Startseite Foren Open house „Ärztys“ statt „Ärzt*innen

  • „Ärztys“ statt „Ärzt*innen

     Ricarda01 antwortete vor 5 Monate, 1 Woche 10 Teilnehmer · 16 Beiträge
  • seestern47

    Teilnehmer
    7. April 2021 um 8:38

    Der Genderstern hält Einzug in die deutsche Sprache – und im Duden gibt es jetzt das Wort „Gästin“.

    https://www.rnd.de/medien/arztys-statt-arztinnen-ein-sprachwissenschaftler-will-das-gendern-verandern-YPQ55WPIAFGSJHL4LGRJOSNVAI.html

    Ich hatte schon Probleme bei der letzten Rechtschreibreform, aber mit der gendergerechten Sprache wird es doch sehr kompliziert….

  • Ricarda01

    Teilnehmer
    7. April 2021 um 9:33

    @seestern47

    Liebe Seestern – ‘Ärztys’ halte ich persönlich für Schwachsinn und denke, da wollte sich mal ein Sprachwissenschaftler wichtig machen…. (link nicht gelesen).

    ‘Gästin’ kenne ich schon ganz lange aus der femin. Szene – u.a. wurde das von Gerburg Jahnke und Stefanie Überall in ‘Ladies’ Night’ benutzt. Schönen Tag – bei uns immer noch kalt, mir reicht’s! RicardaFrowning2ThumbsdownMask

  • etaner34

    Teilnehmer
    7. April 2021 um 12:09

    Ich bin gespannt, wie lange sich dieser sprachliche Genderwahnsinn hält. Noch nie hat sich Wirklichkeit durch sprachliche Umbenennung verändert. Die Sprache kann das Denken beeinflussen, das reicht aber nicht aus, wenn die Wirklichkeit unverändert weiter besteht. Der „Entsorgungspark“ bleibt Müllhalde.

    Die „Raumpflegerin“ hantiert weiter und unverändert mit Putzgeräten. Ob ihre Arbeit und sie als Person in ihrem Wert und ihrer Würde wahrgenommen werden, hängt nicht von der Benennung ab.

    @etaner34

  • Holzhacker

    Teilnehmer
    7. April 2021 um 12:18

    Deine Satire gefällt mir!Stuck Out Tongue Winking Eye

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    7. April 2021 um 12:29

    Stimmt @etaner34 – doch es ist so einfach sich an der Sprache abzuarbeiten als im Denken und Handeln etwas zu ändern. Die Männerwelt kann sich freuen, sooooo wird Gleichstellung ein Fremdwort bleiben. Dafür ist für Belustigung weiter gesorgt. Frowning2

    GeSa

  • nordlichtw

    Teilnehmer
    7. April 2021 um 13:13

    Einfach ignorieren seestern, die Neue alte Rechtschreibung habe ich nie bewusst gelernt ,vieles ist einfach im Gebrauch gekommen , nur kein Stress

  • nordlichtw

    Teilnehmer
    7. April 2021 um 13:15

    Stefanie Überall war meines Wissens nie bei Ladies Night, sie hat sich mit dem Missfitts verabschiedet , die letzte Vorstellung habe ich in der Bonner Oper gesehen .Danach sind die beiden getrennte Wege gegangen….

  • Cocco

    Teilnehmer
    7. April 2021 um 13:20

    Gerburg Jahnke jedenfalls, hat diese Formulierung “Gästin” gerne benutzt;
    und darum geht es ja eigentlich. CSweat Smile

  • rooikat

    Teilnehmer
    7. April 2021 um 15:52

    Ich sah und hörte die Missfitts sehr gern.
    Gerburg Jahnke allein bzw. in Ladies Night ist in mancher ihrer Sendungen leider gewöhnungsbedürftig samt Auswahl der anderen Damen. Na gut, auch Humor ist individuell.

    Der Feminismus- bzw. Genderwahn ist m.E. eine funktionierende Ablenkung von den tatsächlich notwendigen Änderungen. Und die Vergawaltigung unserer Muttersprache (ob die Männer sauer darüber? Wink) schmerzt mitunter doch sehr. Wie hörte ich letztens im TV: Divinnen…. Flushed

    Naja, wem’s gefällt oder etwas gibt. Hat m.E. etwas mit gesundem Selbsbewusstsein zu tun.

    rooikat

  • seestern47

    Teilnehmer
    7. April 2021 um 15:56

    100%ige Zustimmung, @etaner34

    Und ja, die Welt bildet sich durch das gedachte / gesprochene Worte.

Beiträge 1 - 10 von 15

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.