Startseite Foren Open house After Shave...........und eine ältere Dame......

  • After Shave...........und eine ältere Dame......

     Stephanja antwortete vor 1 Jahr, 4 Monate 5 Teilnehmer · 7 Beiträge
  • Stadtwolf

    Teilnehmer
    7. September 2019 um 15:34

    Also jo,ich war heute in der Drogerie um ein paar Dinge zu kaufen.Da sprach mich eine ältere Dame an sie suchte After Shave.Sollte sie ihrem Enkel mitbringen.Mit all diesen fremden Namen würde man sich ja nicht mehr auskennen.Ich zeigte es ihr,dann fragte die Dame mich ganz leise,ob das wirklich für den A…h wäre.

    Ja die Sprache hat sich für manche ältere Menschen verändert.
    Download,update,surfen,shoppen,joggen danach auf dem Zahnfleisch robben.
    Prime-Time,Show-Time und New Flash,
    Cool am Pool…ganz ohne Wäsch`und kein Money in der Täsch.
    Anti-Age und Bodylotion, Hits und Oldies für Emotionen.
    On Stage,On Screen, on the Road,solche Sprüche sind heut Mod`

    Cooler Sound und Open Air,Hard-Ware,Soft-Ware,Game-Boy,Fun &More,emergency bist dann reif.
    Hast du Krämpfe in den Haxen,mach ein Wellnessweekend zum Relaxen,mit Playback-Songs von Michael Jacksen.

    Hot-Dog,Drive-In,Fastfood,Sale,mit Paycard Zahl am Terminal.
    Ich verschwinde jetzt leise und nicht laut,sonst bekomm ich noch Burnout.

    Have a good happy Weekend @all
    SW

  • Ricarda01

    Teilnehmer
    7. September 2019 um 15:57

    Lieber Stadtwolf – ich gebe ehrlich zu, dass ich das zweimal lesen musste, bevor ich den Witz kapiert habe. Ich bin einfach so in meiner Lieblings-Fremdsprache drin, dass mir das nicht sofort auffiel. Aber du hast das schön aufgezählt, Prof. Dr. Walter Krämer vom 'Verein Deutsche Sprache e.V.'hätte seine wahre Freude daran……
    PS. 18.25 – ja, die Anglizismen in der deutschen Sprache. Wie nötig sind die??? (z. B. Service Point im Bahnhof)
    Schönes Wochenende – Ricarda

  • Mondin

    Teilnehmer
    7. September 2019 um 18:54

    „Deutsche Sprache – schwere Sprache“, sagte der Italiener, als er hörte, dass der teufel drei Artikel hat! Wieso? siehe unten.

    Dass die der Teufel hole!

  • Stephanja

    Teilnehmer
    7. September 2019 um 20:35

    Die Anglizismen sind schon so alltäglich, daß man sie oft schon gar nicht mehr wahrnimmt.
    Es gab eine Zeit, da sprach man französich, da galt die deutsche Sprache als plump und vulgär und war der sogenannten Unterschicht vorbehalten.
    Ich fand die "Visematentchen" in Köln, durchaus gebräuchlich. "Mach keine Visematentchchen" sagte meine gestrenge Oma schon mal, vorsorglich, zu mir.Das kam aus der Besatzungszeit Napoleons im Rgeinland.
    Die französischen Soldaten versuchten die jungen
    Kölnerinnen in ihr Zelt zu locken :"Visite ma tente." Besuche mein Zelt.
    So ändert sich die Sprache im Laufe der Zeit.
    Für das nette Schmunzelstück, danke @ Stadtwolf.

  • Ricarda01

    Teilnehmer
    7. September 2019 um 21:16

    Stimmt, liebe Stephanja! Meine Eltern, Niederschlesier, hatten so einige franz. Vokabeln in ihrem Sprachgebrauch. Hatte das mit dem alten Fritz und Preußen zu tun?
    Z. B. Trottoir für Bürgersteig,
    Contenance für Benehmen, Haltung, Fassung etc.
    Grüße von Ricarda

  • Stephanja

    Teilnehmer
    7. September 2019 um 22:41

    In der Zeit des alten Fritz sprach, wer was auf sich hielt, französisch. Deutsch war dem "einfachen Volk" vorbehalten. Eine französische Gouvernante, für die Kindererziehung war "up to date" ;-).
    Ich glaube, da liegst du ganz richtig, liebe Ricarda.

Beiträge 1 - 6 von 6

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.