Startseite Foren Themen des Tages Clopapier hamstern .... und dann???

  • Clopapier hamstern .... und dann???

     zigeunermaedche antwortete vor 4 Jahren 21 Teilnehmer · 39 Beiträge
  • Trixi49

    Teilnehmer
    22. März 2020 um 17:49

    Ich habe bisher weder zurechtgeschnittene Blätter von Küchenrollen noch Toilettenpapier zum Naseputzen verwendet.
    1/2 oder 1/4 Blatt Küchenrolle oder 1 Blatt Toilettenpapier, auch wenn es mehrlagig ist, stelle ich mir bei Schnupfen ziemlich eklig vor.

    Aber ist doch schön, wenn ihr Spaß dran habt, euch die Tücher zurechtzuschneiden.

    Ich benutze weiterhin "Tempo"-Taschentücher.

  • pauline68

    Teilnehmer
    22. März 2020 um 17:56

    Ich nehme auch Tempotaschentücher und staunte gestern im Supermarkt, dass es noch welche gibt. Aber, wer weiß wie lange noch ? 😉

  • Florena

    Teilnehmer
    22. März 2020 um 18:01

    @Trixi49

    Das sehe ich auch so Trixi.
    Aber es gibt Ausnahmen, als ich mal unverhofft krank wurde, war mein Vorrat an Stofftaschentücher und danach der Papiertaschentücher schnell verbraucht. Der Griff zur Küchenrolle hat mich gerettet. Man könnte sogar in der Not Papierservietten nutzen, wobei die wohl auch schnell verbraucht sind.

    Ich finds klasse, dass wir durch das Toilettepapierhamstern jetzt herausgefunden haben, wie wertvoll Klopapier und Küchenrollen sein können, grins.
    Mich hatte es, wie beschrieben, schon mal gerettet. Ich glaube, mein Malheur passierte an einem verlängerten Wochenende.
    Seither habe ich daher immer einen etwas größeren Vorrat davon im Haus. Auch eine Mutter mit kleinen Kindern weiß beides zu schätzen.

  • Trixi49

    Teilnehmer
    22. März 2020 um 18:08

    Ja Florena, Servietten hätte ich notfalls auch da.

    Ein einziges Blatt Toilettenpapier wäre mir dann doch etwas zu eklig. Da würde ich lieber auf Küchenrollen zurückgreifen (ungeschnitten).
    Die gibt's aber jetzt übrigens in der "Sparblatt-Version" mit halb so großem Blatt.

  • Trixi49

    Teilnehmer
    22. März 2020 um 18:23

    Nee danke, Uhuline! 😉
    Noch habe ich keinen Engpass zu beklagen.

    Da beschäftige ich mich lieber mit anderen Dingen.

    Nachtrag: Im Internet gibt es auch für die untere Etage eine Anleitung für die Herstellung von wiederverwendbaren Tüchern. Auch zum Problem der Zwischenlagerung bis zur Wäsche gibt es Tipps.

    Ich habe das aber nicht durchgelesen und möchte das auch jetzt nicht heraussuchen.

  • rooikat

    Teilnehmer
    22. März 2020 um 19:55

    @ klausd46, ist schon erstaunlich,
    wieviele die Zeit der Schweinerei der Stofftaschentücher überlebt haben. 😉
    Tja, das Immunsystem der Sagrotan-Generation kommt damit natürlich nicht klar. 🙂 🙂
    rooikat

  • zigeunermaedche

    Teilnehmer
    23. März 2020 um 10:24

    Uhuuuuu 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂
    aber jetzt hab ich keine Zeit mehr, ich muß meine Nasengröße messen
    Gruß von der zi 🙂

Beiträge 31 - 37 von 37

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen