teilnehmer
    3. September 2021 um 23:38

    Wir dürfen nicht vergessen, dass alles Tun und Unterlassen durch unser Gehirn gesteuert wird.

    Ausgenomen sind durch langes üben automatisch durchgeführte Handlungen, z. B. das Schalten

    beim Autofahren. So wie die Unterschiedlichkeit unseres Körpers genetisch festgelegt ist, ist auch

    die Struktur unserer Persönlichkeit genetisch geprägt. Ein kleingewachsener, schwächlicher

    Mensch kann durch intensives Training zu einer athletischen Figur kommen, wird dadurch aber

    nie erreichen, dass sich seine ausgewachsene Körpergröße von 1,60m auf 1,80m verändert.

    Unser Verhalten können wir durch geistige Trainingsmethoden beeinflussen und verändern,

    aber der genetisch geprägte Teil ist unveränderbar. Dadurch entstehen dann Persönlichkeitsstörungen, weil unsere Grundstruktur immer wieder versucht sich durchzusetzen.

    Wenn solch eine Verhaltensweise dann dazu führt, dass die Gesellschaft in der ich lebe dieses

    Verhalten mit Strafmaßnahmen ahndet, verhält diese sich genau sowie der Perserkönig, der nach

    dem Verlust eines großen Teiles seiner Flotte bei einem Orkan verlor, das Meer anschließend

    mit 300 Peitschenhieb bestrafte. Dabei war das Meer an seinen Verlust völlig schuldlos.

    Heute wissen wir, dass der Wind, entstanden durch Naturgesetze die Ursache dieser Katastrophe war. Den Wind als ein Materien loses Phänomen kann man aber nicht strafen.

    Genau verfahren wir heute aber auch mit einem “Rechtsbrecher”. Wir strafen nicht den Verursacher dieser Untat, das Gehirn, welches ja diesen schändlichen Gedanken entwickelt hat, nein, wir strafen den Körper, der aufgrund der Naturgesetze Befehle des Gehirns willenlos ausführen

    muss.

    Aber, was sollen wir sonst tun? Wir müssen doch Gerechtigkeit üben. Produzieren dadurch

    aber gleichzeitig Ungerechtigkeit.

  • 70plus

    Teilnehmer
    5. September 2021 um 0:31

    Es gibt viele Aspekten und Sichtweisen, so auch auf die Ich-Persönlichkeiten. Und woher das kommen kann, oder was alles zusammenkommen muss bzw. sich getrennt davon entwicklen kann.

    Obwohl auch das schon längst wissenschaftlich diskutiert, hier eine interessante Frage dazu: welche ‘Schuld’ haben Helikoptereltern, die Ein-Kind-Eltern, die das Kind wie es früher hieß verziehen, dieses einst vorherrschende Erziehungsparadigma ‘loben um jeden Preis’, selbst wenn ein Kind ziemlich Schlechtes zustande gebracht oder Mist gebaut hatte, dann trozdem das “hast du fein gemacht, bist ganz toll, etc.”.

    Diese Kinder müssen sich von früh auf zwangsläufig für die Crème de la Crème einer Gesellschaft halten, denen keine Grenzen zu setzen sind.

Beiträge 1 - 7 von 7

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.